GameStar.de
› Destiny 2: Tipps, mit denen Ihr Euren Schadens-Output massiv erhöht
destiny-2-hüter-chillig

Destiny 2: Tipps, mit denen Ihr Euren Schadens-Output massiv erhöht

Der Schaden ist das A und O in Destiny 2, um euren Feinden ordentlich einzuheizen. Wir zeigen euch, wie Ihre euren Damage-Output massiv steigern könnt!

Fleißige Hüter sind unterwegs, um dem Spiel alle Geheimnisse zu entreißen. Der You-Tuber Arekkz hat nun Tests angestellt, welche Fähigkeiten besonders gut geeignet sind, um den Schaden ordentlich nach oben zu schrauben. Darüber hinaus gibt er auch Tipps, welche Klassenkombinationen besonders effektiv sind. Wir fassen seine Erkenntnisse für euch zusammen!

Welche Fähgikeiten richten mehr Schaden an?

Jede Klasse in Destiny verfügt über einen Perk oder eine Fähigkeit, die den Schadens-Ausstoß erhöht:

  • Sonnenbezwinger-Titanen besitzen im oberen Skill-Tree die Fähigkeit Hammerschlag, welche nach einem Sprint einen Nahkampfangriff erzeugt, der Feinde schwächt
  • Nachtpirscher-Jäger besitzen mit ihrer Super-Fähigkeit, dem Schattenschuss, eine mächtige Waffe, um Gegner anzuketten und zu schwächen
  • Alle Warlocks haben eine spezielle Klassenfähigkeit – das stärkende Rift erhöht den Waffenschaden aller Hüter, die sich in seinem Wirkungskreis befinden

“Geschwächte Feinde” erleiden von allen Teammitgliedern erhöhten Schaden. Jede Klasse ist also potentiell in der Lage, den Schaden für sich und andere Hüter zu erhöhen.

sonnenbezwinger-titan

Der Hammerschlag des Sonnenbezwingers

Wie viel Prozent mehr Schaden richtet Ihr damit an?

Jede Fähigkeit für sich richtet bereits mehr Schaden an:

  • Der Hammerschlag des Titanen erhöht den Schaden am getroffenen Feind um 50% – wenn auch nur für wenige Sekunden
  • Der Schattenschuss des Jägers erhöht den Schaden an angeketteten Feinden um 35%
  • Das stärkende Rift des Warlocks erhöht den Schaden um 30%

Interessant wird es, wenn man verschiedene Fähigkeiten miteinander kombiniert. So erhöht sich der Schadens-Output nach einem Hammerschlag mit aktivem Rift um massive 95% – allerdings nur für kurze Zeit.

Auch die Kombination “Schattenschuss und Rift” erhöht den Schaden noch einmal gewaltig, und zwar um 75%.

Eine Kombination aus Schattenschuss und Hammerschlag ist übrigens nicht möglich. Der Effekt dieser beiden Attacken ist nicht stapelbar, weshalb es auch nichts bringt, alle drei Fähigkeiten gleichzeitig einzusetzen. Empfehlenswert hingegen ist beispielsweise erst Hammerschlag + Rift und wenige Sekunden danach Schattenschuss + Rift. So richtet Ihr längere Zeit enormen Schaden an.

Das genaue Test-Prozedere von Arekkz könnt Ihr auch noch einmal im Video nachverfolgen:

Neben diesen Fähigkeiten lässt sich der Schadens-Output über Zeit (DPS – Damage per second) natürlich noch weiter steigern (Schusswechsel-Barrikaden laden ausgerüstete Waffen nach). Auch bestimmte Perks und Mods auf den Waffen können den Schaden weiter steigern.

Habt Ihr schon einige der vorgestellten Kombinationen ausprobiert? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Interessant: Das ist der erste Weekly Reset von Destiny 2!

QUELLE YouTube
Robert Albrecht

Robert “Shin” ist seit seiner ersten Grenzerfahrung mit Final Fantasy VII begeisterter Spieler durch alle Genres hinweg. Er beschäftigt sich für Euch hauptsächlich mit Shared-World Shootern wie Destiny und The Division.