GameStar.de
› Maximale Balance? Patch 2.6.1 soll in Diablo 3 vieles besser machen
Diablo 3 Balance Titel

Maximale Balance? Patch 2.6.1 soll in Diablo 3 vieles besser machen

Patch 2.6.1 in Diablo 3 dreht gewaltig an der Balance-Schraube. Viel mehr Sets sollen ins Meta passen und Spaß bringen. Blizzard erklärt, welche Änderungen Euch erwarten.

Das Balancing in Diablo 3 hatte lange Zeit Schwachpunkte. In den letzten Seasons sahen wir immer häufiger, dass die Builds fürs Meta, also um ganz oben mitzuspielen, begrenzt waren. Der neue Patch 2.6.1 soll in diesem Bereich viele neue Türen öffnen.

Blizzard schenkt den schwächeren Sets mehr Liebe.

Mehr Power für Wirbelwind, gefrorene Kugel und mehr

Auf den PTR-Servern sind die Tests für das Balancing im Patch 2.6.1 bereits abgeschlossen. Da kümmert man sich jetzt nur noch um die Behebung von Problemen wie Spielabstürzen. Bis das alles geregelt ist, müssen wir auf den Live-Servern noch auf das neue Update warten.

In der Aktualisierung hat Blizzard auf das Feedback gehört und sich zwei Hauptziele gesetzt:

  1. Alle Klassen sollen mit unterschiedlichen Builds und Spielweisen in ähnlichen Schwierigkeitsgraden antreten können
  2. Die Erfahrung soll auf den hohen Stufen insgesamt ausgewogener gestaltet sein.

Diablo 3 Crusader Wallpaper

Erreichen wollen die Entwickler die Vielfalt der Sets durch viele Variationen von Builds. Für die ausgewogene Erfahrung sollen Builds sowohl in dichten Mob-Massen als auch in Gruppen gut spielbar sein.

Mit diesen Zielen im Kopf kümmert man sich um alte Lieblinge wie Wirbelwind-, Gefrorene Kugel- oder Explodierende Hand-Builds, die sich für Änderungen besonders angeboten haben.

Der harte Weg der Balance

Beim großen Balance-Patch 2.6.1 haben die Entwickler zwar nicht alle Builds “auf eine Linie” gebracht, aber das wäre auch nicht schlimm. “Manche Builds machen einfach Spaß und kommen eher als Sprungbrett in höhere Schwierigkeitsgrade oder zum Farmen in Frage. Solche Builds sind auch wichtig und nicht jeder Build eignet sich für jede Aufgabe.”

Auf die folgenden Änderungen könnt Ihr Euch im neuen Patch 2.6.1 freuen, wenn dieser auf den Live-Servern von Diablo 3 erscheint.

  • Barbaren
    • Die Entwickler haben den Wirbelwind-Barbaren schon lange im Blick. Von bisherigen Buffs bis zu defensiven Anpassungen an dem 4er-Seelenbonus und Band der Macht wollten Spieler mehr Überlebensfähigkeit. “Lasst uns im Namen von Bul-Kathos gemeinsam zum Sieg wirbeln!”

  • Zauberer
    • Karinis Heiligenschein wird als effektiv, “aber unhandlich” beschrieben. Die Stärkung soll durch den Patch besser einsetzbar sein. Zwischen den Anwendenden müsst Ihr nicht mehr so lange warten.
    • Außerdem werden andere Spielstile für den Zauberer verstärkt, damit Archon nicht mehr alleine an der Spitze steht.

Diablo 3 Necromancer Titel

  • Totenbeschwörer
    • Mit Dayntee’s Bindung waren die Entwickler eigentlich immer zufrieden, doch die Flüche waren nur selten nützlich. Das Affix für diesen Gegenstand wird nun für alle Flüche geöffnet, wodurch sich die Einsatzmöglichkeiten stark erhöhen sollen – Besonders bei Gruppen mit mehreren Totenbeschwörern.
  • Hexendoktoren
    • Als Dot-Doktor seid Ihr mit dem Jade-Set bisher “geht so” unterwegs gewesen. Zusätzliche Verteidigungsboni sollen dem Set bald mehr Stabilität geben.

Diablo 3 Build Klassen Sets

Gute Nachrichten gibt es auch für Dämonenjäger, Mönche und Kreuzritter. Die Entwickler rechnen damit, dass im neuen Patch die Fertigkeiten Mehrfachschuss, Explodierende Hand und Gesegneter Schild viel öfter eingesetzt werden.

Der Patch zielt auf stärkeres Balancing ab und knöpft sich dafür aber nicht die starken Sets vor. Man wollte nicht die übermächtigen Sets abschwächen, sondern lieber weitere Sets auf den aktuellen Stand der Dinge bringen. So sollen viele ikonische Sets und Spielstile wieder populär werden.

Diablo 3 Patch 2.6.1 Release wann?

Ein genaues Release-Datum nannten die Entwickler im Blogpost nicht. Sie erklärten, dass es keine weiteren Klassenänderungen mehr geben wird, sondern sie sich Bugs und Leistungsproblemen widmen.

Wir nehmen keine weiteren Änderungen mehr vor und widmen uns stattdessen Bugs und Leistungsproblemen, um dem Patch vor der Veröffentlichung den nötigen Feinschliff zu verpassen. Das könnte einige Zeit in Anspruch nehmen, also dürfen zu einem gewissen Zeitpunkt keine neuen Änderungen mehr hinzukommen.

Wie gefällt Euch die Ankündigung für den neuen Patch? Habt Ihr ein paar Builds, die Ihr gerne im Meta spielen wollt?

Wenn geklaute Diablo 3-Kunst zum Kriegsdenkmal wird

QUELLE Diablo 3 Blog
Patrick Freese
Teemo for president!
Diablo 3 Balance Titel

Diablo 3

PC PS3 PS4 Xbox 360 Xbox One