GameStar.de
› Pokémon GO: So beeinflusst das neue dynamische Wetter Eure Monster
Pokémon GO Gen 3 Titel2b

Pokémon GO: So beeinflusst das neue dynamische Wetter Eure Monster

Das dynamische Wetter in Pokémon GO stärkt die Angriffe Eurer Monster und beschert Euch mehr Sternenstaub. Wie das funktioniert, erklären wir Euch hier.

In dieser Woche machte Niantic die große Ankündigung, dass neue Monster der 3. Generation im Spiel erscheinen werden. Gleichzeitig erklärten sie, dass das Wetter in Zukunft eine wichtige Rolle in Pokémon GO spielen wird.

Das dynamische Wetter wird Euch jetzt auch im Spiel angezeigt und hat deutliche Konsequenzen. An einem regnerischen Tag findet Ihr mehr Wasserpokémon und bekommt mehr Sternenstaub für einen Fang eines Wasser-Monsters.

Wetterverhältnisse in Pokémon GO erklärt

Das Wetter im Spiel wird sich jetzt noch besser der Umgebung anpassen. Mit dem Wetter-Update regnet es im Spiel, wenn es auch an Eurem Standort regnet. Generell seht Ihr mehr Abwechslung am Ingame-Himmel. Das hat außerdem Einfluss auf die Fundorte, die Angriffswerte und Sternenstaub-Belohnungen verschiedener Pokémon.

Niantic stellte dabei sechs verschiedene Wetterverhältnisse vor, die im Spiel berücksichtigt werden:

  • Sonnig
  • Teilweise bewölkt
  • Windig
  • Nebel
  • Regen
  • Schnee

Video zum dynamischen Wetter in Pokémon GO

Wollt Ihr ein bestimmtes Pokémon fangen, könnt Ihr also das Wetter zu Eurem Vorteil nutzen. Bei regnerischem Wetter findet Ihr Wasserpokémon wie Hydropi häufiger in der Wildnis. Ist es draußen eher sonnig, steigen Eure Chancen auf Spawns von Feuer-Pokémon.

Und das Gute ist: Fangt Ihr die Monster bei ihrem Lieblingswetter, steigen auch die Sternenstaub-Belohnungen für den Fang.

Wie sich das Spiel bei Regen verändert, zeigen wir Euch in folgendem Video:

Aus dem Video geht hervor, dass Pokémon vom Typ Wasser, Elektro und Käfer bei Regen häufiger erscheinen und zusätzlichen Sternenstaub geben, wenn sie gefangen werden.

Ein weiterer Bonus sind erhöhte Kampfwerte. Wie sich die im Spiel äußern, wird noch geforscht.

Höhere Spawnraten, bessere Kampfwerte und mehr Sternenstaub gelten bei folgenden Wetterbedingungen für diese Pokémon-Typen:

  • Bei Wind: Drache, Flug und Psycho
  • Bei Schnee: Eis und Stahl
  • Bei Nebel: Unlicht und Geist
  • Bei klarem Wetter: Pflanze, Boden und Feuer
  • Bei Regen: Wasser, Elektro und Käfer
  • Bei Wolken: Fee, Kampf und Gift

Pokémon Formeo Formen

Durch die neuen Wetter-Features gibt es in Pokémon GO wieder mehr Abwechslung und vielleicht sogar Gründe, auch bei schlechtem Wetter auf die Jagd zu gehen. Wie gefällt Euch die Wetter-Änderung?

Oder habt Ihr nur die Hoenn-Monster im Kopf und ignoriert das Wetter? Dann seid vorher gut informiert: Das sind die wichtigsten Pokémon der 3. Generation 

QUELLE PokémonGO
Patrick Freese
Teemo for president!
Pokémon GO Gen 3 Titel2b

Pokémon GO

Mobile