GameStar.de
Heroes of the Storm

Heroes of the Storm

PC
Heroes of the Storm
Heroes of the Storm

Heroes of the Storm, kurz HotS, ist ein Free-to-Play MOBA, das die bekannten Helden verschiedener Blizzard-Titel vereint und sie gegeneinander in die Schlacht schickt. Das Spiel hebt sich besonders durch seine einfallsreichen Karten mit unterschiedlichen Effekten von der Masse ab und will durch seine Einsteigerfreundlichkeit ein breiteres Publikum ansprechen als andere Vertreter des Genres.

Release:Genre:USK:Entwickler:Publisher:Modell:

Letzte News

Junkrat ist in Heroes of the Storm noch irrer als in Overwatch

Das neuste Update für Heroes of the Storm ist aktiv. Der Overwatch-Held Junkrat lässt seine Bomben jetzt auch im Nexus fallen!

Mehr als 12.000 UK-Bürger fordern: Schluss mit dem Lootbox-Wahnsinn!

Lootboxen gelten offiziell nicht als Glücksspiel. Aber ist das wirklich eine kluge Entscheidung?

Heroes of the Storm: Junkrat hat eine Selbstmordrakete

Der nächste Held in Heroes of the Storm ist Junkrat aus Overwatch. Seine Fähigkeiten sind einfach bombig!

Valeera als sexy Vampirjägerin – Halloween-Skins in Heroes of the Storm

Valeera macht auf anrüchige Vampirjägerin in Heroes of the Storm. Ihr Halloween-Skin dürfte so manch einem Fan gefallen.

Blizzcon 2017 Zeitplan: Alle Termine in der Übersicht

Bald öffnet die Blizzcon 2017 ihre Türen - und der Zeitplan ist bekannt! Wir haben einige Highlights für euch zusammengestellt.

Heroes of the Storm: Overwatch-Heldin Ana heilt jetzt auch im Nexus

Der neuste Patch für Heroes of the Storm ist live. Die Overwatch-Heldin Ana hat ihre heilenden Waffen eingepackt und macht den Nexus nun lebendiger.

Heroes of the Storm Beschreibung und Features

Mit “Heroes of the Storm” (HotS) holt Blizzard endlich das zurück, was vor über einem Jahrzehnt als einfache Modifikation für “Warcraft III” im Battle.net begonnen hat. Wer bereits andere MOBAs gespielt hat, sollte sich mit der Steuerung und den Grundprinzipien in wenigen Sekunden vertraut machen können, denn an dem ursprünglichen Prinzip der 5vs5-Schlachten hat sich nichts geändert.

Der Nexus: Wo Welten aufeinander treffen: Der Nexus ruft die Helden aller großen Blizzarduniversen zu sich! Egal ob der Orc Thrall aus Warcraft, James Raynor aus StarCraft oder der gefürchtete Fürst der Hölle Diablo aus dem gleichnamigen Spiel, hier finden sich alle großen Charaktere wieder! Unabhängig davon, ob man als Lichkönig die verwunschene Klinge Frostmourne schwingen, oder als Königin der Klingen den Schwarm zum Sieg führen wird, wohl jeder Spieler wird einen Charakter aus seiner Gaming-Vergangenheit wiederentdecken.

Keine Items, dafür Talente und ein Teamlevel: Die unterschiedlichen Berühmtheiten verlassen sich nicht auf Gegenstände, die wie sonst üblich während einer Partie gekauft werden können. Stattdessen erhalten die Helden alle paar Stufen Talentpunkte, die ihre Fähigkeiten verstärken oder um ganz neue Effekte erweitern. Auch den typischen Konflikten um die sogenannten “Last Hits” und “Kill Steals” entgeht man in diesem Spiel geschickt, denn jedes Team steigt zusammen auf, sodass immer alle Kameraden auf der gleichen Stufe sind und jede gewonnene Erfahrung der ganzen Truppe zugutekommt.

Die Karten sind das Ziel: Im Gegensatz zu anderen Mobas liegt der Fokus von HotS nicht auf einer möglichst ausgeglichen Laning-Phase, sondern auf den unterschiedlichen Zielen der jeweiligen Karte. Mal gilt es mehrere Schädel von Feinden zu sammeln, um einen untoten Golem zu erwecken, dann müssen Tribute gesammelt werden, um nicht mit dem Fluch eines Rabengottes belegt zu werden. Jeder Schauplatz hat eine ganz eigene Mechanik, die oft über Sieg oder Niederlage entscheidet und bereits früh in den Partien für spannende Gruppenkämpfe sorgt. Dabei ist es fast immer möglich durch Koordination oder geschicktes Teamplay, einem scheinbar hoffnungslosen Spiel noch eine spannende Wendung zu verpassen.

Die größten Kritikpunkte sind aktuell die sehr teuren Preise für Premiumskins und die noch recht kleine Heldenanzahl von bisher 35 tapferen Recken. Mit einem Release ist ab dem 3. Quartal in 2015 zu rechnen.