GameStar.de
› Ghost Recon Wildlands: Antonio – So findet ihr den „Farid Bang“-Boss
ghost-recon-farid

Ghost Recon Wildlands: Antonio – So findet ihr den „Farid Bang“-Boss

In Ghost Recon Wildlands zerlegt ihr nach und nach die Infrastruktur des Santa-Blanca-Dogenkartells. Dazu gilt es, einen Kartellboss nach dem anderen auszuschalten, darunter auch den Koks-Verwalter Antonio. Wie ihr ihn findet und erledigt, erfahrt ihr hier.

Ghost Recon Wildlands bietet euch eine riesige offene Welt, die ganz Bolivien abbildet. Im Spiel wird das Land – sehr zum Ärger der echten bolivianischen Regierung – komplett vom Santa-Blanca-Kartell kontrolliert. Euer Ghost-Team soll dies ändern und die Organisation des Kartells Stück für Stück zerlegen. Dazu schaltet ihr einen Kartellboss nach dem anderen aus, um schließlich den Obermotz El Sueño zu erwischen.

Ghost Recon Wildlands – Wo steckt Antonio?

Einer der Kartellbosse ist Antonio Garcia Taylor. Der Gangster wird in der deutschen Version vom Gangsta-Rapper Farid-Bang gesprochen und hat die Kontrolle über die Kokain-Lager des Kartells. Daher gehört er zur Abteilung „Drogenschmuggel“ und ist ein „Buchon“ (Miniboss) der fürs Schmuggeln zuständigen „Beauty Queen“ Nidia Flores und ihrer rechten Hand „El Boquita“. Wenn ihr also diese Bosse schnappen wollt, müsst ihr an Antonios Wissen kommen.

Ghost Recon Wildlands Farid BangDa Antonio nicht von vornherein auf der Karte auftaucht, müsst ihr ihn erst suchen. Geht dazu in die Provinz „Mojocoyo“ im Westen von Bolivien. Dort solltet ihr bald erste Hinweise auf den örtlichen, noch unbekannten Buchon finden. Zerstört erst einmal die als Missionsziel vorgegebenen Drogenlager und blast Koks im Wert von mehreren Millionen Dollar in die Luft.

Bald darauf glüht beim immer noch unbekannten Antonio das Telefon und ihr bekommt von Agent Bowman eine Adresse: Eine schwer bewachte Villa in der Stadt „Rancho Sabla“.

GRW – Antonio extrahieren

Schleicht euch durch die Straßen von Rancho Sabla und versucht, möglichst unentdeckt in Antonios Haus einzudringen. Obacht: Es wimmelt hier nur so von Sicarios und Alarmanlagen. Wenn ihr unachtsam seid, habt ihr ruck-zuck ein Wespennest von Narcos aufgescheucht. Dringt also vorsichtig in die Villa ein. Dort findet ihr jedoch nicht Antonio, sondern dessen Frau Gabriella.

Ghost Recon WildlandsDiese nehmt ihr kurz in die Mangel und bringt sie dazu, eine herzerweichende Geschichte von ihrem drogensüchtigen Mann zu erzählen, der völlig die Kontrolle über sich und sein Leben verloren zu haben scheint. Praktischerweise hat sie auch gleich noch Infos über seinen Aufenthaltsort.

Ghost Recon Wildlands VorhofAntonio kurvt nämlich gerade mit seinem Sportwagen auf der Straße herum und ihr müsst eigentlich nur noch seine Karre rammen, den Gangster einsacken und zu Bowman in das nächste Safehouse bringen. Es folgt eine kuriose Verhörszene und Antonio ist danach weg von der Bildfläche.

Antonio erledigt – Lady Killer und andere Beute

Sobald Antonio erledigt ist, bekommt ihr massig Erfahrung und Ressourcen sowie Antonios Wumme „Lady Killer“, eine exotische Waffe. Lady Killer ist eine präzise Pistole mit Schalldämpfer und eingebauter Laser-Zielvorrichtung.

Sobald Antonio erledigt ist, könnt ihr noch weitere Missionen in Mojocoyo machen:

  • Antonios Frau Gabriella soll extrahiert und vor dem Kartell beschützt werden. Die Mission ist nicht weiter schwer. Holt Gabriela ab und bringt sie zu Bowman ins Safehouse.
  • Antonio hat im Verhör den Standort des großen Koks-Lagers in Mojocoyo verraten. Diese gut geschützte Anlage enthält Tonnenweise Kokain und ist daher nicht leicht zu knacken. Wer es doch schafft, bekommt massig Belohnung.

Auch interessant: Ghost Recon Wildlands – Mit dem A-Team gegen das Kartell – Ein Coop-Erfahrungsbericht

Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war seitdem Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und ist jetzt fest als MMORPG-Experte wieder bei Gamestar und MeinMMO gelandet. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.
ghost-recon-farid

Ghost Recon Wildlands

PC PS4 Xbox One