GameStar.de
› Wie ein Minecraft-MMO: Die Spieler gestalten schon eifrig die Welt von Life is Feudal
life-is-feudal-archer

Wie ein Minecraft-MMO: Die Spieler gestalten schon eifrig die Welt von Life is Feudal

Zwei Wochen läuft die Open-Beta des MMORPGs Life is Feudal und diese Zeit haben die Spieler effektiv genutzt, um die Welt nach ihren Vorstellungen zu gestalten. 

Die Sandbox von Life is Feudal ermöglicht viele Freiheiten. Die Spieler beginnen im Grunde mit Nichts und erschaffen am Ende Städte und ganze Königreiche. Wie das schon zwei Wochen nach dem letzten Wipe und damit nach dem Start der Open-Beta beziehungsweise nach dem Soft Launch aussieht, zeigt nun ein neues Video.

Von der Hütte zur Großstadt

Euer Abenteuer beginnt ihr, indem ihr Rohstoffe sammelt und daraus einen ersten Unterschlupf baut. Doch dabei bleibt es nicht. Mit der Zeit wird aus dieser Hütte ein stabiles Haus und irgendwann ein befestigtes Anwesen oder eine Burg. Andere Spieler machen dies ebenso und schließt ihr euch mit diesen zusammen, dann ist es möglich, gemeinsam riesige Städte zu errichten. Kooperativ und in Gruppen bestimmt ihr, welchen Stil die Stadt oder das Dorf haben soll und wer welche Arbeiten übernimmt. Es ist auch zwingend nötig, solche großen Bauprojekte mit anderen Spielern anzugehen. Alleine dauert es sogar schon Ewigkeiten, eine Hütte zu bauen. Das Ganze erinnert ein wenig an Minecraft, bloß als MMO. 

Life is Feudal

Errichtet ganze Nationen und verteidigt diese

Vielleicht bleibt es nicht bei einer Stadt, sondern ihr baut eine Handelsroute zu einem anderen von Spielern erschaffenen Dorf auf und fügt dieses eurer Nation hinzu. So entsteht mit der Zeit ein großes Königreich, das ihr verwaltet. Dabei ist darauf zu achten, dass die Gesellschaft funktioniert und kein Chaos ausbricht, welches eure Errungenschaften schnell wieder zunichte machen könnte. Daher übernimmt jeder Spieler eine bestimmte Rolle: Bauern sorgen für Nahrung, Baumeister errichten Gebäude, andere sorgen für einen stetigen Strom an Nachschub, Soldaten beschützen diejenigen, die sich nicht verteidigen können, und die Anführer kümmern sich darum, dass alles läuft.

Doch nicht jeder Spieler befindet sich auf eurer Seite. Daher kann es zu Belagerungen und Kriegen zwischen Nationen kommen. Denn ihr bestimmt in Life is Feudal, wie sich die Welt entwickelt und was dort passiert. Mitmachen könnt ihr direkt über die Website des MMORPGs. Der Start über Steam ist für den kommenden Januar geplant.

Obwohl der Start der Open Beta von Life is Feudal alles andere als gut verlief, haben sich die Spieler inzwischen gut eingelebt und bauen fleißig ihre Städte auf.

QUELLE Pressemeldung
Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.