GameStar.de
› Süßes Karma – PUBG-Speedhacker verlieren trotz Cheats
PUBG Screenshot

Süßes Karma – PUBG-Speedhacker verlieren trotz Cheats

Sie sind zwar schnell, aber deshalb gewinnen sie nicht immer. Speedhacker in PUBG zu töten, ist sogar beim Zusehen überraschend wohltuend.

Habt Ihr schon mal eine Runde PUBG gespielt und dann bemerkt, dass sich ein Spieler unglaublich schnell bewegt? Dann habt Ihr es vermutlich mit einem Speed-Hacker zu tun gehabt. Diese nutzen Software, um Ihre Bewegungsgeschwindigkeit in Battlegrounds stark zu erhöhen und wollen sich dadurch Vorteile gegenüber anderen Spielern verschaffen.

Aber Geschwindigkeit ist in PUBG nicht alles.

Speed-Hacks in PUBG – Selten, aber nervig

Der Anblick von Speedhackern im Battle-Royale-Hit “PlayerUnknown’s Battlegrounds ist zwar selten, aber stört trotzdem das Spielgeschehen. Sie wollen sich nicht unauffällig als Sieger durchmogeln, sondern zeigen ganz auffällig Ihren Betrug, wenn sie zu Fuß schneller als Autos sind.

Ihr wisst nicht, was ein Speedhacker ist, oder wie sie sich in PUBG verhalten? Hier seht Ihr einen:

Der Streamer Just9n stellt sich im Video zurecht die Frage, warum das System nicht einfach diese erhöhte Geschwindigkeit feststellen kann. Speedhacks sind nichts Außergewöhnliches, das es nur in PUBG gibt. Schon in Game-Klassikern wie Counter-Strike oder Call of Duty konntet Ihr Zeuge dieser Hacker werden.

Speed-Hacks sind kein Skill-Ersatz

Die Hacker nerven die PUBG-Spieler, das ist klar. Umso schöner ist es aber, wenn die Betrüger trotz Hacks getötet werden. Der Streamer Shroud zeigt, wie er einen Speedhacker erledigt.

Trotz der hohen Geschwindigkeit des Hackers bleibt Shroud fokussiert und erledigt ihn. Das sah ziemlich cool und einfach aus. Ein Einzelfall? Nein. Streamer wtfmoses kämpft mit einem anderen Spieler um das Chicken Dinner. Ein spannender Kampf um Platz 1 beim Survival-Game. Der Gegner von wtfmoses ist ein Speedhacker, der zur falschen Zeit zum falschen Ort sprintet.

Am schnellsten sind in PlayerUnknown’s Battlegrounds wohl immernoch die abgefeuerten Kugeln.

Schnell wachsen auch die Spielerzahlen von PUBG – 1 Million Spieler waren nun gleichzeitig im Spiel

QUELLE Kotaku
Patrick Freese

Teemo for president!

PUBG Screenshot

PlayerUnknown’s Battlegrounds

PC