GameStar.de
› H1Z1 – King of the Kill: Dickes Combat-Update für besseres Töten!
H1Z1-Hellfire01

H1Z1 – King of the Kill: Dickes Combat-Update für besseres Töten!

King of the Kill, die PvP-Version von H1Z1, bekommt bald ein großes Combat-Update. Darin werden die Kampfmechanismen des Shooters ordentlich überarbeitet. Unter anderem kommen überarbeiteter Rückstoß, ein verbessertes Fadenkreuz und eine neue Funktion zum Verbluten.

Das Survival-PvP-Spiel H1Z1: King of the Kill ist nach wie vor im Early Access. Daher kommen immer wieder große Updates, die einiges am Spiel umkrempeln. Das große Combat-Update ist solch ein Riesen-Patch, der jüngst auf die Test-Server von H1Z1: King of the Kill hochgeladen wurde. Darin erwarten euch massig neue Inhalte und Neuerungen, durch die die Kämpfe noch dynamischer und spannender werden sollen.H1Z1-Unterhosen

H1Z1 – King of the Kill – Rückstoß, Bluten, Bewegung und Map-Überarbeitungen

Das Combat-Update für H1Z1 ist auf dem Testserver bereits spielbar. Die folgenden Neuerungen und Änderungen gibt es derzeit mit dem Combat-Update von H1Z1.

Waffen-Änderungen im Combat-Update

  • Es gibt ein neues „Classic-Fadenkreuz“, das ihr einblenden könnt
  • Für Schrotflinten gibt es eine Trefferanzeige. Damit könnt ihr besser abschätzen, wie viel von eurer Schrotladung auch tatsächlich ins Ziel trifft.
  • Geschosse fliegen jetzt realistischer. Gewehrkugeln sind schnell, Pistolengeschosse treffen hart auf kurze Distanz und Schrotflinten mähen alles im Nahkampf weg. Außerdem bekommen Geschosse jetzt eine sichtbare Flugbahn.
  • Jede Waffe hat jetzt eine klare Rolle, mit speziellen Vor- und Nachteilen
  • Es gibt eine neue Waffe, die schnellfeuernde Maschinenpistole Hellfire 4-6
  • Die AR-15 und AK-47 bekommen neue Grafiken und Sounds
  • Granaten haben eine neue Wurf-Mechanik, die präzisiere Würfe erlaubtH1Z1-Feuer

Änderungen an Maps, Fahrzeugen und am Gameplay

  • Es gibt dynamische Kameraeinstellungen, die euch das Zielen und die Übersicht erleichtern
  • Die Bewegungs-Steuerung ist jetzt präzisier und die Animationen eures Charakters realistischer
  • Neue Interessenpunkte wurden auf den Maps hinzugefügt
  • Die Mechanik zum Verbluten wurde vereinfacht, es gibt nun nur noch 4 Stadien des Verblutens, nicht mehr 6
  • Fahrzeuge verhalten sich jetzt realistischer und kippen nicht dauernd um
  • Es gibt mehr Map-Navigations-Funktionen, darunter ein besserer Kompass und eigene Wegpunkte
  • Neue Schuhe werden nun automatisch angezogen und haben bessere Stats
  • Es gibt bald einen neuen Game-Modus namens Weapon-Roulette. Darin starten alle Spieler mit einer zufälligen Waffe und unendlich Munition dafür.

Alle Änderungen im Detail findet Ihr auf der H1Z1-Website.

Ebenfalls interessant: H1Z1 – Wie McDonalds – Schlechte Kritiken, trotzdem beliebt

QUELLE Daybreak Games
Jürgen Stöffel

Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.