GameStar.de
› Destiny 2: Kaltherz – Ein einzigartiges Exotic für besondere Momente
kaltherz

Destiny 2: Kaltherz – Ein einzigartiges Exotic für besondere Momente

In Destiny 2 ist das Kaltherz eine einzigartige, exotische Waffe. Was lässt sich damit im PvE und PvP anfangen, was sind die Perks und wie bekomme ich das Spurgewehr?

Das Kaltherz sorgte schon in den Wochen und Monaten vor dem Destiny-2-Release für großes Aufsehen: Erst war es bei Anspiel-Events in einer Vitrine ausgestellt und wurde später an den WWE-Star “The Big Show” als Geschenk überreicht. Bis dahin war nur das auffällige Design bekannt und die Hüterschaft rätselte, was wohl das Besondere an dieser Waffe sei:

Destiny-2-Cold-Heart

Im Juli wurde dann enthüllt: Das Kaltherz ist das erste und vorerst einzige Spurgewehr in Destiny 2! Ein Spurgewehr ist eine zusätzliche Waffengattung, die einen beständigen Laser-Strahl verschießt, solange die Schusstaste gedrückt wird.

Laut Bungie erforderte dies eine völlig neue Gameplay-Technologie, an der lange getüftelt wurde. In einem Spiel wie Destiny sei es extrem kompliziert, einen persistenten Laser-Stahl zu erzeugen, der sich auch noch “korrekt” verhält. Kaltherz ist nun der Prototyp dieser Technologie.

Aber – taugt diese Laser-Waffe auch was?

Kaltherz bekommen – So erhaltet Ihr das Exotic

Das Kaltherz war Bestandteil des Vorbesteller-Bonus. Nur wenn Ihr Destiny 2 vorbestellt habt, könnt Ihr gegenwärtig mit dieser Waffe in den Kampf ziehen. Um “Coldheart” im Spiel zu erlangen, müsst Ihr

  • die komplette Kampagne mit allen Story-Missionen abschließen
  • das maximale Charakter-Level 20 erreichen
  • und dann zum Waffenmeister im Turm gehen und die Waffe abholen.

Ab dem 5. Dezember wird Kaltherz für alle Hüter zugänglich. Dann fällt die Vorbesteller-Exklusivität weg. Am 5. Dezember erscheint der 1. DLC Fluch des Osris. kalt

Was macht Kaltherz in Destiny 2 aus? – Perks und Stats

Das exotische Spurgewehr Kaltherz richtet Arkus-Schaden an und wird im Energie-Slot getragen. Da es zurzeit keine Vergleichswerte mit anderen Spurgewehren gibt, lässt sich über die Stats nur wenig sagen. Die Basis-Schlagkraft liegt bei 6, die Feuerrate bei 1000 – dies ermöglicht den beständigen Laser-Strahl.

Auffällig ist, dass der Aim-Assist, die Zielhilfe, bei vollen 100 liegt, das Magazin wird mit 101 angegeben. Das sind die Stats:

Das sind die besonderen Perks:

  • Kalte Fusion: Die Waffe feuert einen beständigen Laser ab, der durch kalte Fusion angetrieben wird.
  • Der längste Winter: Der Laser verursacht deutlich mehr Schaden, je länger er auf einem Ziel ruht.

Der längste Winter ist interessant: Wenn Ihr mehrere Sekunden auf das gleiche Ziel feuert, verdoppelt sich beinahe der Schaden. Allerdings ist die “wahre Macht” von Kaltherz daher recht situativ, da Ihr meistens mit Gegnern zu tun habt, die sich viel bewegen – gerade im PvP. Glänzen kann die Waffe hingegen bei dicken Bossen im PvE, wie im Leviathan-Raid, die ihre Position halten.

Konkret heißt das: Wenn Ihr auf Calus einen anfänglichen Crit-Schaden von 573 macht und ihn unter Dauerbeschuss nehmt, nimmt der Schaden rapide zu. Nach etwa 2,5 Sekunden ist das Maximum von 998 Crit-Schaden erreicht. Der Schaden verdoppelt sich also beinahe – wobei diese Zahlen von Feind zu Feind unterschiedlich sind.

Ist der maximale Schadens-Output erreicht, habt Ihr etwa noch 50% des Magazins übrig. Schießt Ihr kurze Zeit am Ziel vorbei, müsst Ihr den Schaden wieder von vorne aufbauen.

Wichtig: Um Kaltherz auf ein höheres Power-Level zu infundieren, benötigt Ihr Automatikgewehre – andere Spurgewehre gibt’s ja nicht. destiny-2-kaltherz

Lohnt sich Kaltherz in PvE und PvP?

Im PvE ist der beste Einsatzort tatsächlich Calus, da dieser Boss völlig still steht und sich sekundenlang mit dem Laser vollpumpen lässt. Da sich Kaltherz recht einfach kontrollieren lässt, könnt Ihr so viel Schaden über Zeit anrichten.

Wenn Ihr gegen einzelne Adds antretet, macht Kaltherz keine gute Figur. Diese bewegen sich zu viel und sterben zu schnell, als dass Kaltherz sein volles Potential entfalten könnte. Im Grunde konkurriert Kaltherz eher mit den Power-Waffen darum, die Lebenspunkte mächtiger Bosse zügig zu senken. Im Vergleich zu Power-Waffen hat das Kaltherz jedoch einen großen Munitionsvorrat, sodass das Spurgewehr eine starke Option darstellt.

Im PvP richtet Kaltherz 10 Crit-Damage und 9 Damage mit Körpertreffern an. Der Perk “Der längste Winter” bringt hier keine Vorteile. Das Spurgewehr performt im PvP überraschend gut und kann als coole Alternative zu den Automatikgewehren angesehen werden. Gegen ein Uriels Geschenk kommt Kaltherz aber nicht an. destiny-2-coldheart

Unterm Strich bleibt, dass das Kaltherz eine wirklich einzigartige Waffe ist, die Spaß macht und in manchen Situationen extrem stark ist. Nehmt sie mit, wenn Ihr gegen dicke Bosse antretet.

Übrigens: Kaltherz stammt von Omolon, einer experimentierfreudigen und futuristischen Waffenfirma. Laut der Lore haben sie einen Weg gefunden, eine Waffe zu konstruieren, die Flüssigmunition verwendet, die gleichzeitig für die Kühlung sorgt.

Nutzt Ihr das Kaltherz?


Weitere Waffen-Reviews findet Ihr in unserer “Destiny 2”-Guide-Sammlung

QUELLE destinytracker
Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.