GameStar.de
› Wie konnte ein rassistisches Hass-Symbol in Destiny 2 gelangen?
Destiny Artwork Niederlage

Wie konnte ein rassistisches Hass-Symbol in Destiny 2 gelangen?

Bei Bungie ist man der Frage nachgegangen, wie das Hass-Symbol seinen Weg in Destiny 2 fand.

Dienstagabend hingen tausende von Spielern lustlos rum und konnten kein Destiny 2 zocken – Bungie führte quälend lange Wartungsarbeiten durch, die dann noch ewig verlängert wurden und deutschen Spielern den Abend verhagelten.

Mitten in diese Wartungsarbeiten kamen gleich 3, 4 Tweets von Bungie: „Wir haben ein Hass-Symbol im Spiel auf einem Paar Handschuhen. Das tut uns leid. Wir distanzieren und davon! Wir werden das beheben.“

Die ersten Minuten wusste keiner, was da überhaupt gemeint war. Die „schuldigen Handschuhe“ sehen für die meisten Leute völlig unschuldig aus, lediglich zwei grüne „K“ sind da am Ärmel zu sehen.

Was viele von uns nicht wissen und die Leute von Bungie wohl auch nicht, ist es, was dieses Symbol mittlerweile bedeutet. Das hat eine seltsame Internet-Bewegung mit nationalistisch-rassistischen Tendenzen zu ihrem Symbol gemacht.

Harmloses Internet-Meme „Kek“ stammt aus World of Warcraft

Ursprünglich war „Kek“ das, was ein Mitglied der Allianz in World of Warcraft las, wenn ein Mitglied der Horde „lol“ schrieb, also wenn ein Feind lachte. In WoW sollten sich die Mitglieder der verschiedenen Allianzen nicht verstehen, deshalb hatte Blizzard da eine „Verschlüsselung“ dazwischengeschaltet und so wurde aus „Lol“ das „KeK.“

Symbol von ultra-rechten Internet-Trollen

Dieses „Kek“ hat sich dann über die Jahre verselbstständigt und wurde ein Teil der Internet-Kultur. Es wurde zu einem Meme.

In jüngster Zeit hat sich aber eine „satirische Religion“ das „Kek“ geschnappt und zu ihrem Symbol gemacht. Das ist eine Gruppe, die angeblich eine froschgesichtige Kreatur mit der Frisur von Donald Trump anbetet.

Sie haben eine Flagge des fiktiven Landes „Kekistan“ entworfen und diese Flagge weist diese Symbole auf. Diese Gruppe gilt als ultra-rechts und extrem provozierend gegen Liberale. So denkt man, die Flagge wäre auch den Nazi-Symbolen nachempfunden. Grün statt Rot – und das „K“ wird zum Stellvertreter für das Hakenkreuz.

Wie konnte man das übersehen?

Die Frage war jetzt: Wie konnte so ein Symbol in Destiny 2 landen. Hat das ein Mitarbeiter eingeschmuggelt als politische Botschaft?

Bungie hat das untersucht. Laut Bungie hat man sich beim Design wohl nichts gedacht. Das Item wurde schon im Juni 2015 designt. Beim Designen von Items bedient man sich einer Vielzahl von Quellen aus der echten Welt. Das „K“, was man auf den Handschuhen sieht, ist laut Bungie ein gespiegeltes heraldisches Element, eines Chevrons, eigentlich ein Rangabzeichen von einer militärischen Uniform.

Bei dem Prozess nimmt man also Symbole aus der echten Welt und verfremdet sie so, dass sie zur Welt von Destiny passen.

Dann checkt man eigentlich intern noch mal alle Symbol, bevor Items live gehen, ob die in irgendeiner Form, in irgendeinem Land „kulturell schwierig“ sein könnte. Und da hat man tatsächlich die Handschuhe gefunden und hat gemerkt: „Ja, das hat irgendeine popkulturelle Bedeutung das Kek“, aber beim Gegenchecken ist man nur zu der Sache mit „World of Warcraft Internet-Meme“ gekommen und hat nicht weiter geschaut.

destiny-2-hunter

Dass das Symbol sich von da aus weiterentwickelt hat und zum Hass-Symbol einer nationalistischen Bewegung wurde, ist keinem aufgefallen.

In Zukunft will man den Prozess überprüfen und noch stärker nachforschen. Man unterstreicht bei Bungie, dass man mit solchen nationalistischen Ideen nichts am Hut hat. Das sei kein plattes Geschwafel: Bungie lebe Toleranz und lehne jede Form von Ausgrenzung ab. Das sei einer der Grundpfeiler, auf die das Studio gebaut ist.

Patch 1.0.1.3. soll das Symbol aus Destiny 2 endgültig raushauen

Aktuell können Spieler selbst zwar das „K“ auf den Handschuhen im Preview-Screen sehen, andere Spieler sehen das am Avatar aber nicht mehr, wenn sie von draußen draufschauen. In der nächsten Woche soll ein Patch 1.0.1.3. die Handschuhe endgültig entfernen und einige andere Bugs beheben.


Mehr zu Destiny 2 lest Ihr hier:

Shader, Engramme und Glitches – Das war die erste Woche Destiny 2

QUELLE Bungie
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.