GameStar.de
› Destiny 2: World-Quests & Flashpoints – PvE nach dem Kampagnen-Ende
destiny-2-cayde

Destiny 2: World-Quests & Flashpoints – PvE nach dem Kampagnen-Ende

Im PVE von Destiny 2 werden Spieler auch etwas zu tun haben, nachdem sie die Kampagne beendet haben.

In der Erweiterung zu Destiny 1 „König der Besessenen“ waren Spieler damals überrascht, dass sich nach dem Ende der Hauptkampagne noch weitere Quest-Reihen anschlosssen.

Damit können sie auch in Destiny 2 wieder rechnen. Wie im neuen Video von Bungie mit IGN klar wird, gibt es in Destiny 2 „World Quests.“

World Quests – Failsafe, Künstliche Intelligenz ohne Crew

World Quests sind „Quest-Serien“, die miteinander verknüpft sind und erst auftauchen, nachdem die Hauptkampagne abgeschlossen ist. Es sind mehrteilige Quest, die eine Zone beleuchten.

Destiny-2-Sentinel-03

Wir wissen noch nicht genau, wie viele dieser World Quests es in Destiny 2 geben wird. Es klingt aber so, als gebe es mehr als eine – vielleicht ja eine pro Zone. Im aktuellen Video mit IGN stellt man eine World-Quest um „Failsafe“ vor.

Das ist eine Künstliche Intelligenz, ähnlich wie der Geist. Failsafe gehörte zu einem Schiff, das auf den Planeten Nessus gecrasht ist. Die Quest dreht sich um die Geschichte der verwaisten KI und ihre Crew.

Die World Quests sind dazu gedacht, Spieler in eine Zone zu führen, die sie eigentlich abgeschlossen haben, um neue Seiten der Zone zu beleuchten, tiefer in die Geschichte einzusteigen.

destiny-2-hüter-pvp

Landing Points – Die Welt zurückerobern, Stück für Stück

Landing Points scheinen so eine Art „Wegepunkt“-System in Destiny 2 zu sein. Je weiter man in eine Zone vordringt, desto mehr Landing Points schaltet der Hüter frei.

Das soll zum Abenteuer-Gefühl beitragen, dass Hüter sich eine Zone nach und nach erschließen, wenn sie Nebenquests abschließen etwa.

Das sind sozusagen „Unter-Zonen.“ Auch hier wird es mehr zu tun geben, wenn die Haupt-Quest abgeschlossen ist.

Flashpoint – Eine Zone ist immer etwas ganz Besonderes

Bei Flashpoints (Brennpunkt) wird eine „Destination“, eine Zone in Destiny 2, auserwählt.

destiny-2-rüstung

Flashpoints sind eine wöchentliche Aktivität, an der jeder teilnehmen kann, in der offenen Welt. Die machen eine Zone zu etwas Besonderem:

  • Flashpoint sagt im Prinzip: „Macht in dieser Zone Public Events“ und Ihr bekommt eine besondere Belohnung dafür.
  • Cayde-6 verkauft zudem jede Woche Schatzkarten. Der Schatz befindet sich immer in der Zone, die gerade Flashpoint ist.
  • Es gibt auch eine Reihe von geheimen Bossen, die man nur aktivieren kann, wenn die Zone „Flashpoint“ ist. Die sind zumeist an Public Events gebunden, wenn man den heroischen Modus aktiviert, kann so ein Geheimboss noch erscheinen – vorausgesetzt die Zone ist gerade „Flashpoint.“

Mehr zum PvE in Destiny und der “Offenen Welt” gibt es in diesem Artikel:

Destiny 2: PvE – Events mit Hard-Mode, Nebenquests und Loot Cave XXL

Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.