GameStar.de
› Life is Feudal: So hart wird das Leben – Neuer Gameplay-Trailer
Life is Feudal: So hart wird das Leben – Neuer Gameplay-Trailer

Life is Feudal: So hart wird das Leben – Neuer Gameplay-Trailer

Das Leben im Mittelalter war alles andere als einfach – und das will das MMORPG Life is Feudal auch zeigen.

Um euch einen Einblick in dieses mittelalterliche Leben des Onlinespiels zu geben, veröffentlichten die Entwickler ein neues Video. Dieses zeigt euch die harten Lebensbedingungen, die im “Realm” herrschen, dem Gebiet, in welchem das Rollenspiel angesiedelt ist. Damit wurde auch gleich die vierte Closed Beta eingeläutet, welche bis zum 21. Juli stattfindet.

Errichtet Bauwerke und ebnet die Landschaft

Das “Realm” wird von üblen Banditen heimgesucht und nur ihr könnt diesem Treiben ein Ende setzen. Dazu müsst ihr euch allerdings mit anderen Spielern zusammenschließen, um gemeinsam eine Chance gegen die Feinde zu haben.

Im MMORPG Life is Feudal ist es möglich, eigene Bauwerke wie Burgen zu errichten. Dazu ist es nötig, das Terrain zu formen, um beispielsweise einen Hügel abzutragen, sodass ihr dort ein Gebäude errichten könnt.

Überleben ist wichtig

Die gewaltige Spielwelt kommt völlig ohne Ladezeiten aus. Überleben steht an erster Stelle, denn euer Held wird hungrig, kann an Blutverlust sterben oder erfrieren und überall lauern Gefahren in Form von Banditen oder wilden Tieren. Ihr könnt euch Werkzeuge, Waffen und Rüstungen herstellen, indem ihr Rohstoffe abbaut. Diese Dinge sind wichtig, während ihr das Land bereist, sodass ihr euch verteidigen könnt.

Ein offizieller Starttermin für Life is Feudal existiert bisher noch nicht. Allerdings soll es laut den Entwicklern nicht mehr allzu lange dauern.

Weitere Artikel zu Life is Feudal:

Life is Feudal: Mittelalter-MMO startet bald in neue Beta

Life is Feudal: So überlebt ihr fünf Stunden im Mittelalter-MMO

QUELLE DualShockers

Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.