GameStar.de
› Elite Dangerous umreißt die Pläne für 2016 – So geht’s weiter
Elite-Fighter

Elite Dangerous umreißt die Pläne für 2016 – So geht’s weiter

Die Space-Simulation Elite:Dangerous hat einige ihrer Pläne für 2016 vorgestellt.

Elite:Dangerous ist die gewaltige und ambitionierte Space-Simulation, die schon da ist – im Gegensatz zu Star Citizen, die noch nicht erscheinen ist, aber über die viel mehr geredet wird. Elite hat Ende 2015 mit der „Horizons“-Season begonnen und den Grundstein für dieses Jahr gelegt.

Die Entwickler haben in einem Brief an die Fans einige der Highlights beleuchtet, die auf die Spieler in 2016 zukommen sollen:

  • mit fein justierten Werkzeugen soll es möglich sein, jedes noch so kleine Detail des eigenen Commanders zu verändern – das ist der „Commander Creator“
  • größere Raumschiffe werden in der Lage sein, eigene Kurzstrecken-Fighter zu beherbergen, die sie dann offensiv oder defensiv einsetzen können. Die Fighter werden klein, aber wendig und tödlich sein.

Elite-Multi-Crew

  • es kommen in 2016 neue Beute- und Handwerksmechaniken, die der Welt mehr „Wert und Bedeutung“ verleihen sollen
  • und man möchte Multi-Crews einführen, so dass Spieler mit ihren Freunden die 4 einzigartigen Rollen meistern und zu einer unaufhaltsam Raumschiff-Crew werden können.

Hier findet Ihr weitere Artikel zu Elite:Dangerous auf unserer Seite.

VIA MO
QUELLE Frontier
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.