GameStar.de
› Destiny: Junge wird vor Oryx-Kill aus der Gruppe gekickt, heftig gehänselt
destiny-oryx-dance

Destiny: Junge wird vor Oryx-Kill aus der Gruppe gekickt, heftig gehänselt

Beim MMO-Shooter Destiny hat sich eine Unsitte breit gemacht. Will man einen Spieler richtig ärgern, wirft man ihn vor dem Kill eines Endbosses aus der Gruppe.

Es ist das meist gehasste Verhalten in Destiny und auch völlig unnötig: Ein Spieler wird kurz vor dem entscheidenden Kill eines Raid-Bosses aus der Gruppe geworfen und geht damit leer aus. Die anderen Spieler haben nichts davon – der Rausgeworfene fühlt sich gedemütigt und machtlos.

Das ist in einigen Spielen eine bekannte Unsitte – da gibt’s dann aber Mechanismen dagegen, dass sowas nicht im Kampf funktioniert, dass es einen „Schutz“ dagegen gibt, so behandelt zu werden. Destiny hat so einen Schutz nicht. Und es ist daher möglich, jemanden Sekundenbruchteile vor einem Kill aus der Gruppe zu werfen und ihn um seinen verdienten Lohn zu bringen.

Besonders ärgerlich ist das, wenn’s bei einem Raid-Boss passiert, der gerade eine „Herausforderung“ ausgesprochen hat. Wenn man dann den Kill nicht schafft, muss man unter Umständen einen Monat warten, bis man wieder die Gelegenheit bekommt, sich den Bonus-Loot einer „Challenge“ zu sichern.

Junge wird vor Kill aus Gruppe gekickt und auch noch gehänselt

Derzeit macht in der deutschen Community ein besonders krasser Fall die Runde. Da hat eine Gruppe das mit einem Jungen gemacht und das Video davon noch auf Youtube gestellt, wo sie sich darüber beömmeln, wie der Junge wütend wird und sich ärgert.

Die Gruppe feixt und reißt da ihre Späßchen, während der Junge gedemütigt von dannen zieht.

(Kleine Warnung: Im Video liest und hört man eine Sprachebene, die wir hier nicht unbedingt pflegen)

Dieses Video wurde dann als eine Art „Werbung“ auf dem Kanal der deutschen Destiny-Youtuber Ziro.Tv verlinkt. Die fanden das überhaupt nicht lustig und haben das Verhalten in den sozialen Medien als „asozial“ bezeichnet.

Ziro-TV.FBDie Community von Ziro.Tv hat daraufhin den Kommentarbereich des Videos gestürmt und da ihrem Unmut freien Lauf gelassen.

Was die Gruppe da wahnsinnig lustig fand, ist für viele andere ein Verhalten, für das es keine netten Worte gibt. Und auf die nicht so netten Worte wollen wir hier verzichten. Jeder, der mal aus Versehen deutschen Gangsta-Rap gehört hat, kennt das Vokabular mit den männlichen Nachkommen von Prostituierten und so.

AufrufeEin Stückweit ging der Plan der Gruppe in Erfüllung: Die Werbung hat funktioniert. Das Video hat nun über 19.000 Aufrufe – allerdings auch über 3.300 Daumen nach unten und verdammt viele wirklich wütende Kommentare.

Dem Spieler, der da aus der Oryx-Gruppe gekickt wurde, ist angeboten worden, den Oryx-Kill nachzuholen – man werde ihm auch bei jeder anderen Herausforderung helfen.


Ein ähnliches Thema gab’s schon früher mal, da wurde einem jungen Spieler sogar noch übler mitgespielt:

Destiny: 11jähriger wird Opfer von bitterbösem Shareplay-Trolling, lernt Lektion fürs Leben

Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.