GameStar.de
› Mass Effect: Andromeda Review – Das BioWare-RPG im XXL-Test
Mass Effect: Andromeda Review – Das BioWare-RPG im XXL-Test

Mass Effect: Andromeda Review – Das BioWare-RPG im XXL-Test

Besser als der Hate, schlechter als der Hype

Die Fraktionen in Andromeda – Konflikt und Freundschaft

Die Andromeda-Galaxie ist alles andere als unbewohnt und mit unserer Ankunft sorgen wir für mächtig Chaos. Hier stelle ich kurz die verschiedenen Fraktionen vor, denen man im Spiel begegnet. Wer nichts davon wissen will, sollte direkt zur nächsten Seite weiterspringen.

Die Andromeda-Initiative

Die Andromeda-Initiative umfasst alle Bewohner, die von der Milchstraße aus losgezogen sind, um einen Neuanfang in der Galaxie Andromeda zu starten.

Neben den vier Archen, die jeweils 20.000 Menschen, Salarianer, Asari und Turianer im Cryo-Schlaf beheimaten, gibt es den Nexus, der Knotenpunkt all unserer Handlungen. Der Nexus befindet sich zwar noch im Aufbau und ist auf Ressourcen angewiesen, welche von den Pathfinder-Teams in Andromeda ausfindig gemacht werden. Durch einen Zwischenfall bei der Ankunft ist die Führung des ganzen Projekts in Aufruhr versetzt und politische Konflikte sorgen für Probleme. Zwar versuchen alle „an einem Strang“ zu ziehen, um das Überleben in Andromeda zu sichern, aber jeder ist der Meinung, dass er selbst am stärksten dazu beiträgt.

Mass Effect Andromeda Sloane Kelly

Nicht alle Menschen sind mit der Andromeda-Initiative zufrieden. Einige leben jetzt auf eigene Faust.

Die Kett

Wenn „fies“ ein Aussehen hätte, dann wären es die Kett. Dieses technologisch hochentwickelte Volk macht keinen Hehl daraus, dass es uns in Andromeda nicht haben will. Sie schießen, ohne zu fragen, und werden von mysteriösen Archon geleitet.

Auf jeder Welt, auf der Remnant-Technologie zu finden ist, findet man auch die Kett, die diese erforschen. Sie lassen sich auf keine diplomatischen Gespräche ein und machen von Anfang an klar: Ihr seid unerwünscht, jetzt werdet Ihr erschossen. Oder versklavt. Und dann erschossen. Angeführt werden sie von dem seltsamen Archon, der ein eigenes Interesse an den Technologien der Remnant hat.

Mass Effect Andromeda Archon

Der Archon mag uns nicht sonderlich – das zeigt er uns gleich zum Start des Spiels.

Die Remnant

Die Remnant sind Roboter in vielen Formen, die ebenfalls auf fast allen Planeten von Andromeda zu finden sind. Im Regelfall führen sie friedlich Scans aus und machen irgendwas in Ruhe und werden nur aggressiv, wenn man ihnen zu nah auf die Pelle rückt und ihre Verteidigungsprotokolle aktiviert werden.

Aber die Remnant sind mehr als nur umherstreifende Maschinen. Unter der Planetenoberfläche gibt es oft riesige Hallen und Gänge, die aus Remnant-Technologie geformt wurden. Manchmal scheint es gar so, als wäre der ganze Planet hohl und nur mit Technologie dieser seltsamen Roboter angefüllt. Wer genau die Remnant und all ihre Kontrukte erschaffen hat, ist zum Zeitpunkt der Ankunft unbekannt – auch was ihre Absichten und der Zweck ihres Daseins ist.

Die Angara

Mass Effect Andromeda Angara

Die Angara sind skeptisch – bisher hatten sie nur negative Erfahrungen mit Aliens. P.S.: Wir sind Aliens.

Das Volk der Angara trägt das Herz auf der Zunge und ist nicht besonders gut darin, die eigenen Emotionen zu verbergen. Sie scheinen mit elektromagnetischer Energie aufgeladen zu sein und benötigen neben gewöhnlicher Nahrung auch noch Sonnenlicht, das sie im Zweifelsfall künstlich erschaffen.

Obwohl die Angara ebenfalls schon lange den Weltraum bereisen, ehren sie die Tradition. Auch die Angara sind mit den Kett verfeindet und versuchen zugleich mehr über die Remnant herauszufinden. Da der erste Kontakt mit Aliens in einem Krieg mit den Kett endete, sind die Angara skeptisch, was die Andromeda-Initiative angeht. Sie fürchten, einen weiteren Eroberer in ihrer Galaxis zu haben.


Auf der nächsten Seite geht es um die Crew der Tempest – unsere Begleiter im Spiel.

Cortyn

Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!

Mass Effect: Andromeda Review – Das BioWare-RPG im XXL-Test

Mass Effect: Andromeda

PC PS4 Xbox One