GameStar.de
› Dreadnought PS4: Weltraum-“World of Warships” bekommt Coop-Modus
Dreadnought PS4: Weltraum-“World of Warships” bekommt Coop-Modus

Dreadnought PS4: Weltraum-“World of Warships” bekommt Coop-Modus

Dreadnought ist eine Art World of Warships im Weltraum. Anstatt Ozeanriesen steuert ihr dicke Weltraum-Schlachtschiffe. Bislang gab es nur Gefechte gegen andere Spieler, die PS4-Version erhält aber einen neuen PvE-Modus.

Dreadnought ist ein taktischer Multiplayer-Shooter im Stil von Wargamings World of Warships oder dem Steampunk-Luftschiff-Spektakel Cloud Pirates von My.com. Anstatt in stählernen Kriegsschiffen aus dem Zweiten Weltkrieg oder fliegenden Segelschiffen bestreitet ihr eure Gefechte in Dreadnought in dicken Raumschiffen.

Dreadnought – Taktische Gefechte in drei Dimensionen

Ihr wählt eines von fünf Raumschiffklassen aus und stürzt euch ins Gefecht gegen andere Spieler oder (auf der PS4) gegen die KI. Zur Auswahl stehen:

  • Dreadnought : Dicke Tank-Schiffe, die ordentlich einstecken können
  • Destroyer: Gut bewaffnete Angriffsschiffe
  • Tactical Cruiser: Supporter, die euch heilen oder verbessern
  • Artillery Cruiser: Sniper-Schiffe, die aus weiter Distanz feuern
  • Corvette: Schnelle Aufklärungsschiffe

Zwischen Gefechten bekommt ihr Erfahrungspunkte und Ressourcen, mit denen ihr eure Schiffe weiter ausbaut und so nach und nach in den Tier-Listen aufsteigt und immer bessere Schiffe kauft. Also ganz so wie in World of Tanks, World of Warships oder Cloud Pirates.

Dreadnought – Horde-Modus “Havoc” – PvE exklusiv für die PS4

Dreadnought gibt es für den PC (Open Beta) und die PS4 (Closed Beta). Bislang hatte die PS4-Version nur die ersten beiden PvP-Modi der PC-Version:

  • Team Deathmatch: Ihr kämpft im Team gegen eine feindliche Mannschaft und nach dem eigenen Tod könnt ihr respawnen.
  • Team Elimination: Ihr spielt über drei Runden als Mannschaft gegen ein Feind-Team. Wenn es euch erwischt, könnt ihr nur als kleiner Raumjäger weiterspielen, euer großes Schiff ist dahin.

Zusätzlich zu diesen PvP-Modi bekommt die PS4-Version bald einen PVE-Horde-Modus namens „Havoc“. Darin stellt ihr euch mit eurem Team Wellen von KI-Feinden. Jedes Mal, wenn ihr eine Welle abgeräumt habt, könnt ihr von den verdienten XP Boni kaufen, dann kommt schon die nächste Welle, die immer stärker ausfällt als die vorige.

PC-Version von Dreadnought soll Havoc später bekommen

Außerdem erhaltet ihr jedes Mal einen besonderen Malus, der für die aktuelle Welle gilt, beispielsweise, dass eure Schiffe bestimmte Schwachpunkte haben. Alle paar Wellen kommen außerdem Bosse, die besonders hart sind. Ziel ist es, so lange wie möglich durchzuhalten.

Der Havoc-Modus ist derzeit nur für die PS4-Version von Dreadnought verfügbar, während die PC-Version einen weiteren PvP-Modus namens „Onslaught“ vorweist. Zu einem späteren Zeitpunkt wollen die Entwickler aber beide Versionen mit den gleichen Spielmodi anpassen.

Auch interessant: Cloud Pirates bietet ähnliches Gameplay mit fliegenden Segelschiffen

QUELLE Polygon
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.
Dreadnought PS4: Weltraum-“World of Warships” bekommt Coop-Modus

Dreadnought

PC PS4