GameStar.de
› Lineage II – Revolution: Smartphone-Hit – MMORPG überholt Clash Royale
Lineage II – Revolution: Smartphone-Hit – MMORPG überholt Clash Royale

Lineage II – Revolution: Smartphone-Hit – MMORPG überholt Clash Royale

Das erste "richtige" MMORPG fürs Smartphone?

Lineage II: Revolution ist ein vollwertiges Online-Rollenspiel, das auf dem Smartphone läuft und in Südkorea Millionen von Spielern begeistert. Weltweit hat es im Februar schon mehr eingespielt als Mobile-Hit Clash Royale weltweit. Doch warum? Was ist an der MMO-App so toll?

Lineage II: Revolution hat in Südkorea einen extrem starken Start hingelegt. Das Hochglanz-Mobile-MMORPG kam am 14. Dezember 2016 heraus. Damit das Spiel seinen Launch-Termin halten konnte, wurde sogar auf eine Beta verzichtet. Lineage II: Revolution wurde direkt auf die App-Shops von Android und dem koreanischen iOS geworfen.

Lineage II – Revolution: Noch stärker als Clash Royale?

Dennoch war das Spiel ein Mords-Erfolg und wird voraussichtlich von über 5 Millionen Koreanern aktiv gezockt, was dem Entwickler Netmarble Neo laut eigenen Angaben bereits mehr als 170 Millionen US-Dollar eingebracht hat.

Das ist genug, um Clash Royale vom Platz 1 bei den Mobile-Games im Februar 2017 zu verdrängen.

Lineage II: Revolution – Ein richtiges AAA-MMORPG für unterwegs!

Grund für diesen enormen Erfolg des Spiels ist sicherlich die Optik. Anders als viele App-Games setzt Lineage II: Revolution auf Pracht-Grafik auf PC-Niveau. Dafür sorgt die moderne Unreal-4-Grafik-Engine, die – ein entsprechend starkes Smartphone vorausgesetzt – Hochglanz-Grafik für unterwegs bietet.

Dazu kommt noch, dass Lineage Eternal ein vollwertiges Online-Rollenspiel im Stil von World of Warcraft oder Lineage II (der direkt Vorgänger) ist. Die Lineage-Reihe war in Südkorea immer schon ein enormer Erfolg und Lineage II: Revolution schlägt da in dieselbe Kerbe. Das Spiel bietet quasi alles, was das Online-Rollenspielerherz begehrt: Quests, Raids, ausbaubare Klassen, Instanzen, Gilden samt Gildenkämpfe und massig PvP.

Lediglich die Helden-Auswahl ist etwas mau, ihr habt nur vier Völker mit Genderlock und drei Klassen. Ihr wählt also zwischen den Archetypen Krieger, Magier und Waldläufer, die entweder Menschen und Dunkelelfen (männlich) oder Elfen und Zwerge (weiblich) sein dürfen.

Lineage II: Revolution – Kein Pay2Win durch Auktionshaus und Auto-Grind

Ein Auktionshaus erlaubt außerdem – ungewöhnlich für ein Free2Play-Mobile-MMO – den Handel mit Items unter den Spielern. Man kann also in Lineage II: Revolution alle Items auch im Spiel kaufen und muss kein Echtgeld ausgeben.

Lineage II: Revolution weist freilich viel Grind auf, doch wem die Tretmühle zu blöd wird, kann sie auch automatisieren. Eine Autoquesting- und Wegfindefunktion – in Asia-MMOs schon lange Standard – erlaubt es, dass ihr euch durch langweilige Monsterhorden schnetzelt, während ihr interessantere Sachen macht. Beispielsweise euren Helden in einem anderen Menü anpassen und aufleveln.

Lineage II: Revolution – Ideal für Samsungs neues S8

Ein weiterer Bonus des Spiels ist ein Feature, welches das kommende Smartphone-Flaggschiff von Samsung, das Galaxy S8, haben wird. Dank der DeX-Technologie des S8 soll das neue Elite-Smartphone via Docking-Station an einen Monitor samt Maus und Tastatur anschließbar sein.

So kann man Lineage II: Revolution auch wie ein reguläres PC-MMO mit großen Screen, Maus und Tastatur spielen, es aber jederzeit auch unterwegs zocken, indem man einfach das Handy aus der Docking Station nimmt. Also im Grunde wie eine Nintendo Switch, nur nützlicher!

Um Spieler zum Kauf eines S8 zu animieren, lässt Samsung in seinen Shops Lineage II: Revolution live testen und für den Verkauf des Geräts soll eine Promo-Aktion geplant sein, die Käufern eines S8 einen Geschenkgutschein im Wert von ca. 85 Euro verspricht.

Lineage II: Revolution – Release in Europa?

Die Mischung aus vollwertigem Online-Rollenspiel, guter Grafik, coolem Gameplay, fairem Bezahlsystem und mobilem Einsatz machten Lineage II: Revolution in Südkorea immens erfolgreich. Mobiles Gaming nimmt nicht erst seit der Nintendo Switch einen immer höheren Stellenwert ein und viele Spieler wollen mehr als nur pixelige Zwischendurch-Spielchen.

Ähnlich erfolgreiche und aufwändige Mobile-Titel wie das MOBA Vainglory oder das Action-MMO HIT haben dies bereits bewiesen. Lineage II: Revolution soll übrigens auch im Europa erscheinen, ein Release-Datum ist jedoch nicht bekannt.

Wär ihr an einem mobilen Online-Rollenspiel wie Lineage 2: Revolution interessiert oder müssen MMORPGs bei euch zwangsläufig an Rechner oder Konsole laufen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Ebenfalls interessant: Die besten MMOs für Android und Apple

QUELLE GangnamGamers
QUELLE Notebookcheck
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war seitdem Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und ist jetzt fest als MMORPG-Experte wieder bei Gamestar und MeinMMO gelandet. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.