GameStar.de
› EVE Online könnte vor dem größten Konflikt seit 2 Jahren stehen
EVE Online Rubicon

EVE Online könnte vor dem größten Konflikt seit 2 Jahren stehen

Beim SF-MMO EVE Online braut sich ein Krieg zusammen.

EVE Online ist schon eine Marke für sich: Spieler schließen sich zu großen Koalitionen und Allianzen zusammen, es gibt Machtblöcke, man intrigiert, führt Scharmützel und große Kriege gegeneinander. Oft werden da binnen von Stunden Spielfortschritte vernichtet, die in Monaten aufgebaut wurden.

Dabei bedient man sich auch Mittel der Propaganda: Leute verbreiten Missinformation, suchen in Forenthreads oder auf Webseiten die Deutungshoheit über die aktuellen Geschehnisse. Man will die „öffentliche Meinung“ beeinflussen.

EVE Online lebt von der Community und ihren Geschichten

Alles ziemlich heftiger Kram: EVE lebt von der Community und der ganz eigenen Dynamik, die dort entsteht – mit Metaebene über Metaebene. Das ist ein Krieg, in dem so manches Mal ein viel beachteter Forenartikel genauso wichtig ist wie ein gewonnenes Scharmützel. Denn der Forenpost könnte darüber entscheiden, ob sich andere Fraktionen in einen Konflikt einmischen oder nicht. Die soziale Komponente ist immens wichtig.

Genau wie die Frage, ob man seinen Verbündeten wirklich trauen kann oder ob die eigene Ziele verfolgen? Es gab in EVE Online etwa in 2009 einen Fall von Verrat, bei dem ein feindlicher Spion, der als Dopppelagent arbeitete, an eine entscheidende Stelle in der Hierachie seiner neuen Allianz kam und daraufhin diese Gemeinschaft von tausenden Spielern zu Fall brachte, wie damals RPS berichtete.

Über einen dieser Konflikte zwischen den Fraktionen innerhalb der riesigen Weltraum- Sandbox ist sogar ein Buch erscheinen. Und dieses Buch über den Fountain War könnte jetzt wiederum indirekt für einen neuen Krieg sorgen.

EVE Online Citadel 3

Seit 2 Jahren mal wieder richtig Zunder in der Sandbox

In den letzten Monaten war es bis auf einige Scharmützel relativ ruhig in EVE geworden. Das „Imperium“ mit dem Anführer „The Mittani“ war lange Zeit sowas wie die letzte verbliebene Supermacht. Die wurden sogar von Spielen wie H1Z1 mit Sonderkonditionen dafür angeheuert, in deren Game einzufallen und für Aufregung zu sorgen.

Aber es scheint, als braut sich ein dicker Konflikt in EVE Online zusammen.

Auf reddit sagt einer der Spieler „TheRealMartini“ in einem viel beachteten Thread, es könnte der erste große Krieg seit 2 Jahren werden. Das soll mehrere Gründe haben:

  • Zum einen gibt es spieltechnische Änderungen an dem Herrschafts-System, durch das Guerilla-Taktiken bevorzugt würden.
  • Ferner sei „Imperium“, der mächtigste Machtblock, in letzter Zeit zusehends isoliert. Nachdem ein Kickstarter-Projekt von Anführer „The Mittani“ auch wegen des Widerstands des Subforums „Reddit/Eve“ nichts wurde. Es ging darum, eine Geschichte über den „Fountain War“ zu schreiben. Bei r/EVE wollte man das eher wen Neutralen machen lassen und unterstütze das Kickstarter-Projekt von Andrew Gorden, einem Ex-Autor von „Wired.“ TheMitanni soll daraufhin seine Leute dazu aufgefordert haben, reddit zu meiden.
  • Außerdem sollen einige hochkarätige Imperium-Leute die dominante Fraktion verlassen haben.
  • Und die Webseite „I want ISK“ soll gegen das Imperium ein bisschen intrigieren und Leute dafür bezahlen, gegen sie ins Feld zu ziehen, weil man mit dem Zahlungsverhalten von Koalitionsmitglieder unzufrieden sei. „I want ISK“ solle man sich so ähnlich wie die „Iron Bank“ aus Game of Thrones vorstellen – also keine reine Bank, sondern eine mit politischen Interessen.

Soweit die Zusammenfassung von “TheRealMartini.”

Voltron Koalition gegen das Imperium

Erste Schlachten im neuen Konflikt wurden in der Tat geschlagen und etwa die „Voltron Koalition“ hat erste Erfolge errungen. Wie Imperium über die eigene Webseite bekanntgibt, habe man die Schlacht um „Vale of the Silent“ verloren und sich danach aus dem System zurückgezogen.

Wie die Seite EveNews24 berichtet, dauerte die Schlacht 2 Stunden und 30 Minuten, 2260 Spieler waren in der Spitze des Gefechts daran beteiligt. Das mache die Schlacht zum größten Gefecht in 2016 bislang.

Das könnte nur der Anfang sein. Wie es aussieht, versuchen Angreifer verschiedene Fronten gegen das Imperium aufzumachen. Es sieht so aus, als ist mal wieder Bewegung in der Sandbox. Der Autor des großen Buches über den Konflikt (Empires of EVE: A History of the Great Wars of Eve Online) hat übrigens jetzt kommentiert: „Da passieren gerade wieder spannende Sachen bei EVE. Ich sollte eine Fortsetzung schreiben. EVE ist nach wie vor absolut einzigartig“

VIA pcgamesn
QUELLE reddit
VIA EveNews24 - Vale of the Silent
QUELLE The Mittani - Vale of the Silent
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.
EVE Online Rubicon

EVE Online

PC