Die 5 besten Action-Moba – das neue Trend-Genre

Paladins: Champions of the Realm – Individuelle Champions machen den Reiz aus

Paladins (PC, Xbox One, PS4) ist ein F2P-Helden-Shooter aus dem Hause Hi-Rez. Das actionreiche Strategiespiel wird oft mit Overwatch verglichen. In beiden Spielen muss man 6vs6 in Teams einen Kontrollpunkt einnehmen und in die gegnerische Basis einrollen. Paladins kommt allerdings durch sein besonderes Karten-System mit deutlich mehr Moba-Elementen. Vor und während der Matches haben Spieler die Möglichkeit, die Champions individuell mit Karten-Decks zu gestalten.

Es gibt Talent-Karten, die man während des Matches kauft und für jeden Champion und Spieler die gleichen sind. Diese sind wie Gegenstände zu verstehen und geben Talente wie Heilung oder Bewegungsgeschwindigkeit. Zusätzlich statten Spieler ihre Champions noch mit einem Deck aus, das man vor dem Match ausrüstet. Diese Karten können mit einem Level-Up versehen werden und ihre Statistiken verbessern. Da es aber ein Punkte-Limit für diese Decks gibt, kann der Spieler nicht einfach nur die stärksten Karten zusammenbasteln.

Es muss eine strategische Entscheidung getroffen werden, welche Fähigkeiten man am stärksten ausbauen möchte. Das gibt einem die Möglichkeit, seinen Champion so anzupassen, wie er einem gerade am nützlichsten ist. Oder wie man ihn am liebsten spielt. Der Ying-Support hat genug Möglichkeiten, um viele Damage-Upgrades zu bekommen. Die Flankerin Sky kann schleichend aus dem Schatten gespielt werden oder aber sich mit mehr Bewegung schnell ins Gefecht stürzen.

Die Champions sind auch die Stärke von Paladins: ein bunter Haufen Helden, die sich in Spielstil und Persönlichkeit deutlich voneinander unterscheiden und ein anderes Spielgefühl vermitteln.

Paladins erfreut sich auf dem PC bereits großer Beliebtheit und wird schon bald mit der offenen Beta für PS4 und Xbox One starten. Aktuell läuft eine Closed-Beta für PS4 und Xbox One, hier gibt’s kostenlose Codes dafür.

Page: 1 2 3 4 5