OnlineWelten Netzwerk
› Destiny inspiriert Gunplay von Fallout 4
Destiny-Valus

Destiny inspiriert Gunplay von Fallout 4

Der anstehende RPG-Shooter Fallout 4 schaut sich bei den Waffen und der Schuss-Mechanik kräftig bei Destiny um. Man orientiert sich am Gunplay, holte sogar einen Destiny-Entwickler als Hauptwaffenschmied an Bord.

Bei all den Problemen, die man Destiny vorwerfen kann, stand doch das Gunplay, die Shooter-Mechanik, immer auf einem Podest, war über jedem Zweifel erhaben. Und das merkt man nun in der „nächsten Generation“ von Spielen, die lassen sich von Destiny inspirieren oder anders ausgedrückt: Sie versuchen das System zu kopieren.

Bei Bethesda ging man noch einen Schritt weiter, holte sich auch noch einen der Destiny-Designer an Bord. Im März verließ Josh Hamrick die Destiny-Schmiede Bungie, arbeitete fortan an Fallout 4 und hier vor allem am Waffen-System.

Fallout-4-Kaffee

Destiny ist die Messlatte für das Gunplay bei Fallout 4

Bei Bethesda hat man Destiny als Messlatte für den eigenen Shooter gewählt, beide Spiele liefen auch auf 30 FPS, da sei das ideal. Doch bei Fallout setze man mehr auf Masse. Das erklärte der Fallout 4 Director Todd Howard gegenüber dem Print-Magazin Game Informer.

Man sei kein Team, dass jetzt ewig daran hänge, acht Waffen zu designen. Es gehe immer darum, das auch hochzuskalieren. Man wisse, dass man tausende Waffen haben werde, also habe man auch ein Waffensystem gebraucht, das dies leiste.

Fallout4-Behemoth

Fallout 4 will ein Top-Gunplay haben

Das Gunplay in Fallout 3, erklärt Howard, sei „meh“, also eher durchwachsen, gewesen. Bei Fallout 4 sagte man von Beginn an: „Wir können uns nicht damit rausreden, dass wir ein RPG sind. Wir brauchen eine richtig gute Shooter-Mechanik.“ Darauf habe man auch eine Menge Zeit verwendet.

Fallout 4 wird am 10. November für PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Dann kann sich jeder selbst davon überzeugen, ob das mit dem Gunplay von Destiny mithalten kann.


Warum sich Destiny so gut spielt, haben wir in diesem Artikel einmal beleuchtet:

Warum spielt sich Destiny so gut? – Die Tricks der Entwickler

Übrigens: Bei Destiny ist heute „Paradox“-Daily, wenn man hier Sonderbedingungen erfüllt, gibt’s nächste Woche die Keine Zeit für Erklärungen. Auch das eine Waffe mit schönem Gunplay.

QUELLE gamespot
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.