GameStar.de
› Diese 5 MMORPGs haben das beste Crafting – Ihr habt gewählt

Diese 5 MMORPGs haben das beste Crafting – Ihr habt gewählt


Final Fantasy XIV ServerWir wollten von euch wissen, welche MMORPGs das beste Crafting haben und wo man besonders gut Items herstellen kann. Die Umfrageergebnisse wurden mittlerweile ausgewertet. Daher präsentieren wir euch hier die fünf MMORPGs mit dem besten Handwerkssystem.

Anfang des Monats wollten wir von euch wissen, welche Crafting-Systeme in Online-Rollenspielen am besten sind. Zur Auswahl stand eine bunte Mischung, darunter das altehrwürdige World of Warcraft, das sandboxige Black Desert und das hoch gelobte Final Fantasy XIV. Mittlerweile sind die Umfrageergebnisse ausgewertet und wir präsentieren euch hier die Top 5 der MMORPGs mit den besten Crafting-Systemen.

Das beste MMO-Crafting Platz 5 – Guild Wars 2

Guild Wars 2 wurde von 10 Prozent der abstimmenden Spieler gewählt und belegt daher Platz 5 unserer Auswahl zum besten Crafting-System. Das bunte Online-Rollenspiel von ArenaNet hat nicht nur ein interessantes Hybrid-Kampfsystem, es glänzt auch im Crafting.

Guild Wars 2 – Fröhlicher Handwerkswechsel

In Guild Wars 2 habt ihr ein klassisches Crafting-System, in dem ihr aus Ressourcen und gemäß einem Rezept Items oder Materialien herstellt. Es gibt neun verschiedene Berufe, die alle etwas herstellen. Ressourcen abbauen könnt ihr jederzeit, es gibt keine speziellen Sammelberufe. Die einzelnen Berufe in Guild Wars 2 sind:

  • Koch: Nahrung und Farben
  • Juwelier: Amulette, Ringe, Juwelen
  • Konstrukteur: Stangenwaffen und Zaubertränke
  • Lederer: Mittlere Rüstungen und Taschen
  • Rüstungsschmied: Schwere Rüstungen und Taschen
  • Schneider: Leichte Rüstungen und Taschen
  • Schreiber: Gilde-Deko
  • Waidmann: Fernwaffen
  • Waffenschmied: Alle anderen Waffen

Das Interessante am Crafting in Guild Wars 2 ist es, dass man ein Stück weit selbst experimentieren kann. Man kann verschiedene Materialien mixen und dann ein “neues Ergebnis” erzielen, wenn man die richtige Formel getroffen hat. So lassen sich etwa Varianten von Standard-Items herstellen, die den ein oder anderen Wert gezielt verstärken.

Ihr könnt normalerweise zwei und mit einem speziellen Item sogar vier Berufe erlernen und ausüben. Ihr könnt aber jederzeit gegen Spielgeld euren Beruf wechseln. Der Fortschritt im alten Job geht dabei nicht verloren.

Guild Wars 2 – Endlos-Grind für das beste Item

Um im Handwerk aufzusteigen, sammelt ihr Ressourcen und baut dann Items auf dem jeweils aktuellen Level. So steigt ihr auf und werdet nach und nach immer besser. So könnt ihr auch bessere Items bauen.Guild Wars 2 Legendary 2

Die Krönung des Crafting sind die mächtigen legendären Items. Um diese zu bekommen, muss man unglaublich viel grinden um extrem seltene Ressourcen zu finden. Dafür bekommt man aber ein Item, das zwar nicht groß besser als der reguläre Kram ist, aber einfach fantastisch aussieht.

Auf der nächsten Seite findet ihr ein Spiel, das ebenfalls ein klassisches Crafting vorweist.

Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.