GameStar.de
› Destiny: Ist Telesto “the Besto”? Was kann das Exotic in Jahr 3?
Telesto-Destiny

Destiny: Ist Telesto “the Besto”? Was kann das Exotic in Jahr 3?

Bei Destiny könnt Ihr dieses Wochenende das exotische Fusionsgewehr Telesto bei Xur erwerben. Lohnt sich ein Kauf?

Die Telesto ist ein Exotic, das mit “König der Besessenen” ins Spiel kam und schlagartig einige Freunde gewann. Das Fusionsgewehr hat einen coolen Look und erinnert an den Needler aus der Halo-Reihe – es hat sogar violette Highlights. Telesto richtet folglich Leere-Schaden an.

Needler

Halo-Vorbild: Der Needler

Dieses Wochenende könnt Ihr die Telesto direkt bei Xur gegen Seltsame Münzen erwerben. Doch lohnt sich ein Kauf überhaupt oder sind die Münzen an anderer Stelle besser angelegt?

Telesto in Destiny – Fundorte

Die Telesto ist an keine Quest geknüpft. Ihr könnt sie aus mehreren Quellen zufällig erhalten:

  • Zorn der Maschine
  • Königsfall-Raid
  • Dämmerungsstrike
  • Prüfungen von Osiris
  • Xur: Manchmal hat der Agent der Neun die Waffe dabeiTelesto-Destiny

Telesto – Das Fusionsgewehr mit Verzögerungseffekt

Auf dem Papier zählt die Telesto zu den Fusionsgewehren mit sehr geringer Schlagkraft, dafür mit erhöhter Feuerrate. Die Reichweite ist mies, die Stabilität hingegen ist extrem hoch. Das Nachladetempo ist über dem Durchschnitt:

Was die Telesto so besonders macht, ist dieser einzigartige Perk:

  • Ungeplante Gnadenfrist: Die Projektile bleiben am Feind haften und detonieren mit einer verzögerten Leere-Explosion.

Weitere Perks:

  • Funke des Vorboten: Multi-Kills mit dieser Waffe erzeugen für die Verbündeten Sphären des Lichts.
  • Schlachtensprinter: Kills gewähren kurzzeitig Boost für den Sprint.

Ihr habt die Wahl zwischen:

  • Weitmündiger Magazinschacht: Nachladetempo ist höher
  • Leichtgewicht: Wenn gehalten, gibt die Waffe +2 Charakteragilität
  • Verbesserte Batterie: Erhöht die Magazingröße

Mit Nahkampf-Ballistik, Drifthilfe und Sanfte Ballistik könnt Ihr Rückstoß und Reichweite beeinflussen.

Die Idee bei der Telesto ist, dass Ihr Eure Fusionsprojektile in Gegnerhorden feuert und diese mit Verzögerung in die Luft jagt. Davon profitieren dann auch Eure Kumpels, da Ihr bei Multikills Lichtsphären generiert. Ein schneller Spielstil ist möglich, mit dem Ihr bereits neue Feinde abballern könnt, während es die vorherigen noch aus den Socken haut. Telesto-Destiny

Was taugt die Telesto in PvP und PvE?

Ein Nachteil der Telesto besteht bereits darin, dass sie ein Fusionsgewehr ist. Im PvP herrschen zurzeit die Pistolen, aber auch viele andere Waffengattungen werden hier den Fusionsgewehren vorgezogen.

Die “Ungeplante Gnadenfrist” der Projektile kann im Schmelztiegel sicher den ein oder anderen Überraschungseffekt herbeiführen, einen großen Nutzen hat sie allerdings nicht. Hier gilt: Wer früher stirbt, hat verloren. Den Gegner nietet es zwar nach kurzer Verzögerung um, aber in vielen Fällen stirbt man auch selbst, da der Gegner einfach mehr Zeit hat, Schaden auszuteilen.

Im PvE hingegen kann die Telesto gegen viele Lakaien der Dunkelheit glänzen. Vor allem, wenn Leere-Entflammen aktiv ist. Dort könnt Ihr sie auf jeden Fall mal ausprobieren.

Kurzum: Eine Top-Tier-Waffe ist die Telesto nicht. Falls Ihr sie noch für Eure Exotic-Sammung braucht, könnt Ihr nun aber zugreifen. Ist Telesto “the Besto”? Ein klares Nein. Sie sieht aber cool aus, hat eine coole Lade-Animation und hat einen Sound, den viele Hüter feiern. destiny-telesto-ornamente

Übrigens: Mit diesen zwei Ornamenten könnt Ihr der Waffe auffällige Designs verleihen.

Wie findet Ihr die Telesto?


Die besten Waffen im PvP findet Ihr hier.

QUELLE Bungie
QUELLE Bungie-Forum
Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.