GameStar.de
› Mass Effect: Andromeda – DLCs sind wohl wirklich gestrichen [Update]
Mass Effect: Andromeda – DLCs sind wohl wirklich gestrichen [Update]

Mass Effect: Andromeda – DLCs sind wohl wirklich gestrichen [Update]

Wurde ein Story-DLC von Mass Effect: Andromeda jetzt eingestellt? Ein Gerücht macht die Runde und sorgt für Furore.

Update: Obwohl die untenstehende Meldung von “Sinclair Networks” offenbar ein Fake war, scheinen sie mit der generellen Aussage recht zu haben. Die Kollegen von Kotaku haben von drei anonymen Quellen aus BioWare bestätigt bekommen, dass die DLCs zu Mass Effect Andromeda gecancelt wurden. Damit werden wohl viele Handlungsstränge niemals aufgelöst werden – oder vielleicht in sehr ferner Zukunft in einem Mass Effect Andromeda 2 wieder aufgegriffen.

Originalmeldung: Egal wie man es dreht und wendet, Mass Effect: Andromeda wurde eher mit gemischten Gefühlen von den Fans aufgenommen. Viele konnten mit der neuen Galaxie nichts anfangen und gerade einige nervige Fehler zum Release des Riesen-RPGs trübten den Spielspaß. Als Electronic Arts dann bekannt gab, dass das „Mass Effect“-Franchise vorerst auf Eis gelegt wurde, war die Enttäuschung groß.

Die österreichische Firma „Sinclair Networks“ erklärte auf Facebook, dass künftige Story-DLCs für Mass Effect Andromeda eingestellt wurden. Ursprünglich hatte BioWare sie beauftragt, um das Spiel nach dem Release weiter zu verfeinern und DLC nachzuschieben, wie es auch bei den anderen „Mass Effect“-Spielen der Fall war.Mass Effect Andromeda Ryder 106

Gecancelter DLC für Mass Effect war ein Fake

Der Haken an der Sache: Die Firma Sinclair Networks gibt es wohl gar nicht! Nicht nur hatte bisher niemand von dem Unternehmen gehört, auch von BioWare dementiert man, mit Sinclair Networks jemals zusammengearbeitet zu haben – geschweige denn von ihnen gehört zu haben.

Der Produzent von ME:A, Fernando Melo, erklärte über Twitter:

„Obwohl wir noch nicht über die Zukunft sprechen können, kann ich definitiv sagen, dass wir unsere DLCs/Patches für die Spiele selber erschaffen und dafür keine Fake-Firmen engagieren.“

Auch Michael Gamble von BioWare sagt: „Ich hab noch nie von Sinclair Networks gehört. Noch nie.“

Offenbar handelte es sich bei der Aussage also um einen Fake, der einfach etwas Aufmerksamkeit haben und Stimmung gegen BioWare und Mass Effect erzeugen wollte. Das dürfte funktioniert haben, denn in den Foren und auf Reddit wurde hitzig über das Thema diskutiert.

Das lässt sich wohl am besten mit einem weiteren Zitat von Melo zusammenfassen: „Das Internet ist halt, was es ist“ – und dazu gehören eben auch diese Schattenseiten.


Erst vor Kurzem hatte Mass Effect: Andromeda einen neuen Patch bekommen, mit dem Jaal auch mit männlichen Ryders eine Beziehung eingehen konnte.

QUELLE criticalhit.net
QUELLE kotaku.com
Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
Mass Effect: Andromeda – DLCs sind wohl wirklich gestrichen [Update]

Mass Effect: Andromeda

PC PS4 Xbox One