OnlineWelten Netzwerk
› For Honor im freien Fall – User-Reviews „größtenteils negativ“
for-honor-kampf

For Honor im freien Fall – User-Reviews „größtenteils negativ“

Die Spielerschaft von For Honor lässt kein gutes Haar an dem Nahkampfspiel. Inzwischen sind die kürzlich hinzugefügten Nutzer-Reviews auf Steam größtenteils negativ.

For Honor legte Mitte Februar einen erfolgreichen Start hin. Mit einer Spielerbasis von knapp 46.000 zählte For Honor zu den Top-Ten der meistgespielten Games auf Steam. Auch die User-Bewertungen fielen insgesamt „Sehr Positiv“ aus, wobei vor allem die Grafik und das Kampfsystem gelobt wurden.

Allerdings zeichnete sich schon nach wenigen Wochen das Bild ab, dass der Hype durch eine große Kritik an all den Problemen abgelöst wird und die Spieler in Scharen abwandern. Nach zwei Wochen fiel die Zahl auf knapp 20.000 Spieler, nach drei Wochen waren es unter 15.000 Spieler. Nun, Anfang April, liegt die Spielerbasis bei mageren 5000. Und die Kurve zeigt weiterhin nach unten. for-honor-berserker

Spieler sind unzufrieden und lassen miese Bewertungen da

Auf Steam wurde aus dem „Sehr Positiv“-Fazit schnell ein „Ausgeglichen“. Schaut man aktuell auf die Steam-User-Reviews, liegt die Gesamt-Bewertung noch bei „Ausgeglichen“, die kürzlich hinzugefügten Reviews sind aber „größtenteils negativ“.

Nur 38% aller Nutzer-Reviews, die in den letzten 30 Tagen abgegeben wurde, sind positiv.

Gründe dafür lassen sich schnell ausmachen: Die Verbindungs- und Matchmaking-Probleme, Lags, die Kritik an den hohen Stahlpreisen, unausgeglichene Helden oder teilweise wird auch einfach nur der Grund angegeben, dass es ein Ubisoft-Spiel sei. for-honor-kriegsfürst

Bei vielen Games fallen die kürzlich hinzugefügten Reviews besser aus als die Gesamt-Bewertungen, da die Entwickler nach dem Launch Bug-Fixes und Neuerungen aufspielen, die die Spielerfahrung verbessern. Nachdem die Kinderkrankheiten ausgestanden sind, sind die Spieler mit dem Game zufriedener.

Bei For Honor ist nun aber das Gegenteil der Fall. Erst kürzlich wurde zu einem Boykott aufgerufen, um Ubisoft aufzuzeigen, dass es so nicht weitergehen kann. Ob es den Entwicklern in Zukunft gelingen wird, die Stimmung wieder rumzureißen, bleibt abzuwarten.

VIA vg247
QUELLE Steam
Ttime
Ttime ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.
for-honor-kampf

For Honor

PC PS4 Xbox One