GameStar.de
› Fraktions-Token farmen in Destiny 2? – So habe ich darauf keinen Bock
destiny-2-fraktionen

Fraktions-Token farmen in Destiny 2? – So habe ich darauf keinen Bock

Die zweite Fraktions-Rally in Destiny 2 ist gestartet. Obwohl Bungie am Token-System geschraubt hat, finden Spieler Mittel und Wege, die Mechanik auszutricksen. Darauf hat unser Autor Robert überhaupt keinen Bock.

Die Vertreter der Fraktionen Toter Orbit, Neue Monarchie sowie Kriegskult der Zukunft sind erneut im Turm eingetroffen, um die Hüter im Tausch gegen Fraktions-Token mit Loot zu versorgen.

Da das System während der ersten Fraktions-Rally durch simple Farm-Tricks ausgehebelt werden konnte, hat Bungie kurzerhand die „beliebteste“ Farm-Route geschlossen. Ist nun alles im Lot? Mitnichten, denn die Spieler suchen sich einfach andere Mittel und Wege, um die maximale Anzahl an Token in kürzester Zeit zu sammeln.

Spaß machen solche Farm-Methoden aber nicht. Warum tun sich das so viele Spieler trotzdem an?

Die Loot Cave ist tot, lang lebe die Loot Cave!

Destiny-Veteranen werden sich erinnern: Die Möglichkeiten, in Destiny 1 Loot zu verdienen, waren insbesondere zum Start 2014 rar gesät. „Normales“ Spielen brachte nicht den gewünschten Erfolg, also mussten Abkürzungen her. Diese fand sich in einer Höhle im Kosmodrom mit einem endlosen Strom an Gegnern, die stundenlang über den Haufen geschossen wurden, um Engramme abzustauben, die viel Loot versprachen: die legendäre Loot-Cave.

Destiny-Lootcave

Der “Output” einer Session an der Loot Cave von Destiny 1

Bungie schloss die Loot Cave und überarbeitete das Loot-System dahingehend, dass die Aktivitäten im Spiel selbst für mehr Beute sorgten.

Nun, drei Jahre später, scheinen die Lehren aus der Loot Cave vergessen zu sein. Um Fraktions-Token zu verdienen, schießen die Hüter stundenlang Versorgungsgüter der Feinde über den Haufenoder wechseln stundenlang das Gebiet, um die immer gleiche Truhe zu öffnen.

  • Bis zu 500 Token lassen sich auf diese Weise verdienen – pro Stunde!
  • Zum Vergleich: Ein Strike bietet zwischen 5 und 9 Token pro Abschluss. Bei circa fünf abgeschlossenen Strikes pro Stunde macht das maximal 45 Token pro Stunde.

destiny-2-hüter-fraktionen

Bis zu 600 Token können bei jeder Fraktion eingetauscht werden, bevor die Belohnungspakete lediglich Shader enthalten – dies entspricht 30 Paketen. Um über die Strikes 600 Token zu bekommen, müssen demnach mindestens 13 Stunden investiert werden. Wer das Ganze mit allen drei Charakteren machen will, hat gut zu tun.

Die effektivste Methode macht am wenigsten Spaß – die abwechslungsreiche Methode dauert ewig

Macht es Spaß, stundenlang hin und her zu laufen und eine bestimmte Truhe zu öffnen? Nein!

Trotz alledem werden wieder tausende Spieler zu dieser Methode greifen, um die für 30 Belohnungspakete notwendigen Token zu farmen. Denn es ist die effizienteste Methode, um an Beute zu kommen. Keine andere Möglichkeit bietet solch ein exzellentes Loot/Zeit-Verhältnis. Und genau da liegt der Hund begraben: Die “richtigen” Aktivitäten des Spiels sollten mich mit genügend Token belohnen, um in angemessener Zeit die Beute zu bekommen, die ich haben möchte.

edz-lost-sector

Das Symbol eines Lost Sectors in der ETZ und bevorzugter Farmspot für Token

Im Idealfall spiele ich die Aktivitäten, habe Spaß und stelle nach zwei Stunden fest, dass ich noch Fraktions-Token einlösen kann. Ich möchte die Token einfach vergessen und nebenbei verdienen. Warum das nicht funktioniert? Es gibt nicht genügend Aktivitäten in Destiny 2, mit denen ich mir die Zeit vertreiben kann.

Das „Ich hab nichts zu tun, wie farme ich am schnellsten?“-Dilemma

Es ist ein Paradoxon: Die Spieler beklagen sich über zu wenig Endgame-Inhalte, greifen jedoch zu jedem Mittel, um die Fraktions-Token so schnell wie möglich zu sammeln.

Die (wenigen) Strikes sind nach mehreren Durchläufen ausgelutscht, der Raid von vorne bis hinten durchexerziert und auch die öffentlichen Events verlieren mit der Zeit ihren Reiz. Wenn die vom Spiel vorgesehenen Aktivitäten zu wenig Token geben und auch sonst keinen Reiz mehr versprühen, suchen sich Spieler eben Möglichkeiten, das System auszutricksen.

destiny-2-hüter-panzer

Das Sammeln von Fraktions-Token in beliebigen Aktivitäten klingt in der Theorie vernünftig, in der Praxis bietet mir Destiny 2 jedoch zu wenig Abwechslung und zu wenige Token als Belohnung.

Fraktions-Token farmen heißt Duplikate farmen!

Spieler sammeln die Fraktions-Token, um die speziellen Waffen und Rüstungen der jeweiligen Fraktion zu sammeln. Fertige Rüstungs-Sets sehen cool aus und verdeutlichen, für welche Fraktion der Spieler eintritt.

Bungie hat eine Mechanik eingebaut, die jeden Einsatz von Fraktions-Token auf 600 pro Fraktion limitiert. Ab diesem Moment liefern die Belohnungspakete lediglich fraktions-spezifische Shader. Ihr müsst also hoffen, dass euch RNGesus wohlgesonnen ist und Ihr aus den 30 Belohnungspaketen (pro Charakter) auch wirklich alles bekommt, was Ihr euch wünscht.

destiny-2-fraktionen-anführer

Die Fraktions-Anführer in Destiny 2

Leider mehren sich in der Community bereits jetzt wieder die Stimmen, die über das eine Rüstungsteil oder die eine Waffe klagen, die die Fraktion nicht herausrücken wollte. Stattdessen werden die Hüter mit 7 Ausführungen des immer gleichen Automatikgewehrs überhäuft.

Wer nicht alles bekommt, hat zumindest für die aktuelle Fraktions-Rally schlicht und ergreifend Pech gehabt. Für mich persönlich stellt diese Mechanik keine Motivation dar, auf die Jagd nach den Token zu gehen.

Der Exploit wird sicher bald geschlossen, das Problem bleibt bestehen

Dass Bungie irgendwann auch diese Token-Farmmethode dicht machen wird, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und dann? Sollten Spieler tatsächlich Dutzende Stunden in Strikes verbringen müssen, um für drei Charaktere die maximale Anzahl an Belohnungspaketen zu erhalten?

Allein die Fragestellung offenbart, woran das ganze System kränkelt. Es gibt zu wenige Aktivitäten für zu wenige Token, die zu wenig und nicht garantierte Belohnungen springen lassen. Somit verkommt die Fraktions-Rally zur lästigen Pflicht-Aufgabe, die Hüter so schnell wie möglich absolvieren wollen.

Manche Hüter loggen sich für dieses Event erst gar nicht ein.

destiny-2-panzer

Aushebeln lässt sich dieses System nur durch den aktuellen Farm-Trick, der noch dazu unglaublich öde ist. Sorry Bungie – darauf habe ich keinen Bock. Ich möchte die Token im „Vorbeigehen“ sammeln, während ich Spaß habe, und nicht mein komplettes Spielerlebnis darauf ausrichten.

Ich möchte dafür belohnt werden, mit Loot, der mich voran bringt und mich am Ende nicht mit leeren Händen dastehen lässt.

Warum Bungie die Fehler, die mit der ersten Loot Cave in Destiny 1 gemacht wurden, in Destiny 2 wiederholt, ist mir ein absolutes Rätsel. Gebt mir einen Grund, Zeit in Destiny 2 zu verbringen, und ich bin schneller wieder im Spiel, als Cayde-6 „Rettet die Welpen“ sagen kann.

Wie findet Ihr das ganze System rund um die Fraktions-Token? Seid Ihr zufrieden damit, oder wünscht Ihr euch Anpassungen?

Robert Albrecht

Robert “Shin” ist seit seiner ersten Grenzerfahrung mit Final Fantasy VII begeisterter Spieler durch alle Genres hinweg. Er beschäftigt sich für Euch hauptsächlich mit Shared-World Shootern wie Destiny und The Division.