GameStar.de
EVE Online PC-BOX

EVE Online

PC
EVE Online
EVE Online PC-BOX

Das Sci-Fi-Hardcore-MMORPG EVE Online ist die Simulation eines gnadenlosen Universums. Auf einem einzigen Server gehen sich tausende von Spielern in einer sich ständig wandelnden Welt gegenseitig an den Kragen.

Mittlerweile hat sich EVE so geändert, dass man auch als Free2Play-Spieler dauerhaften Zutritt zu der Welt erhalten kann.

Release:Genre:USK:Entwickler:Publisher:Modell:

Letzte News

EVE Online: So suchen Spieler nun nach Exo-Planeten

EVE-Online-Spieler machen sich jetzt im Rahmen des "Project Discovery" auf die Suche nach Exoplaneten.

EVE Online: Verärgerter Spieler schickt Entwicklern Penisse

Ein verärgerte Fan des Weltraum-MMORPGs EVE Online schickte den Entwicklern Gummi-Penisse.

EVE Online: Neues Event – Eine große Schlacht steht an

In EVE Online findet eine neue Schlacht statt - gegen KI-Drohnen.

EVE Online: Berühmter Pilot wird betrogen – erfährt in Forenthread davon

Stellt Euch vor, Euer bester Freund betrügt Euch und Ihr lest in der Zeitung davon.

EVE Online: Im neuesten Krieg dreht sich alles um Anime

Beim SF-MMORPG EVE Online bahnt sich der nächste große Konflikt an. Diesmal dreht sich alles um Anime.

EVE Online: Spieler suchen bald echte Planeten

Auf dem EVE Fanfest gab es neue Informationen zur Weltraumerkundung der EVE-Online-Spieler.

Was ist EVE Online

Eve Online ist ein Pay-to-play MMORPG aus Island, das mittlerweile eine geradezu fanatische Fanbase angesammelt hat.

Das Besondere an Eve Online ist es, dass alle Aktivität auf einem einzigen Server stattfindet und hauptsächlich durch die Spieler angetrieben wird. Es gibt riesige Allianzen und durch die Konflikte innerhalb des Universums kommt es häufiger zu gigantischen Raumschlachten, in deren Verlauf eine unvorstellbar große Menge an Ressourcen und Raumschiffen vernichtet wird.

Eve Online bietet Hardcore-MMO-Spielern, die auf der Suche nach etwas ganz Neuem sind, ein unvergleichliches Erlebnis.

Weitere Details - Sandbox Features, grenzenlose Freiheitrn

Die Spieler übernehmen jeweils die Rolle eines Charakters, der sich in gänzlich unterschiedliche Richtungen weiterentwickeln kann. Eine konventionelle Einteilung in Klassen gibt es nicht. Jeder Spieler ist seines Glückes Schmied.

Je nachdem, wo er in der Ausgestaltung seines Charakters die Schwerpunkte legt, kann er zu einem Asteroiden-Miner werden, der von Zone zu Zone fliegt, um Rohstoffe zu erbeuten, oder er wird das genaue Gegenteil davon, ein Pirat, der Jagd auf Händler und Miner macht. Soldaten stellen sich in den Dienst ihrer Raumflotte und kämpfen um die Vorherrschaft im Universum. Gewiefte Handelsmagnaten versuchen ebenfalls die Vorherrschaft zu erringen, allerdings auf einem anderen Schlachtfeld: Ihnen geht es darum, Monopole im Markt zu schaffen und dadurch reich zu werden.

Zur Ausrichtung existieren dann auch passende Schiffe: Die vom einfachen Frachtschiff bis zu einem gigantischen planetaren Zerstörer reichen. Auf Elite-Niveau arbeiten die zum Teil hochspezialisierten Raumschiffe in konzertierten Aktionen wie ein einziger Organismus zusammen.

Nichts für Schattenparker

Der Entwickler CCP ist dafür bekannt, den Spielern in der Gestaltung des Universums größtmögliche Freiheit zu lassen und pflegt im Umgang mit der Fanbase eine Laissez-faire-Haltung. Auf Beschwerden hin, Eve Online sei zu hart und gnadenlos, veröffentlichte man einen Youtube-Song mit der Botschaft „Harden the fuck up“ – also „Reißt euch verdammt nochmal zusammen.“

Als Beispiel für die Dimensionen, die Eve Online annehmen kann, sei eine Anekdote erwähnt. Der Pilot eines der größten Schiffe einer der wichtigsten Allianzen soll Anfang 2013 durch einen Mouse-Slip einmal mit seinem Schiff der Titan-Klasse in der falschen Zone gelandet sein.

Die Allianz, die diese Zone für sich beanspruchte, sah das als feindlichen Angriff und versuchte das Schiff zu vernichten. Die Allianz des Unglückspiloten konnte das unmöglich auf sich sitzen lassen und versuchte ihrerseits mit aller Gewalt das Schiff zu beschützen.

Daraus entwickelte sich eine Raumschlacht, in die mehr als 3000 Spieler verwickelt wurden. Die in dieser Schlacht zerstörten Schiffe hatten zum Teil einen Ingame-Gegenwert von mehr als tausend Euro (pro Stück wohlgemerkt). Das hatte gewaltige Auswirkungen auf die Wirtschaft von Eve Online und auf das politische Machtgefüge des Universums. Über diese Weltraumschlacht wurde von zahlreichen einschlägigen Webseiten mit derselben Dringlichkeit berichtet, wie das Mainstream-Webseiten mit einem Konflikt im mittleren Osten tun würden.

Features

  • Ein einziger Megaserver
  • Fanatische Hardcore-Spielerbasis
  • Von Spieler angetriebene Wirtschaft und politische Struktur
  • 4 Rassen
  • Freies Klassen-System mit ausgearbeiteten und fein tarierten Skill-Trees
  • Skill-Development läuft in Echtzeit, ähnlich wie bei einem Browsergame
  • Unzählige Schiffs-Typen und Schiffs-Klassen
  • Jeder Schiffs-Typ ist zudem konfigurierbar und kann weiter spezialisiert werden
  • Mehr als 5000 Sonnensysteme
  • Vereint Aspekte einer komplexen Wirtschafts-, Politik- und Kriegssimulation
  • Tiefes Spielerlebnis, aber auch schwerer Einstieg
  • Mehr als 20 kostenlose Erweiterungen
  • Stetige Weiterentwicklung
  • Für hohe Summen an Ingame-Währung kann Spielzeit erworben werden
  • Eine Frage, die sich viele stellen und hier beantwortert wird: Lohnt sich EVE Online?