GameStar.de
› Die Zukunft von Destiny 2 – Diese Endgame-Neuerungen kommen in 2018
destiny-hüter-merkur

Die Zukunft von Destiny 2 – Diese Endgame-Neuerungen kommen in 2018

Diese Endgame-Neuerungen in Destiny 2 kommen in den nächsten Monaten in 2018 auf Euch zu! Bungie gibt eine Roadmap für die Zukunft.

Bungie ließ den Vorhang fallen! In der Nacht auf den 12. Januar veröffentliche Game-Director Christopher Barrett einen ausführlichen Blog-Post, in dem er auf die wichtigsten Endgame-Neuerungen in den kommenden Monaten einging.

Dazu wurde eine Roadmap veröffentlicht, die zeigt, wann mit den Neuerungen in Destiny 2 in 2018 zu rechnen ist.

Das kommt die nächsten Wochen und Monate auf die Hüter zu – Roadmap 2018

In der nahen Zukunft stehen drei Events an:

  • Am 16. Januar kehrt die Fraktions-Rally zurück
  • Am 30. Januar startet das nächste Eisenbanner
  • Am 13. Februar beginnt die Scharlach-Woche

Größere Endgame-Änderungen kommen laut der Roadmap

  • Ende Januar,
  • im Februar,
  • später im Frühjahr 2018
  • und im Herbst 2018.

Bedenkt, dass die folgenden Neuerungen völlig kostenlos für alle Destiny-2-Hüter sein werden.destiny-2-warlock-hüter

Was bringt das Update Ende Januar?

Bungie plant für den 30. Januar ein Update mit mehreren Neuerungen:

Meisterwerk-Rüstung: Die Meisterwerke werden auf die Rüstung ausgeweitet. Sie gewähren eine zusätzliche Schadensminderung, wenn Ihr eine Super aktiv habt. Ihr haltet dann also mehr aus. Zusätzlich könnt Ihr den Rüstungs-Stat-Typ rerollen. Mit Meisterwerk-Kernen lassen sich bestehende Rüstungsteile zu Meisterwerken aufrüsten.meisterwerk_rüstung

Raid-Belohnungen werden überarbeitet. Sie sollen einzigartig und interessant werden. Deshalb bekommen sie neue Mods mit Raid-spezifischen Perks. Wie diese aussehen, ist noch nicht bekannt. Zudem sollen Raid-Items bei jeder größeren Begegnung im Raid droppen und der Raid-Händler im Turm (Benedict) wird Raid-Waffen und Raid-Rüstungsteile direkt verkaufen.

Obendrauf wird es bei den Endbossen (Calus und Argos) die Chance geben, dass sie einen neuen Geist mit Raid-spezifischen Perks fallen lassen. Mehr Raid-spezifische Prämien kommen in Zukunft. destiny-2-hüter-osiris

Was bringt das Februar-Update?

Im Februar kommen ebenfalls zwei umfangreiche Neuerungen:

Strike-Scoring und High-Score-Tracking: Beim Dämmerungsstrike wird die Zeitlimitierung durch ein Strike-Scoring ersetzt! Das Strike-Scoring wird ähnlich wie in Destiny 1, mit ein paar Anpassungen. So wird es bestimmte Score-Modifier geben. Damit sich das Strike-Scoring auch lohnt, wird ein High-Score-Tracking eingeführt, wobei Euer High-Score in Emblemen angezeigt wird und neue Belohnungen freischaltet. Es gibt auch Pläne, High-Scores für Clans einzuführen.

Mods 2.0: Waffen- und Rüstungs-Mods werden grundlegend überarbeitet. Überflüssige Mods werden reduziert, es kommen “einzigartigere” Mods, der Einfluss der Mods auf die Macht der Hüter wird deutlich erhöht. Man plant einen Februar-Release, möglicherweise kommen die Mods 2.0 aber auch erst später, da man die Glanzengramm-Ökonomie, in denen bislang auch Mods sein können, bewerten und eventuell anpassen muss. Pay2Win dürfe nicht das Ergebnis sein.

Weitere Anpassungen:

  • In Schnellspiel-Matches im PvP soll das Tempo erhöht werden
  • Auf dem PC kommt ein Turm-Chat
  • Eine Mechanik wird eingeführt, die verhindern soll, dass man häufig dasselbe Exotic hintereinander bekommt
  • Auf der Einsatzkarte seht Ihr bald Eure Teammitglieder!destiny-2-hüter

Später im Frühjahr 2018

Irgendwann nach Februar, aber noch im Frühjahr 2018, kommen haufenweise weitere Neuerungen:

Die zweite Erweiterung ist für Frühjahr geplant. Man will sich aber die nötige Zeit nehmen, um das Feedback zu Fluch des Osiris im nächsten DLC umzusetzen. (Dieser Content ist kostenpflichtig).

Schmelztiegel: Es kommen neue Wege, im PvP zu spielen, und Balance-Anpassungen:

  • Schmelztiegel-Rang: Saisonale Schmelztiegel-Ränge werden eingeführt. Mehr dazu hier.
  • Privat-Spiele kommen, bei denen Ihr Freunde einladen könnt und Map und Spielmodus selbst bestimmt:PvP_Private_Matches
  • Es kommt eine 6v6-Playlist!
  • Während Season 3 und danach wird es zeitlimitierte Hexenkessel-Events geben.
  • Zusätzliche Fixes, um die Schmelztiegel-Erfahrung zu verbessern.

Weitere Highlights, die im Frühjahr kommen:

  • Balance-Anpassungen
  • Exotics werden angepasst, damit sie neue, aufregende und mächtige Items werden
  • Bestimmte Händler kriegen einen saisonalen Rang. Verdient Ruf, um Items bei ihnen freizuschalten. Dieser Rang wird jede Saison resettet.
  • Eisenbanner und Fraktions-Rally werden weiterhin verbessert, damit sie aufregende Erfahrungen bieten
  • Reduzierung von Playlist-Wiederholungen – Im PvP und in den Strikes soll es so mehr Abwechslung geben
  • Endgame-Spieler-Ziele: Man will mehr Belohnungen in spezifische Endgame-Ziele stecken als in Glanzengramme. Wie das aussieht, ist noch nicht bekannt.
  • Multi-Emote: Bald könnt Ihr mehrere Emotes auswählen – und nicht nur eines.
  • Tresor-Platz: Ihr erhaltet 50 Lagerplätze mehr. Zudem arbeitet man an weiteren Änderungen, dass der Tresor nicht überquillt.
  • Clan-Chat auf dem PC
  • Heroische Strikes bekommen Modifier. destiny-2-hüter-pvp

Was kommt neu im Herbst 2018?

Im Herbst (oder früher, so Bungie) sollen weitere Dinge kommen, die Bungie ohne Erklärungen auflistet:

  • Item-Sammlungen und Aufzeichnungen
  • Waffen-Slot- und Archetyp-Verbesserungen
  • Zusätzliche Schmelztiegel-Playlists (z. B. Rumble)
  • Bessere Clan-Prämien
  • Meisterwerk-Exotics
  • Verbesserungen an Waffen- und Ausrüstung
  • Verbesserungen an den Prüfungen der Neun
  • Shaders sowie das Zerlegen von Shaders
  • Die Zukunft der Guide-Spiele
  • “Solo vs Einsatztrupp”-Matching

Zudem verspricht Bungie, dass sie nun öfter und konkreter zur Community sprechen wollen.

In Zukunft wird es auch gravierende Änderungen am Everversum geben. Es soll nicht mehr im Mittelpunkt stehen. Diese Änderungen, wie das Everversum gedrosselt wird, haben wir hier zusammengefasst.

Was haltet Ihr von all diesen Infos?

QUELLE Bungie
Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.