GameStar.de
› Destiny 2: Makellos ohne einen einzigen Kill – Die Trials haben ein arges Problem
destiny-2-hüter-pvp

Destiny 2: Makellos ohne einen einzigen Kill – Die Trials haben ein arges Problem

Bei Destiny 2 sind Cheater im PvP, gerade in den Trials, ein echtes Problem.

Vor Kurzem beschwerte sich der User MH2 im reddit-Forum: Er sei in den Trials das Opfer eines DDoS-Angriffs durch eine Cheater-Truppe geworden. Er habe im Destiny-Trials-Report nachgesehen und herausgefunden, dass diese Hüter die letzten 9 Spiele allesamt gewonnen hatten, ohne einen einzigen Kill zu erzielen. Einer dieser Spieler sei sogar in den Top 500 der Trials vertreten.

Mit dem Begriff “DDoS” ist eine Form der Netzwerk-Manipulation gemeint. Tatsächlich ist “DDoS” in den meisten Fällen der inkorrekte Ausdruck, jedoch wird er von großen Teilen der Community als Überbegriff für solche Betrügereien verwendet. Dabei werden Methoden angewandt, um andere Hüter aus dem Match zu kicken, indem deren Netzwerk-Verbindungen angegriffen werden.

Kurzum: Diese Cheater sorgen dafür, dass die gegnerischen Hüter aus dem Match geworfen werden. So erhalten sie automatisch einen Sieg, ohne selbst eine Kugel abfeuern zu müssen. Und so, wie in diesem Fall, kann Makellos in den Prüfungen der Neun (7 Siege in Folge ohne Niederlage) ohne einen einzigen Kill erzielt werden.

Das ist nicht nur extrem unfair, sondern auch ein Ärgernis für alle Hüter, die sich ihre Siege anständig erspielen und wegen so etwas eine Niederlage erhalten. Der Post auf reddit hat inzwischen über 4000 Upvotes und zahlreiche Kommentare, die berichten: Ja, wir wurden auch schon Opfer solcher Cheater.

Was kann man dagegen tun?

Der reddit-User hat inzwischen seinen Post aktualisiert. Er habe alles in die Wege geleitet, um die Cheater zu melden. Es wurden Screenshots und Video-Beweise aufgenommen und an Bungie gesendet, in der Hoffnung, dass sie die Cheater nicht tolerieren.

Und nun eine Erfolgsmeldung: Er könne bestätigen, dass einer der Cheater aus seinem Clan entfernt wurde. Vermutlich hat Bungie also einen Bann ausgesprochen.

Die Namen der Cheater werden übrigens nicht genannt, schließlich ist öffentliche Hetze gegen Personen im reddit-Forum nicht gestattet. Infos zum Cheater-Melden gibt’s auf der Bungie-Seite.

destiny-2_pvp_action_01Allerdings schreiben auch viele Hüter, dass die Cheater, auf die sie trafen und die sie meldeten, von Bungie nicht bestraft wurden. Man empfiehlt daher, diese Manipulierer auch Sony beziehungsweise Microsoft zu melden.

Einen hundertprozentigen Schutz gegen die Cheater wird es wohl niemals geben. Dennoch wünschen sich viele Spieler bessere Schutzmaßnahmen und härtere Strafen. Eine offizielle Stellungnahme von Bungie liegt uns zu diesem Thema nicht vor.

Wart auch Ihr schon Opfer solcher Angriffe?


Ein weiteres, ärgerliches Thema im Schmelztiegel: Hüter in Destiny 2 fordern: Quitter im PvP sollen endlich bestraft werden!

QUELLE reddit
Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.