Destiny 2: Server down heute – Wartungsarbeiten und Update am 3.1.

Bei Destiny 2 sind heute, am 3.1., die Server down. Es finden Wartungsarbeiten statt, die Server sind stundenlang offline. Es kommt das Update 1.1.1.2 auf PS4, Xbox One und PC.

Noch kurz vor Silvester kündigte Bungie das Update 1.1.1.2 an. Es wird das erste Update im Jahr 2018 – und wird heute, am 3. Januar, aufgespielt. Vorab finden mehrstündige Wartungsarbeiten statt.

Die wichtigen Zeiten:

  • Um 16 Uhr beginnen die Vorbereitungen auf die Wartung. Ihr könnt Euch ab dann nicht mehr in Destiny 2 einloggen. Dies gilt für PS4, Xbox One und PC.
  • Um 17 Uhr werden die Server heruntergefahren. Ihr werdet aus den Aktivitäten entfernt. Schaut also, dass Ihr vorher fertig werdet.
  • Gegen 21 Uhr sollten die Arbeiten beendet sein. Spätestens jetzt kann das Update 1.1.1.2 heruntergeladen und installiert werden.

Bedenkt, dass Bungie beim End-Termin der Wartungsarbeiten meist recht vage ist. Die Server können schon Stunden früher, aber auch erst Stunden später, wieder online kommen.

Was ändert sich mit dem Update 1.1.1.2?

Die Patch-Notes zu 1.1.1.2 werden erst heute Abend veröffentlicht, sobald das Update live ist. – Sie sind jetzt live, hier findet Ihr sie. Allerdings gab Community-Manager dmg04 schon vorab einen Ausblick, was dieses Update verändern wird:

  • Der Zugang zum Eisenbanner und zur Fraktions-Rally wird endlich angepasst.

Denn seit der Season 2, die Anfang Dezember startete, sind eigentlich alle Spieler ohne “Fluch des Osiris”-DLC aus diesen Events ausgeschlossen. Jedoch erkannte Bungie nach einem Shitstorm zu den Prestige-Aktivitäten und den Trials, zu denen ebenfalls nur noch DLC-Besitzer Zugang hatten, dass dieser eingeschlagene Weg ein Fehler war.

Deshalb wurden die Zugangsmöglichkeiten zu den Prestige-Aktivitäten und zu den Trials wieder gelockert und das Eisenbanner und die Fraktions-Rally verschoben, bis man einen Fix dafür hat, dass wieder alle Hüter daran teilnehmen können. Und dieser Fix kommt heute.

Übrigens: Nach dem Fix können zwar alle Hüter wieder an den Events teilnehmen, aber die neuen Items der Season 2 bleiben den Hütern vorbehalten, die den “Fluch des Osiris”-DLC besitzen. Wer die Erweiterung nicht gekauft hat, kann lediglich die Items ergattern, die bereits seit dem Launch von Destiny 2 im Spiel sind.

Vor wenigen Stunden meldete sich Community-Manager DeeJ aus dem Winter-Urlaub zurück. Er bestätigt, dass heute die “Rituale” wie das Eisenbanner und die Fraktions-Rally wiederhergestellt werden. Zudem gibt er bekannt, dass es nächste Woche Infos dazu geben wird, wann die Rituale zurückkehren werden.

Bis zum 8. Januar werden die Destiny-Entwickler einer nach dem anderen aus dem Urlaub zurückkehren, so DeeJ. Ab nächster Woche nimmt Destiny 2 also wieder Fahrt auf.


Destiny 2 – Die 5 größten Wünsche für 2018

Kommentare anschauen (104)

  • Mir ist immer noch nicht klar, warum man überhaupt Down-Times bei Destiny 2 hat und machen muss...

    Sagen wir mal Bungie hätte 100 Server, auf denen wird gerade live gezockt, jetzt startet man eine Routine, die alle reisenden (Orbit und Planetenflug) Hüter auf andere Server als Nummer 1 verbindet, also bei nächstem Instanzwechsel, werden die Umgezogen!

    Nach einger Zeit ist der Server 1 frei, ist für Neuanmeldungen gesperrt und kann gepatched werden. Wenn fertig, wird Anmelden wieder erlaubt auf Server 1, während nun Server 2 und 3 freigeräumt werden, auch diese sind für Neuanmeldungen gesperrt und werden dann gepatched. Interation weiterspinnen bis Nummer 100, bzw. 100%.

    Ihr versteht worauf ich hinaus will, ja?

    WARUM gibt es bei Destiny 2 DOWNTIMES????

    Und kommt mir nicht mit: Das geht nicht, weil der Client gepatched wird - der kann beim reconnect zum „neuen“ Server mitgepatched werden... preload und der gleichen sind auch keine Raketentechnik.

    Das ist übrigens in Citrix Umgebungen schon vor mehr als 10 Jahren Stand der Technik gewesen. Nutlos alles auf einmal zu patchen, oder gibt es doch nur EINEN Destiny Server???

    Es ist übrigens unerheblich wie viele Tiers die Farm hat...

    • Also wenn bei z.B. einem ESO Wartungen sind, gehen auch die 2(!) Megaserver down.
      Du denkst da in etwas anderen Dimensionen.
      Und wie schon unter mir erwähnt, man wird auch nicht wollen dass 2 verschiedene Versionen laufen.

      • Nun, bei Bungie laufen definitiv bereits 3 Versionen, Dev., Test und Prod. Aber kein Problem, denn alle diese Versionen sind Bungie ja bekannt.

        Meine Dimensionen sind nicht von belang.

    • Vielleicht weil man nicht will, dass 2 Unterschiedliche Versionen nebeneinander laufen, bis dann mal alle Server durchgepatcht sind?! Vermutlich wird das auch gar nicht möglich sein....aber ja, die hellen Köpfe hier sollten sich mal alle bei Bungie bewerben, ich befürchte aber, das Spiel wird dadurch nicht besser :D

      • Das ist kein sinnvolles Argument. Warum sollte das ein Problem sein, zwei Versionen zu betreiben, ist ja auch nur einige Stunden der Fall??

        Man könnte auch einfach zwei Farmen betreiben, haben die ohnehin schon für Test und Produktion. Eine Farm patchen und online nehmen, alte Version offline nehmen fertig. Immer im Wechsel zwischen A und B.

        Sorry, aber ich bin seit 1985 im IT Bereich tätig. Warum sollten es andere nicht auch besser wissen.

        Und klar wenn jemand wie AMAZON neue Server-Version einstellt, nehmen die auch alles für Stunden offline. Kostet ja nix...

        Und ob mein Kopf hell ist oder nicht, ist auch kein Argument, spielt auch gar keine Rolle, es geht besser ob so oder anders.

        Die ewigen Downtimes nerven nur noch... Dich nicht?

        • Sorry, aber ich bin seit 1985 im IT Bereich tätig. Warum sollten es andere nicht auch besser wissen.

          Und klar wenn jemand wie AMAZON neue Server-Version einstellt, nehmen die auch alles für Stunden offline. Kostet ja nix...
          ------
          Also wenn du wirklich seit 1985 in der IT tätig bist frage ich mich wie man darauf kommt einen Spieleserver mit einem Amazon-Server zu vergleichen....

          • Du meinst Äpfel und Birnen, NEIN.
            Es geht um Strategie und nicht um taktische Entscheidungen. Nimm von mir aus die PSN-Server-Farm oder die vom MS Live Service. Die sind auch nicht stunden down. Alles eine Sache der Planung. Und der Strategie.

            Was denkst Du worauf die Spiele Server laufen??? Auf entsprechendem Betriebssystem. Je nach dem, kann man dort live updaten oder durch "herunterfahren". Alles ist Planung. Aber okay. Ich sehe schon, alle wollen lieber, ein Wartungsfenster von Stunden akzeptieren. Obwohl es anders ginge.

            Gleich kommt das Argument, dass das PSN auch Down war, als ein "Einbruch" statt fand... - wir sprechen aber von geplanten "Wartungen" nicht von Ausfällen. Schlechte Planung!

            BTW: Die Amazon-Cloud kennst Du schon??? Diese laufen auf XEN-Hypervisor. Spiele Server sind auch nur Software, dafür wird keine spezielle Hardware gebaut. Also alles wie immer...

          • Es geht doch nicht um die Hardware oder den Aufbau. Es geht darum was dort läuft.
            Im Fall von Spieleservern sind es doch keine einfachen Dienste. Da ist ein festgelegtes Spieleerlebnis, dass soll nicht in 2 verschiedenen Versionen laufen.
            Bei amazon hast ja dann auch nicht die einen Server mit aktuellen Preisen und dann während der Wartung kommst du dann auf andere wo die neuen Preise und bessere Artikel sind.

        • Nein, mich nervt es nicht wirklich.
          Mal davon abgesehen hat es keinen Sinn, über eine Serverstruktur bzw. Code zu reden die/den man nicht kennt.
          Kosten/Nutzenrechnung spielt dabei zusätzlich auch noch eine Rolle (Stichwort 2 Farmen betreiben (lol?)) ...

          • Tut mir leid, aber mit Dir zu diskutieren ergibt keinen Sinn.
            Welche Plattformen ich kenne, weißt Du nicht und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und -berechnungen stelle ich bei meinen Serverbeschaffungen auch dauernd an. Ist mir alles geläufig. Der Betrieb von zwei Farmen kann mit flexibler Grenze (wie oben beschrieben) einen minimalen Aufwand generieren, der gerechtfertigt werden kann. Alles eine Sache der Argumente.

            Du bringst stets neue "schein"-Argumente für deine Polemik, wenig Substanz. Kein Trollfutter mehr für Dich.

          • Sorry aber was erwartest du? Das ich mit dir ernsthaft über eine Serverstruktur und einen Code rede, den wir beide nicht kennen? Noch dazu in den Kommentaren einer Spielenewsseite?

            Ich sag es jetzt einfach mal so: bist ein toller Hecht! Vielleicht war es ja das was du hören wolltest. Wenn du ernsthaft darüber reden willst, wende dich an Bungie. Wenn du Recht hast, greifst du ja vielleicht einen Auftrag ab. Bye

    • Ihr versteht worauf ich hinaus will, ja?
      Ne aber bewirb dich mit deinen Lösungsvorschlag doch mal bei Bungie.

      • Danke! Habe bereits einen festen und sicheren Job im IT-Bereich... kein Bedarf nach Amerika zu ziehen, weg. Familie und Haus und so...