OnlineWelten Netzwerk
› Mecker Mittwoch: Der Multiplayer-Nerf von Mass Effect: Andromeda
ThemenbildMeckerMittwochBreit980x500MEAMultiplayer

Mecker Mittwoch: Der Multiplayer-Nerf von Mass Effect: Andromeda

Cortyn meckert ein bisschen über Mass Effect: Andromeda. Der Multiplayer hat nämlich kleine Probleme, die den Spielspaß trüben.

Machen wir es auch heute wieder kurz und schmerzlos: Ja, es geht um Mass Effect: Andromeda. Nein, es hat weder mit den Gesichtsanimationen noch mit den Synchronstimmen oder einzelnen Questproblemen zu tun.
Dieses Mal dreht es sich allein um den Multiplayer.

Da mein Freundeskreis langsam auch die erste „Hype“-Phase überstanden hat und sich länger als eine halbe Stunde (für die Nahrungsaufnahme) von der Singleplayer-Kampagne des Spiels trennen konnte, haben wir in den letzten Wochen verstärkt den Multiplayer-Modus gespielt.

Der Multiplayer-Modus macht Spaß, keine Frage. Doch einige Dinge fallen negativ auf, je öfter man es spielt.Mass Effect Andromeda Team

So gibt es mehrere „Schutzmechanismen“, die Spieler vor einem frühzeitigen Tod bewahren. Ein Charakter verfügt über Schild- und Lebensenergie. Wenn die Schildenergie aufgebraucht ist, dann beginnen die Lebenspunkte bei Treffern zu schwinden – so weit nichts Neues. Was mich jedoch massiv stört, sind die Schutzbarrikaden, die innerhalb dieses Systems errichtet wurden. Wenn die Lebenspunkte des Charakters auf den letzten Zentimeter schrumpfen, dann hören alle Feinde für 1-2 Sekunden auf, unseren Charakter unter Beschuss zu nehmen.

Der Spieler bekommt eine zweite Chance – Egal wie bescheuert sie ist

Klar, das ist eine Spielmechanik, die dem Spieler noch eine Chance geben soll, sich in Deckung zu begeben. Aber sie ist bescheuert. Wenn ich von 5 Kett umzingelt bin, weil ich mich doof positioniert habe, dann verdiene ich es auch, auf dem Boden zu landen. Es ist einfach absurd, dass alle Feinde für einen kurzen Augenblick Gnade zeigen, um mir noch eine Flucht zu ermöglichen. Das stört den Spielspaß massiv.

Mass Effect Andromeda Archon

Spontane Friedensverhandlungen – selbst die Kett geben uns eine Schonfrist, wenn wir kurz vor dem Tod sind.

Mit der Ausnahme von Hinrichtungsanimationen bestimmter Feinde, die den sofortigen Tod bedeuten, kann der Charakter auch nicht sofort über diese Grenze befördert werden.

Ein Beispiel: Unser Charakter hat noch 20% Lebenspunkte und keine Schildenergie mehr. Der nächste Schuss des Feindes ist mächtig und würde eigentlich 50% unserer maximalen Lebenspunkte an Schaden verursachen – man wäre sofort am Boden. Dieser Schutzmechanismus sorgt nun dafür, dass der Schuss unseren Charakter aber nicht direkt tötet, sondern nur an die Schwelle des Todes befördert, wo wir wieder 1-2 Sekunden Gnadenfrist bekommen, um in Deckung zu gehen.

Missionsziele trivialisiert

Ein zweiter Punkt ist der Nerf, der in der letzten Woche stattfand. Mit dem hochgelobten Patch 1.05 gab es auch einige Balancing-Änderungen am Mehrspieler-Modus. Vor allem Waffen und der Schaden von Gegnern wurde hier angepasst. Zusammengefasst sind Feinde etwas weniger bedrohlich und die Waffen der Spieler stärker.Mass Effect Andromeda 2 head salarian

Ärgerlich ist aber, dass auch einige der Missionsziele trivialisiert wurde. Bei dem Ziel „Devices“ müssen vier Geräte der Reihe nach aktiviert werden. Das Aktivieren kostet Zeit, sodass ein Spieler an dem Gerät hockt, während die anderen drei ihn beschützen – zumindest war das mal so. Inzwischen geht das Aktivieren innerhalb von 5 Sekunden, was auf der Schwierigkeit „Silber“ bedeutet, dass selbst starker Beschuss einen nicht aufhalten kann. Eine Deckung von Teamkollegen ist nicht mehr notwendig.

In einem Multiplayer-Modus, der so stark auf Kooperation ausgelegt ist, würde ich mir wünschen, dass beide erwähnten Mechaniken nicht existieren.

Aber was soll’s – letztendlich zock‘ ich den Multiplayer doch ohne Ende – dafür macht er einfach zu viel Laune.


Was der Patch 1.05 für Mass Effect: Andromeda noch so brachte, haben wir in diesem Beitrag verraten.

Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
ThemenbildMeckerMittwochBreit980x500MEAMultiplayer

Mass Effect: Andromeda

PC PS4 Xbox One