GameStar.de
› Destiny: Trials of Osiris – Die Map am 21.4.
destiny-rise-trials

Destiny: Trials of Osiris – Die Map am 21.4.

Beim MMO-Shooter Destiny starten heute, am 21.4., die Prüfungen von Osiris. Auf welcher Map finden die Trials statt?

Die Zeit der lästigen endlosen Matches in den Trials of Osiris sollte nun der Vergangenheit angehören. Denn gestern spielte Bungie das Update 2.6.0.2 auf, das einen Fix dafür brachte. Das Problem trat in Matches mit schlechter Latenz auf, wenn ein Hüter getötet wurde, sofort nachdem er wiederbelebt wurde. Dann wollte die Runde einfach nicht enden. Ärgerlich für die Betroffenen.

Bungie will die Änderung in diesen Prüfungen genau beobachten und schauen, ob der Fix erfolgreich war.

Die heutigen Trials of Osiris beginnen um 19 Uhr. Sie dauern bis zum nächsten wöchentlichen Reset an. Das ist der Dienstag, der 25.4., um 11 Uhr. Dieses Mal wird auf den Karten Bannerfall, Exodus Blau, Rostlande, Witwenhof, Memento und Grenzland gespielt. Diese Karten werden rotiert.Rostlande-Destiny

Was sind die Prüfungen von Osiris?

Bei den Trials liefert Ihr Euch PvP-Gefechte im Modus „Eliminierung“. Ihr tretet dabei in Dreier-Teams gegeneinander an und versucht, mit Siegen Eure Punktekarte zu füllen. Wenn das gegnerische Team vollständig besiegt ist, gewinnt Ihr eine Runde. Gefallene Team-Mitglieder können dabei wiederbelebt werden. Hier kommt es nicht nur auf eine starke Ausstattung, sondern auch auf die Kommunikation unter den Hütern an. Eine ausgeprägte Kenntnis der Map ist vorteilhaft.

Bei 5 und 7 Siegen gibt‘s zufällige Belohnungen aus dem Fundus von Osiris. Zudem solltet Ihr ein Auge auf die Beutezüge von Bruder Vance für Extra-Prämien haben. Seid Ihr gerade in Topform, könnt Ihr mit einem „makellosen“ Ticket auf den Merkur gelangen und dort die Truhe mit dem feinen Loot plündern.

Viel Erfolg bei den Prüfungen, Hüter.


In weniger als einem Monat gibt es den nächsten dicken Info-Happen zu Destiny 2. Dann steht die Gameplay-Enthüllung an, die eine Antwort auf all Eure Fragen liefern soll.

Ttime
Ttime ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.