GameStar.de
› Fisch gegen Fisch – Pokémon-GO-Trainer treten im Raid mit Karpador an
Pokemon GO KarpadorTitel

Fisch gegen Fisch – Pokémon-GO-Trainer treten im Raid mit Karpador an

Seid Ihr bereit für den jämmerlichsten Kampf in Pokémon GO? Hier treten viele Karpador gegen den Raid-Boss Karpador an. Ein Kampf, wie ihn nur wenige Trainer gekämpft haben.

Die Raid-Kämpfe in Pokémon GO sorgen für den kooperativen Gameplay-Aspekt im Spiel. Spieler können zusammen in Gruppen antreten, um die Raid-Bosse zu besiegen. Diese sind in verschiedene Schwierigkeitsstufen eingeteilt, sodass manche Raids alleine oder mit zwei Spielern funktionieren und andere größere Gruppen aus mindestens 5-6 Spielern brauchen.

Der Kampf gegen Karpador gehört zu den leichtesten Raid-Kämpfen, da das Monster nur schwache Attacken beherrscht. Trainer ließen nun ihre Karpador gegen den Raid-Boss antreten und filmten den “interessanten” Kampf.

Karpador gegen Karpador – Wer gewinnt?

Viele von Euch kennen den berühmten Fisch bereits aus Pokémon-Editionen auf dem Gameboy oder aus der Fernsehserie mit Ash, Misty, Rocko. Dort wurde schon bekannt, dass ein Karpador an sich erstmal nicht spektakulär ist und kein breites Arsenal an Attacken hat. Mit der “Platscher”-Attacke macht es in Pokémon GO auf manche Trainer oder Pokémon vielleicht Eindruck, aber keinen Schaden.

Dann gibt es da noch seine zweite Attacke in Pokémon GO: Verzweifler. Beim Namen wird schon klar, dass es sich hierbei nicht um eine heftige Wasser-Attacke mit viel Power handelt, sondern um eine … naja … verzweifelte Attacke.

Karpador gibt es in Pokémon GO als Raid-Boss der untersten Schwierigkeitsstufe. Grund genug für Trainer, kreativ zu werden. Statt den Fisch schnell mit seinen starken Pokémon zu grillen, packten Trainer nun ihre eigenen Fische aus und schickten viele Karpador in den Ring. Die Neugier musste besiegt werden: Können Karpador einen Raid-Boss-Karpador besiegen?

Der Kampf wurde auf dem Youtube-Kanal von zecmo hochgeladen. Skippt im Video auf etwa 2:24 Minuten, wenn Ihr nur den Kampf sehen wollt.

Zuerst ist nicht ganz klar, ob es in diesem Kampf überhaupt einen Gewinner geben kann. Die Trainer fragen sich, ob es im vorgegebenen Zeitlimit möglich ist, zu einem Ergebnis zu kommen. Dann zeigt sich, dass die Verzweifler-Attacke “irgendwie funktioniert” und der Kampf langsam in eine Richtung gedrängt wird.

Während die Fische so vor sich her hampeln, sinken langsam die Gesundheitspunkte. Insgesamt neun Trainer greifen den Raid-Boss mit ihren Karpador an, der schließlich noch innerhalb des Zeitlimits besiegt wird.

Eine lustige Abwechslung zu den jüngsten Profi-Kämpfen, bei denen nur zwei Trainer nötig waren, um Lavados zu besiegen.

QUELLE Kotaku
Patrick Freese

Teemo for president!

Pokemon GO KarpadorTitel

Pokémon GO

Mobile