GameStar.de
› Destiny: Ishtar Commander – Die beste App zur Item-Verwaltung?
destiny-hüter

Destiny: Ishtar Commander – Die beste App zur Item-Verwaltung?

Bei Destiny schauen wir uns die Begleit-App “Ishtar Commander” für iOS und Android an. Welche Vorteile liefert die App?

Kürzlich stellten wir den “Destiny Item Manager” als Alternative zur offiziellen Companion-App von Bungie vor und verwiesen auf die Vorteile, die “DIM” bringt. Viele unserer Leser meinten in den Kommentaren: “Schön und gut, aber nichts geht über den Ishtar Commander!”

Laut groovy666 habe der Ishtar Commander alles, was man braucht, und sei seiner Meinung nach die beste Wahl. marty hat sich den IC direkt heruntergeladen und kann bestätigen: Er sei “wirklich perfekt – einfach, übersichtlich und praktisch.” Auch thepieceofsky nutzt den IC, da dieser schöner umgesetzt und schneller griffbereit sei als der DIM. verweist auf den Komfort dieser App. Für

Schauen wir uns die App näher an.destiny-ishtar2

Das ist der Ishtar Commander

Während DIM zurzeit nur für Google Chrome verfügbar ist, kann der Ishtar Commander als App auf iOS- und Android-Geräten heruntergeladen werden.

destiny-ishtarAls Begleit-App zu Destiny besteht die Hauptfunktion von IC darin, die Items zu managen: Ihr könnt diese am Second-Screen entspannt von einem Charakter zum anderen oder in den Tresor transferieren. So spart Ihr Euch viel Zeit, da dies Ingame einen aufwenigen Prozess darstellt.

Auf dem Smartphone drückt Ihr hierfür auf das Item (die Items sind nach Waffen, Rüstung und Inventar sortiert) und wählt den Zielort aus, wohin Ihr es senden möchtet. Innerhalb weniger Sekunden befindet sich das Item dort, wo Ihr es haben möchtet.

Weitere nützliche Funktionen:

  • Ähnlich wie beim DIM dient Euch diese App dazu, “Tier 12”-Rüstungsteile zu identifizieren. Mit einer Bronze-, Silber- und Gold-Anzeige seht Ihr, ob das Item T12-fähig ist. So könnt Ihr Eure Hüter-Rüstung optimieren.
  • Engramme sammeln: Mit einem Featuren könnt Ihr alle Engramme automatisch zu einem Charakter bringen. Dieser kann diese dann Ingame entschlüsseln lassen.
  • Licht maximieren: Es werden Items automatisch dem gewählten Charakter zugewiesen und ausgerüstet, damit er das höchtmögliche Licht-Level erreicht.
  • Besonders nützlich – Bewaffnungen: Ihr könnt Waffen und Rüstungsteile kombinieren und diese abspeichern, zum Beispiel als “PvP-Bewaffnung”. Wählt Ihr diese Bewaffnung aus, wird der Hüter automatisch mit den abgespeicherten Waffen und Rüstungsteilen ausgestattet. So könnt Ihr beispielsweise schnell zwischen Eurer PvE- und PvP-Ausrüstung wechseln.Destiny-Zavala-Cayde

Die Vorteile von IC

Der große Vorteil vom IC gegenüber DIM liegt im Komfort, der vielen unserer Leser wichtig ist. Man greift lieber flugs zum Smartphone oder zum Tablet, als den Laptop neben sich aufzubauen und in Chrome zu gehen. IC ist schnell, bequem und praktisch.

Zudem loben viele das Design der App. Sie ist nicht überfüllt, sie ist sinnvoll strukturiert und tut genau das, was man sich von der App erwartet. Features wie die Bewaffnungen sind willkommene Ergänzungen.

Der Ishtar Commander ist übrigens komplett auf Deutsch verfügbar.Destiny-Cayde-6

Nachteile gegenüber DIM:

  • Die T12-Anzeige funktioniert lediglich mit drei Balken: Wenn alle drei gefüllt sind und so der Gold-Rang erreicht wird, ist das Item T12-fähig. DIM liefert eine genaue %-Anzeige. Im IC sieht man nicht, ob das Rüstungsteil 100% der möglichen Werte hat.
  • Geringere Übersicht: In DIM sind die Inventare aller Hüter und der Tresor nebeneinander aufgelistet, sodass Ihr alles im Blick habt. Auf der Smartphone-App seht Ihr immer nur das Inventar eines Hüters auf dem Bildschirm. Mit einer Wisch-Bewegung könnt Ihr zwischen den Inventaren wechseln (am Tablet soll es jedoch ein Querformat geben). Zudem muss jedes Rüstungsteil für die T12-Anzeige zweimal angeklickt werden (oder man haltet das Symbol gedrückt). In DIM sieht man diese direkt.
  • Keine Anzeige des Händler-Angebots und fehlende Such- und Sortier-Funktion.

Fazit: Der Ishtar Commander ist bequemer und praktischer als der DIM, da er schnell und stets griffbereit am Smartphone genutzt werden kann. Ferner liefert IC ein ansprechendes Design. DIM hat zwar ein paar Features mehr, allerdings liegt es für viele Hüter außerhalb der Komfortzone, den Laptop oder den PC extra dafür anzuwerfen. Schließlich liefert auch der IC alle wichtigen Funktionen.


Alle Guides, Tipps und Tricks zu “Rise of Iron” findet Ihr in unserer Guide-Übersicht.

Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.