GameStar.de
› Mass Effect: Andromeda Review – Das BioWare-RPG im XXL-Test
Mass Effect: Andromeda Review – Das BioWare-RPG im XXL-Test

Mass Effect: Andromeda Review – Das BioWare-RPG im XXL-Test

Besser als der Hate, schlechter als der Hype

Mass Effect: Andromeda Review-Fazit – eine klare Empfehlung

Zu Beginn des Spiels war ich skeptisch. Sehr skeptisch. Doch das legt sich mit jeder weiteren Minute, die man nach dem erstmaligen Verlassen des „Nexus“ im Spiel verbringt. Trotz kleiner Fehler, wie den Gesichtsanimationen und der teilweise schwankenden Schwierigkeit des Spiels, ist Mass Effect ein Gaming-Highlight. Andromeda ist ein Mass Effect, wie es die Fans verdient haben.

Wer die ersten 3 Teile gemocht hat, der wird auch mit Andromeda glücklich werden. Mit Lust auf spannende Geschichten, fremde Zivilisationen und jeder Menge Möglichkeiten, etwas zu entdecken, kann das Spiel auch Neulinge begeistern. Seine volle Faszination von Mass Effect: Andromeda entfaltet sich aber nur, wenn man bereits Vorwissen aus den anderen Teilen mitbringt.Mass Effect Launch Trailer

Forscherdrang, Dialoge, Story und das Gameplay und die schiere Masse an hochwertigem Inhalt machen das Spiel zu einem Weltraumtrip, den man so schnell nicht vergisst.

Wir vergeben keine Punkte, um ein Spiel zu bewerten. Aber wenn wir es tun würden, dann hätte Mass Effect: Andromeda ziemlich viele bekommen.

Persönlich kann ich jedem Fan der Serie den Kauf des Spiels nur wärmstens ans Herz legen. Nach dem trägen Einstieg habe ich keine Sekunde in Andromeda bereut und werde sicher noch viele Stunden darin versenken.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Cortyn

Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!

Mass Effect: Andromeda Review – Das BioWare-RPG im XXL-Test

Mass Effect: Andromeda

PC PS4 Xbox One