GameStar.de
› Final Fantasy XIV: A Realm Reborn: Über eine Million Spieler
Final Fantasy XIV: A Realm Reborn

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn: Über eine Million Spieler

Mehr als eine Million einzigartige Spieler seit Release, über 600.000 davon täglich und ca. 350.000 zur gleichen Zeit. Wie man anhand der Zahlen sehen kann: Das Spiel boomt momentan.

Diese Zahlen verkündete Producer Naoki Yoshida während der Tokyo Gameshow, bei der er Final Fantasy XIV: A Realm Reborn präsentierte und interessante Neuigkeiten lieferte. Angesichts der anfänglichen Serverprobleme, bei denen Fehledermeldungen und Serverwartungen aufgrund von Überlastungen zur Tagesordnung gehörten, überraschen diese Zahlen nicht sonderlich. Allgemein gesehen ist es aber schon ein überraschender Erfolg, den fast keiner für möglich hielt. Auch wenn Final Fantasy eine große Marke ist, sind das schon sehr beachtliche Zahlen, vor allem in Anbetracht des Vorgängers, mit dem wohl die meisten nicht ganz so gute Erinnerungen pflegen.

Server laufen wieder rund bei FF XIV: ARR

FF XIV News

Mittlerweile laufen die Server rund, was Square Enix natürlich nutzt, um diesen Meilenstein stolz zu präsentieren. Darüber hinaus lies es sich Yoshida nicht nehmen, auf das neue Update zu verweisen. Übrigens ist es bald auch möglich, den Server kostenlos zu wechseln. Nicht wenige Spieler liesen sich auf Server anderer Kontinente nieder, um die überfüllten Realms zu umgehen. Diese können in absehbarer Zukunft auf ihre Heimatserver transferieren.

Housing angekündigt

Das Update 2.1 erscheint aller Voraussicht nach entweder im November oder spätestens Dezember bei uns. Für die Housing Fans unter uns: Freie Gesellschaften können in Erozea bald ihr eigenes Haus beziehen (private Unterkünfte folgen kurz darauf). Es wird insgesamt drei unterschiedliche Hausgrößen geben und bei über 300 Einrichtungsgegenständen ist für die Hobby-Innenausstatter mehr als genug da, um seiner Kreativität freuen Lauf zu lassen.

PvP erhält Einzug ins Final Fantasy MMORPG

PvP ist bekanntlich kein Bestandteil der jetzigen Version – ein Feature, auf das viele Spieler in einem MMO eigentlich nicht verzichten möchte. Das wird sich jedoch bald ändern: Mit “The Wolves’ Den” haben die Bewohner Eorzeas bald die Gelegenheit, ihre elernten Fähigkeiten auf den Prüfstand zu stellen – im Kampf gegeneiander. Der Fairness halber werden die Levelgruppen 30, 40 und 50 gebildet – das heißt, dass man nur auf Spieler trifft, die ungefähr deinem Level entsprechen.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die 4vs4 Arena:

Außerdem neue Dailies und Dungeons

Wer “Täglich grüßt das Murmeltier” mag, darf sich über eine größere Auswahl an Dailies freuen. Erwähnenswert sind auch Hardmode Modi für bereits bekannte Gruppeninhalte sowie ein völlig neuer Dungeon für 8 Spieler, der sich Pharos Sirius nennt und mehr als nur ein harter Brocken sein soll. Damit noch nicht genug, denn ein Primae mit dem Namen Good King Moogle wird euch beim Aufeindertreffen nicht ohne Weiteres zur Beute lassen. Wer noch weitere Einzelheiten zum Patch lesen möchte, kann dies von der Originalmeldung und Quelle auf dualshockers.com entnehmen.

Man darf gespannt sein, wie viele Spieler Final Fantasy XIV: A Realm Reborn über den ersten Monat hinaus halten kann. Für Inhalte ist zumindest in naher Zukunft gesorgt.

Dawid Hallmann
Head of Mein MMO.
Final Fantasy XIV: A Realm Reborn

Final Fantasy XIV

PC PS3 PS4