GameStar.de
› Ersteindruck: Die neuen Kriegsgebiet-Arenen in Star Wars: The Old Republic
SWTOR Tatooine Arena

Ersteindruck: Die neuen Kriegsgebiet-Arenen in Star Wars: The Old Republic

Wir erinnern uns: Vor 2 Wochen berichtete ich über das Update 2.4 von Star Wars: The Old Republic spielen, wo unter anderem der lang erwartete PvP Inhalt zur Sprache kam. Mittlerweile hat dieses Update die Live Server erreicht und so wollte ich es mir nehmen lassen, die 3 neuen Kriegsgebieten-Arenen unter die Lupe zu nehmen. Mein lieber Padawan!

Erfrischend anders: Arenen im Star Wars MMO

Der erste Eindruck ist recht positiv, denn die Kämpfe laufen nach einem anderen Schema ab und das macht sie wiederum so interessant. Bei den bereits bekannten Kriegsgebieten geht es zwar auch darum, sich gut gegen Spieler von der anderen Seite der Macht zu behaupten, jedoch zählen dort andere Rahmenbedingungen. Ich würde nicht mal sagen, dass die Spieleranzahl diesen Unterschied ausmacht. Bei den Kriegsgebieten treten jeweils 8 Spieler gegeneinander an, bei den Arenen sind es wohlgemerkt 4, die in den Kampf ziehen, damit je nach Perspektive das Imperium oder die Republik die Schlacht für sich entscheidet.

Natürlich ist das auch ein Faktor, ohne Frage. Es ist bei dieser Anzahl an Spielern nicht mehr so leicht, Fehler eines Einzelnen auszubügeln. Hier muss jeder einen nicht unerheblichen Beitrag leisten, damit nach 2 oder 3 Runden die Lorbeeren geerntet werden können. Worauf ich allerdings hinaus wollte, ist, dass es dieses Mal primär darum geht, am Ende möglichst am Leben zu bleiben. Das sorgt für eine ganz neue Dynamik, die vom Mapdesign auch gekonnt in Szene gesetzt wird.

Bei den 8vs8 Kriegsgebieten war es stets das Ziel, eine Basis einzunehmen oder ein Objekt zum Ziel zu führen, um Punkte zu erlangen.Es ging nicht um Dich, sondern mehr um die Umwelt. Bei den Arenen hingegen musst Du zusehen, Dich nicht überlisten zu lassen. Hier wirst Du nämlich nicht wiederbelebt. Wer raus ist, ist raus. Bei den 8vs8 Versionen war es zum Teil möglich, sich selbst zu opfern oder einfach in den Kampf zu stürzen – selbst nach einem Tod, war noch längst nicht alles verloren. Das ist bei den Arenen in den meisten Fällen anders.

Taktikspielchen in der Arena

Die neue Dynamik erkennst Du insbesondere am Antasten der beiden gegenüberstehenden Gruppen. Es wird erst versucht, sich in der Arena gut in Position zu bringen – ein sinnloser Tod sorgt nicht gerade für Begeisterung bei deinen Mitspielern. Die Mappen erlauben es Dir auch, aus einem Versteck heraus zu agieren oder sich beispielsweise überraschend von einer Brücke auf einen Gegner zu stürzen, aus dem Hinterhalt quasi. Draufgänger habe ich allerdings auch schon erlebt – kann klappen, muss aber nicht. Dass das Teamplay wichtig ist, dürfte klar sein – in der Regel wird eine “Schwachstelle” auserkoren, die es zuerst zu besiegen gilt. Zieht man hier nicht an einem Strang, ist die Niederlage zumeist schon sicher – es sei denn, Du hast Gegner, die genauso agieren, was mitunter recht lustig sein kann. Nur sieht das gegen gute Gruppen dann ganz anders aus.

Hier seht Ihr übrigens, wie die neuen Arenen heißen und welche Orte als Kriegsschauplätze dienen:

Arenen im Star Wars MMO

Ärgelich ist momentan noch ein Bug, der für eine fehlerhafte Gruppenzusammenstellung sorgt. Ich hatte schon so einige Kämpfe, bei denen ich mit lediglich 2 Mitspielern gegen 4 Gegner antreten musste – bestimmt verschuldet das hinterhältige Imperium diesen Umstand, grr! “Wahrlich dunkel das ist, viel Zorn ich sehe”, würde Yoda sagen. Hoffentlich wird dieses Problem bald der Vergangenheit angehören.

Gerade dann merkst Du, wie wichtig es ist, auch als Gruppe zu bestehen. Die 3vs4 Kämpfe endeten alle in vernichtenden Niederlagen. Ob das Balancing der Klassen hier nicht so optimal ist, kann ich noch nicht sagen. Im Forum gab es zwar schon ein paar Auseinandersetzungen, aber das sind lediglich auch subjektive Eindrücke – schließlich spielen mehrere Faktoren eine Rolle: die Ausrüstung, der Skillbaum, das Zusammenspiel in einer Gruppe sowie die Fähigkeiten des Spielers selber. Nichtsdestotrotz hat zum Beispiel ein Jedi Schatten von Natur aus taktische Vorteile, die er zu seinem Vorteil nutzen kann.

Fazit: Die neuen Arenen in Star Wars: The Old Republic bringen Abwechslung in die weit, weit entfernte Galaxie und wissen durchaus zu überzeugen!

Dawid Hallmann
Head of Mein MMO.
SWTOR Tatooine Arena

Star Wars: The Old Republic

PC