GameStar.de
› H1Z1 King of the Kill will mit diesem Riesen-Update zurück an die Spitze
H1z1 Titel

H1Z1 King of the Kill will mit diesem Riesen-Update zurück an die Spitze

Der Battle-Royale-Online-Shooter H1Z1 King of the Kill wurde zuletzt auf Steam vom Konkurrenten PlayerUnknown’s Battlegrounds überholt. Jetzt schlägt H1Z1 zurück und bringt mit einem riesigen Update neue Spielmodi, weitere Punkte auf der Map und verbessert das Inventar samt Crafting.

H1Z1 King of the Kill ist der PvP-Ableger des Zombie-Survival-Spiels H1Z1 Just Survive. In einem Battle-Royale kämpft ihr gegen einen Haufen andere Spieler in der Post-Zombie-Apokalypse. Damit fuhr das Spiel bislang gut, doch seit einigen Wochen gibt es harte Konkurrenz in Form von PlayerUnknown’s Battlegrounds. Das „andere Battle-Royale-Spiel“ hat vor kurzem sogar King of the Kill bei Steam überholt.

Doch King of the Kill schläft nicht und hat ein großes Update veröffentlicht, das viele Änderungen bringt.

H1Z1 King of the Kill – Skirmish-Modus und bessere Waffen

Als Top-Feature des Updates, kehrt der beliebte Skirmish-Modus zurück. Das sind besondere Matches, die jeweils eigene, wöchentlich wechselnde Regeln haben. Das erste Skirmish wird „Shotties & Snipers“ heißen. Darin sind nur die namensgebenden Schrotflinten und Scharfschützengewehre erlaubt, was entweder zu Schusswechseln auf sehr nahe oder sehr weite Distanz führen sollte.H1Z1-Unterhosen

Schrotflinten profitieren besonders von einem Waffen-Upgrade. Ab sofort platziert das Spiel Schüsse aus Schrotflinten kompakter, was zu zuverlässigem Schießen führt. Außerdem dürft ihr jetzt immer eure Waffen abfeuern, egal wie nah ihr an der Deckung oder einem anderen Objekt steht.  Weiterhin gibt es noch drei neue Points of Interest in der Map, die jeweils einen anderen Spielstil ansprechen: Häuserkampf, rasante Action sowie Campen in Gebäuden.

H1Z1 King of the Kill – Besseres Crafting und Inventar

Bislang waren der Crafting-Bildschirm und das Inventar von King of the Kill unübersichtlich und wenig zugänglich. Das ist mit dem Update nun anders. Ihr könnt nun beispielsweise alle Crates auf einmal anzeigen und so gezielt auswählen, was ihr braucht.

Auch interessant: H1Z1 – King of the Kill – Schlechte Kritiken, viel Erfolg

QUELLE Pressemitteilung
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war seitdem Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und ist jetzt fest als MMORPG-Experte wieder bei Gamestar und MeinMMO gelandet. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.