GameStar.de
› GTA 5: Haufenweise Negativ-Bewertungen wegen Verbot von Mods
GTA 5 Thumbs Down

GTA 5: Haufenweise Negativ-Bewertungen wegen Verbot von Mods

Das beliebte Action-Spiel GTA 5 bekommt seit gestern haufenweise negative Bewertungen. Das Verbot von Modifikationen verärgert die Community.

Frustration und Ärger macht sich bei den Spielern von GTA 5 breit. Grund dafür ist das Verbot von Modifikationen und eine neue Unterlassungsaufforderung, die von GTA-Publisher Take-Two an die Betreiber des Mod-Tools „OpenIV“ gesendet wurde.

Mit OpenIV können Modder Inhalte von GTA 5 verändern und dadurch beispielsweise neue Texturen in das Spiel einbauen. Geplant war zum Beispiel der Einbau der GTA 4-Map in das aktuelle GTA 5Das Tool wurde nun aufgrund von Sicherheitsrisiken verboten.

Negative Bewertungen als Ergebnis des Verbots

Den Frust, den Spieler aufgrund des Mod-Verbots entwickeln, lassen sie auf der Steam-Seite von GTA 5 aus. Dort sammeln sich bereits mehrere hundert negative Bewertungen die teilweise mit deutlichen Worten ihren Ärger zeigen.GTA 5 Online Steam Ratings

Mod-Verbot – OpenIV nutzt Sicherheitslücken

Die Entwickler des Modding-Tools „OpenIV“ erklärten gestern, dass die Arbeit an dieser Mod aufgrund von Take-Two eingestellt wurde. Bereits am 19. Mai bekam Entwickler GooD-NTS eine E-Mail der Rechtsabteilung von Take-Two Interactive USA, in der darum gebeten wurde, jede weitere Arbeit an „OpenIV“ einzustellen. Auch das Projekt, in dem die Liberty City-Map in GTA 5 eingebaut werden soll, müsste sofort abgebrochen werden.

Als Antwort auf diese E-Mail fragte der OpenIV-Entwickler nach weiteren Informationen zu dieser Anfrage von Take-Two. Zwei Wochen später gab es dann eine Unterlassungsaufforderung. Als Begründung heißt es, dass das Modding-Tool „Drittanbietern erlaubt, die Sicherheitsfunktionen ihrer Software zu umgehen und durch die Modifikationen gegen die Rechte von Take-Two verstößt“.

GTA 5 Online Polizeiwagen

Nach gründlichem Überlegen kamen die Entwickler zu dem Entschluss, den Anforderungen von Take-Two nachzugehen und das OpenIV-Projekt einzustellen. Die Entscheidung ist den Moddern schwer gefallen. Denn eigentlich verstößt OpenIV nicht gegen die Mod-Regeln von GTA 5. Eine Gerichtsverhandlung würde allerdings Monate dauern und viel Zeit und Mühe kosten, nur um den Status-Quo wiederherzustellen.

Community verwundert und enttäuscht

Viele Spieler sind über den Entschluss von Take-Two geschockt. Jahrelang wurde OpenIV für das GTA-Franchise genutzt und sorgte nicht nur im fünften Teil für coole Modifikationen. In der Vergangenheit warb sogar Rockstar selbst für Mods aus der Community, wie der Twitter-Account GTA Online News zeigt.

GTA 5 Online Mods Promote

Quelle: https://www.rockstargames.com/newswire/article/18541/zombie-invasion-mod-for-gtaiv-pc.html

Doch mit den Mods soll nun offenbar Schluss sein. Bald soll es eine offizielle Stellungnahme von Rockstar zu diesem Thema geben.


GTA 5 Online – Gunrunning-DLC jetzt aktiv, Preise für die Inhalte sind heftig

Patrick Freese
Teemo for president!
GTA 5 Thumbs Down

GTA 5 Online

PC PS4 Xbox One