GameStar.de
› Marvel Heroes: Vom Flop zum wirklich guten Action-MMO
Marvel Heroes

Marvel Heroes: Vom Flop zum wirklich guten Action-MMO

Das Action-MMO Marvel Heroes hat sich ein weiteres Mal neu erfunden.

Ein gewaltiges Update, das „größte ever“, erschien letzte Woche für das Action-MMO Marvel Heroes. Über 50 Charaktere, alle im Spiel, wurden überarbeitet. Das Powers-System in Marvel Heroes hat man sich vorgeknöpft. In einem Video sprechen die Entwickler jetzt über das Update und wie stolz sie darauf sind, es gewuppt zu haben:

Gerade Helden wie Rogue, Rocket Racoon oder Loki stellen die Entwickler in den Fokus und glauben, die spielten sich nun viel eher so wie ihre Comic- oder Filmvorbilder.

Insgesamt ist man sicher: Das ist das beste Marvel Heroes, was es bisher gab.

Marvel Heroes ist eine Wohlfühl-Story bei den MMOs

Schuhmann meint: Als Marvel Heroes in 2013 rauskam, hab ich’s damals ausprobiert und fand’s echt so richtig mies. Es war eine Katastrophe und ich habe es nach wenigen Stunden wieder von der Platte gehauen. Für mich war Marvel Heroes ein typischer Fall von “Da wollen sie mit Marvel eine riesige Lizenz melken und die Qualität des Spiels ist ihnen dabei Wurst, weil die Fans es allein wegen der Lizenz spielen.”

Im Laufe der Jahre habe ich Marvel Heroes aber wieder installiert und mit Interesse und Spaß die Entwicklung verfolgt. So richtig mein Spiel war es nie, aber doch immer ein schöner Zeitvertreib für einige Stunden. Man konnte in jeder Session Fortschritte erzielen, neue Charaktere entwickeln, Items finden, sich verbessern und durch Gegnerhorden pflügen.

Gerade der “Event-Wahn” des Spiels brachte mich an Feiertagen immer wieder zurück, denn ich wusste: Jetzt haben sie wieder 15 Buffs gleichzeitig aktiv und überall regnet es Loot. Da nahm ich auch einen der längsten und nervigsten Patchprozesse im Genre in Kauf.

Crossbones-Marvel-Heroes
Ich hab nach dem großen Update die letzten Tage wieder einige Stunden in Marvel Heroes verbracht. Es ist deutlich besser geworden. Gerade der Wegfall der Skillpunkte hat dem Spiel gut getan – das war vorher unnötig kompliziert. Ich hatte immer das Gefühl, Helden falsch zu spielen, weil ich keinen großen “So spielst du das Ding richtig”-Guide gelesen hatte. Ich mein damit übrigens wirklich “Das Ding”, den von den Fantastischen Vier.

Jetzt kann ich, wie im Video beschrieben, Punkte on-the-fly verteilen, zurücknehmen und herumexperimentieren.

Emma-Frost-MarvelMit all den Helden und Missionen bietet Marvel Heroes eine Menge Spielinhalte, mit denen man sich ewig beschäftigen kann. Und erstaunlicherweise ist das Free2Play-System unaufdringlich. Ich hab mittlerweile 15 Charaktere freigeschaltet – alle kostenlos – mit 175 Ewigkeitssplittern kann man sich einen zufälligen Helden kaufen. Und die droppen gar nicht mal so schlecht.

Vielleicht 4 oder 5 Helden hab ich mittlerweile auf die höchste Stufe gebracht, ohne einen Cent für das Spiel auszugeben. Und auch ohne “Du schreibst über uns, das schenken wir dir”-Geschichten.

Mit dem Update sind einige kleinere Bugs und Gameplay-Macken verschwunden. Mir sind noch keine neuen Schwierigkeiten begegnet, obwohl das Update so riesig ist. Tolle Leistung des Teams.

Marvel Heroes HulkbusterMarvel Heroes verdient eine zweite Chance auf PS4 und Xbox One

Ich würde mir wünschen, dass sich die Gerüchte bewahrheiten und Marvel Heroes tatsächlich für PS4 erscheint – auch Xbox One wäre sicher schön. Wenn genügend Spieler Marvel Heroes mit “frischen Augen” sehen und ohne die Vorbelastung, könnte das MMO so aufblühen wie The Elder Scrolls Online vor zwei Jahren.

Marvel Heroes ist eine Aschenputtel-Story. Es beweist, dass es ein MMO von “richtig mies” bis “super” schaffen kann, wenn das Team daran arbeitet und mit Herz und Hirn sein Baby hegt und pflegt.


Hier stellen wir das “Biggest Update ever” vor

Marvel Heroes wird 2017 noch mehr wie ein Diablo-MMO mit Superhelden

QUELLE MO
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.
Marvel Heroes

Marvel Heroes Omega

PC PS4 Xbox One