OnlineWelten Netzwerk
› For Honor: 2,5 Jahre, um alles freizuschalten? Frust bei den Stahl-Preisen
for-honor-kampf

For Honor: 2,5 Jahre, um alles freizuschalten? Frust bei den Stahl-Preisen

Bei For Honor sorgen die neuen Emotes für wütende Spieler. Die hitzige Diskussion um die Stahl-Preise flammt erneut auf.

Vor wenigen Tagen wurden im Rahmen eines Live-Updates neue Emotes für die Helden eingeführt. Schon im Voraus bekamen wir beispielsweise ein Pony-Emote für den Gesetzesbringer oder eine Geste des Orochi zu sehen, bei der er sein Katana elegant um sich herumwirbelt. Viele Spieler dachten sich da: „Cool, damit rüste ich meinen Helden gleich aus!“

Allerdings wurde die Vorfreude schnell gedämpft: Denn jede dieser neuen Gesten kostet satte 7000 Stahl. Stahl ist die Ingame-Währung in For Honor, die man sich erspielen oder gegen Echtgeld erwerben kann. Und 7000 Stahl sind eine ganze Menge – so kosten 5000 Stahl 5 Euro. Da überlegt man sich zweimal, ob man die hart erkämpfte Währung wirklich in eine Geste oder doch lieber in den Champion-Status und Charakter-Upgrades investiert.

Auf Reddit klagen die Spieler, dass das exorbitante Preisvorstellungen von Ubisoft seien. Ein User schreibt, das Kampfsystem in For Honor sei echt cool, aber alles außenrum sei einfach schrecklich. Wie erschreckend hoch die Stahlpreise tatsächlich sind, rechnet nun ein User auf Reddit vor.for-honor-gesetzesbringer

2,5 Jahre oder 732 Euro!

Durchschnittlich koste es 91500 Stahl, um alle Gesten, Exekutionen, Effekte, Outfits und Ornamente eines einzigen Helden freizuschalten. Rechnet man das nun für jeden Helden, muss man insgesamt 1.098.000 Stahl erspielen, um alle freischaltbaren Objekte ohne Echtgeldeinsatz zu erhalten.

Das teuerste Stahl-Bundle im Store kostet 100 Euro und gewährt Euch 150.000 Stahl. Möchte man die 1.098.000 Stahl mit harten Euros erlangen, muss man somit 732 Euro ausgeben.for-honor-stahl

Laut dem Redditor ist es realistisch, dass man am Tag um die 1200 Stahl erspielen kann. Für jedes abgeschlossene Match erhält man in etwa zwischen 10 und 40 Stahl. Zudem könnt Ihr durch den Abschluss von Aufträgen täglich einige Hundert Stahl verdienen. Wenn Ihr dieses Stahl-Farmen durchzieht, dauert es dennoch 77 Tage, bis Ihr genug für nur einen Helden habt. Für alle Helden dürft Ihr 2,5 Jahre lang täglich 1200 Stahl ranschaffen.

Dabei ist zu beachten: Diese Zahlen gelten nur für die freischaltbaren Objekte, die gegenwärtig im Spiel sind. Wenn neue Emotes, neue Ornamente oder neue DLCs und Helden kommen, müsst Ihr noch deutlich mehr Stahl erspielen.For Honor stahl

Kurzum: Es ist unmöglich, in For Honor alles durchs Zocken freizuschalten. Manche Spieler lenken allerdings ein, dass dieses Ziel auch gar nicht erstrebenswert sei – man möchte ja höchstens für seine zwei oder drei Lieblingshelden alles besitzen. Aber viele User weisen daraufhin, dass es extrem frustrierend sei, zu wissen, dass man nie alles freischalten könne.

Selbst für nur eine der neuen Gesten sitzt man eine Woche dran, um diese zu erhalten. Ob es da nicht sinnvoller ist, den Stahl in den Champion-Status oder in Upgrades zu stecken, muss wohl jeder selbst entscheiden.

Ob Ubisoft die Preis-Politik für den Stahl nochmal überdenken und überarbeiten wird, ist nicht bekannt.

Wie sieht Eure Meinung zu den Stahl-Preisen aus?


Die neuen Emotes könnt Ihr Euch hier ansehen.

VIA Kotaku
QUELLE reddit.com
QUELLE PvPLive
Ttime
Ttime ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.
for-honor-kampf

For Honor

PC PS4 Xbox One