GameStar.de
› Destiny im Sommerloch: Deutsche Seite adelt reddit-Thread als “Insider”-Info
Destiny-Oryx

Destiny im Sommerloch: Deutsche Seite adelt reddit-Thread als “Insider”-Info

Geheime Details zu Destiny 2? Ich glaube nicht, Tim

Bei Destiny ist gerade wenig los, da wird ein Post auf reddit schon mal zum „vermeintlichen Leak.“

Es ist Sommerloch-Zeit, auch für Journalisten. Beim MMO-Shooter Destiny etwa gibt es nur Donnerstagabend wirklich neue Informationen, da erscheint das Weekly Update der Entwickler.

Bungie hat die Lecks geschlossen

Das war eine ganze Weile anders. Da erschienen nach jeder Änderung in der Datenbank sofort “Leaks” von Dataminern, auf Wochen konnte man voraussagen, was an bestimmten Tagen und Terminen geschehen würde. Xurs Inventar kannte man, die Nightfalls sowieso, auch was die Exotics in Haus der Wölfe werden würde, wusste man schon Anfang Januar. Spieler entdeckten schon Gebiete im Game, die noch gar nicht zugänglich waren. Eigentlich lauerten überall inoffizielle Informationen, die sich später als präzise und richtig herausstellten. Dadurch denkt die Community auch heute noch, dass man eigentlich alles finden kann, wenn man nur danach sucht.

Aber dem ist längst nicht mehr so: Lecks hat man bei Bungie wasserdicht verschlossen, Dataminer fördern nichts zu Tage, so recht ist seit letztem Oktober auch nichts mehr direkt von Bungie nach außen gedrungen – da gab es mal einen großen Leak. Das einzige, was man heute noch als Leak bekommt, sind Fotos von Red-Bull-Dosen mit dem Destiny-Logo drauf. Da hat’s aber wohl bei Red Bull oder einem Getränkeladen mal kräftig geleckt – nicht bei Bungie.

Red-Bull-Dosen

Letztes großes Leak.

Das hindert zwei der größten deutschen Gaming-Seiten allerdings nicht von einem „vermeintlichen Insider“ zu berichten, der auf „reddit“ Informationen preisgibt über Destiny 2.0. Bitte an dieser Stelle erschrocken Luft einziehen.

Das Ganze ist eines der „typischen Fan-Leaks“, eine Mischung aus plausiblen Informationen, spektakulärem Unsinn und vernünftigen Überlegungen. Der Autor des Leaks habe über zwei, drei Umwege all diese Details gehört, als er mit jemandem gespielt hat, der jemanden kennt, der bei Bungie arbeitet. Aber natürlich könne er das nicht belegen und auch keine Namen nennen – man kennt das ja.

Sowas passiert einem selbst ja ständig, wenn man an der Theke die Gläser spült und da kommen zwei Entwickler rein und reden lautstark über die neuesten Geheimnisse. Weil jeder Entwickler weiß: Was soll da schon passieren? Steht ja in jedem Vertrag drin: Wenn ich Details an Außenstehende weitergebe, ist das okay, solange es aus Versehen passiert. Bei einer Plauderei. Ist ja menschlich.

Destiny-Bereit

Die 3 Bestandteile des guten Leaks: Bekannt, plausibel, irrsinnig

Aber zurück zu den drei Bestandteilen eines guten Leaks: etwas Bekanntes, etwas Plausibles und eine Spur Irrsinn.

Als Beispiele fürs allgemein Angenommene, fürs Bekannte: Es soll ein Destiny 2 geben (jo), es soll „Shattered Suns“ heißen (warum nicht? Namen braucht es ja), im September 2016 erscheinen (das nimmt man seit langem an) und irgendwas ist auf einem neuen Planeten, hier soll es der Merkur sein (jo, mei).

Jetzt fürs „na ja … halbwegs Plausible“: Der NPC Osiris soll der Hauptquest-Geber der neuen Erweiterung werden, man hat eine neue Stimme für den Ghost verpflichtet und vielleicht macht man Ahamkara zu neuen Gegnern. (Das ist irgendwie so die Idee: Alles was bis jetzt als Name rumschwirrt in eine Erweiterung zu stecken).

Aber es heißt auch (Beispiel für Irrsinn), Destiny will DLCs umsonst herausbringen. Als Leser sagen: Das ist aber Quatsch, höchstens, wenn Schweine fliegen, ergänzt der Autor schnell: Ja, vielleicht macht man ja ein Abo-Spiel … (Ja, nee, wahrscheinlich nicht.)

Destiny Shitstorm

Nur Deutschland weiß offiziell davon

International ist dem Reddit-Gerücht übrigens kein Erfolg beschieden, auch auf reddit amüsiert man sich lieber über den gefürchteten “Schweber-Bonus-Schaden.” Ohnehin geht es in dem ganzen Gerücht zu neun Zehnteln um die im September erscheinende Erweiterung “König der Besessenen” und nicht um Destiny 2. Aber das ist halt der bessere Aufmacher.

In jedem Fall berichtete keiner über die vermeintlich brandheiße News, bis heute morgen um 10:00 Uhr eine deutsche Gaming-Seite loslegte. Die Konkurrenz folgte dann, man will ja nichts verpassen, sechs Stunden später. Natürlich ergänzt man im Text dann: Es ist ein Gerücht. Die Überschrift spricht zwar von einem „Insider“, im Text schrumpft der dann zu einem „vermeintlichen Insider“ zusammen. Und am Ende ist es “Spekulation.”

Das Gerücht ist übrigens auf reddit klar als „na ja“ markiert, so recht glaubt dort keiner dran, der Ersteller ist auch schon gelöscht worden, aber es ist ja Sommerloch. Also wieso nicht? Mit ähnlicher Berichterstattung hat man ja auch bei World of Warcraft schon eine kurze Talsohle von letzter Woche bis heute durchschritten. Und auch irgendwelche “Gerüchte”, Destiny werde sicher bald das Licht-Level abschaffen, klingen ja auf den ersten Blick zumindest durchaus plausibel. Das Ding hatte Deutschland übrigens auch exklusiv.

Destiny-Action

Autor nimmt Leak selbst so halb zurück, interessiert aber keinen so richtig

Zurück zum Destiny-2-Gerücht:

Irgendwann wird es dem Autor wohl selbst zu bunt und er sagt: Ich möchte das alle wissen, dass es reine Spekulation ist, ich hab nur im Smalltalk davon gehört, während ich Destiny gespielt habe. Nehmt das alles nicht so ernst und habt einen schönen Tag.

Wär vielleicht wichtig gewesen, dass den “Insider” mal auch auf Deutsch sagen zu lassen.

VIA PC Games
QUELLE reddit
Schuhmann

Schuhmann, das L steht für Niveau.