GameStar.de
› Funcom schrumpft weiter – Age of Conan, The Secret World bleiben größte Einnahmequellen
The Secret World

Funcom schrumpft weiter – Age of Conan, The Secret World bleiben größte Einnahmequellen

Das norwegische Software-Studio Funcom, ein MMO-Spezialist, schrumpft auch im 1. Quartal 2015, dabei hat man allerdings die Ausgaben ebenso wie die Einnahmen gesenkt.

„Schrumpf dich gesund“, scheint das Credo bei Funcom zu sein. Im Vergleich zum 1. Quartal 2014 hat man deutlich weniger eingenommen. Die Spiele im Portfolio altern und spielen weniger ein

Funcom-Einnahmen

Dafür hat man aber auch die Kosten gesenkt und gibt nun weniger aus als in den vergangenen Quartalen.

Funcom-Ausgaben

legoAus dem letzten Großprojekt „The Secret World“ hat Funcom die Lehre gezogen, nicht mehr zu viele Chips auf ein Feld zu legen. Jetzt entwickelt man „mid-core Online-Games“, deren Budget zwischen 3 und 6 Millionen Dollar liegt. Dafür braucht man eine andere Firmenstruktur: Die Restrukturierung dauert seine Zeit. The Secret World laufe entsprechend der Erwartungen, auch beim noch älteren Age of Conan meldet man, die Fans hätten etwa das neue Achievement-System gut aufgenommen.

Für die Zukunft rechnet Funcom damit, dass die bestehende Spiele mit steigendem Alter immer weniger einspielen.

Als nächsten größeren Punkt hat man die Umstellung von Lego Minifigures Online vom jetzigen Free2Play auf ein Buy2Play-Modell auf dem Plan. Da kriselt es, die Umstellung soll Aufwind geben.

Informationen über das geplante nächste große Projekt, für das Funcom schon Mitarbeiter der bestehenden Spiele abgezogen hat, finden sich im Bericht nicht.

QUELLE newsweb.no
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.
The Secret World

The Secret World

PC