GameStar.de
› Escape from Tarkov: Alpha zeigt „Menge Baustellen, Menge Potential“
waldsniper-tarkov

Escape from Tarkov: Alpha zeigt „Menge Baustellen, Menge Potential“

Die Alpha des Hardcore-Shooters Escape from Tarkov läuft. Erste Berichte deuten darauf hin, dass eine Menge Potential im Spiel schlummert. Aber es ist rau, verdammt rau.

Die Shooter-Hoffnung 2017 liegt für Fans des Realismus abseits des Mainstreams. Keine polierte, für die Konsolen zurechtgezimmerte Blockbuster-Action wird Escape from Tarkov sein. Nein, in Russland wird ein Hardcore-Shooter für den PC entwickelt mit deutlichen Anleihen beim Survival-MMO.

Lob für Grafik und Sound aus Deutschland, aber ein harter Einstieg

Das geht jetzt schon eine ganze Weile so. Mittlerweile ist Escape from Tarkov in einer „Extended Alpha“ angekommen. Erste Berichte sickern so langsam durch. Zwei der größten Gaming-Seiten weltweit, die deutsche GameStar und die US-Seite Gamespot, haben jetzt Anspielberichte aus der Alpha veröffentlicht.

Bei der GameStar macht es den Eindruck, dass Tarkov verdammt viel Potential hat, aber auch ein gnadenloses Gemetzel ist:

  • Soundkulisse und Grafik werden gelobt, wenn es auch an der Performance hapert
  • Allerdings brauche der Spieler eine hohe Frustrationstoleranz – das Spiel sei gnadenlos, ohne jedes Tutorial oder Schonzeit. Es sei schwer, sich in der Welt zurechtzufinden – dem Journalisten wurde eigens ein erfahrener Spieler als “Guide” zur Seite gestellt, damit der nicht völlig wie ein Hobbit außerhalb des Auenlandes durch die Gegend tappste
  • Der ständige Reiz der Jagd und des Gejagtwerdens treibe das Adrenalin hoch und erzeuge einen ganz eigenen Reiz

Spieltiefe und ein Auge für Details

Bei Gamespot hat man ein Video zu Escape from Tarkov erstellt mit vier Dingen, die man vor der Alpha wissen sollte. Gamespot lobt das Gunplay und die taktische Tiefe des Shooters.

Loot ist im Spiel rar und wichtig. Man kann zwar ein bisschen was in einer „Safe-Box“ verstauen, aber da beim Tod die Items verschwinden, gibt es eine „Lootspirale“ nach unten. Mit der Gefahr, dass am Ende alle nackt herumrennen.

Tarkov-SafeboxWeil man beim Tod viel verliert, muss man sich überlegen, ob man wirklich mit den besten Items umherziehen möchte. Tarkov zwingt den Spieler stetig zwischen Gewinn und Risiko abzuwägen.

Gamespot lobt das Auge für Details, in Escape from Tarkov. Eine Waffe regelmäßig zu checken, reduziere etwa die Chance, dass sie im Kampf versagt.

Die Überlebensstrategien, die in Tarkov möglich sind, sind gnadenlos: Man kann Gruppen von Spielern folgen in der Hoffnung, dass sie den Weg zum Ausgang freiräumen und zuschlagen, wenn man eine Schwachstelle bei ihnen entdeckt.

Tarkov-nachtEscape from Tarkov steckt aktuell noch in der erweiterten Alpha, soll aber bald in eine Beta übergehen.


Mehr Infos zu Escape from Tarkov:

Escape from Tarkov: Realitätsnaher Hardcore-Shooter steht vor Beta

QUELLE gamestar
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.
waldsniper-tarkov

Escape from Tarkov

PC