GameStar.de
› Destiny 2 – Eisenbanner, Fraktions-Rally und weitere Probleme nach 1.1.1.1
destiny-2-hüter

Destiny 2 – Eisenbanner, Fraktions-Rally und weitere Probleme nach 1.1.1.1

Was ist eigentlich mit dem nächsten Eisenbanner und der verschobenen Fraktions-Rally in Destiny 2?

In der vergangenen Woche musste Bungie harsche Kritik einstecken: Denn der “Fluch des Osiris”-DLC machte bestimmte Aktivitäten, die seit dem Launch von Destiny 2 im Spiel sind, für alle Hüter ohne DLC unzugänglich. Konkret hieß das: Wer keinen DLC kaufte, konnte weder Prestige-Aktivitäten noch die Prüfungen der Neun spielen. Den Spielern, die nur die Standard-Version besitzen, wurde also Content weggenommen.

Nach einer Welle an Beschwerden und Rückerstattungsklagen musste Bungie reagieren. Man gestand Fehler ein und machte die Trials und den Prestige-Raid wieder für alle zugänglich. Zudem gab Bungie zu: Es sind nicht nur diese Inhalte betroffen. Auch das Eisenbanner und die Fraktions-Rally würden Hüter ohne DLC aussperren.

Um weiteren Frust zu vermeiden, wurde daher die dritte Fraktions-Rally verschoben. Diese sollte eigentlich gegenwärtig stattfinden.

destiny-2-fraktionen-anführer

Die Fraktions-Anführer in Destiny 2

Was ist nun mit dem Eisenbanner und der Fraktions-Rally?

Bungie nimmt im aktuellen Blog-Post zum Eisenbanner und zur Fraktions-Rally Stellung. Es sei das Ziel, dass man stets neue Herausforderungen ins Destiny-Universum bringt, aber dabei die alten Herausforderungen relevant hält. Und das, ohne sie denjenigen wegzunehmen, die nicht für neue Inhalte zahlen wollen. Das sei ein heikler Balance-Akt, den man in Zukunft besser machen möchte.

Für die nahe Zukunft bedeutet das, dass Bungie Änderungen an der Fraktions-Rally und am Eisenbanner vornehmen wird, damit jeder daran teilnehmen kann. Nähere Informationen dazu werden folgen, sobald die Arbeit getan sei. Erst dann werden beide Events zurückkehren. Und zwar für alle. Man dürfe “sehr bald” damit rechnen.

Übrigens: Um aber die neuen Prämien dieser Events verdienen zu können, benötigt Ihr das DLC. Ohne DLC könnt Ihr nur die Belohnungen ergattern, die seit dem Launch von Destiny 2 im Spiel sind.

destiny-2-eisenbanner

Bekannte Probleme nach 1.1.1.1

Bungie ist nicht nur dabei, diese beiden Events zurückzubringen, sondern sie tüfteln auch an Lösungen für neue Probleme. Diese Probleme sind nach dem Update 1.1.1.1 aufgetaucht:

    • Meisterwerk-Kerne werden nicht korrekt an die Poststelle weitergeleitet, wenn Meisterwerk-Waffen bei einem vollen Verbrauchsgegenstands-Inventar zerlegt werden. Bis das Problem gelöst ist, empfiehlt Bungie, für ausreichend Inventarplatz zu sorgen, bevor Ihr Gegenstände zerlegt.
    • Meisterwerk-Multikills bei schwebenden Feinden: Ein Problem wurde verifiziert, bei dem Multikills bei schwebenden Feinden keine Sphären des Lichts produzieren wie vorgesehen.
    • Schnellspiel-Herausforderungen: Es liegt ein Problem vor, bei dem Herausforderungen nicht für Spieler erscheinen, wenn sie einem Schnellspiel im Schmelztiegel beitreten.
    • Ikora-Wegweiser: Es liegt ein Problem vor, bei dem Spieler einen Wegweiser über Ikora sehen, wenn sie nicht genug Tokens für ein Ruf-Paket besitzen.

Wann all diese Probleme gelöst werden, bleibt abzuwarten.


Destiny 2: Das Anbruch-Event kommt! – Bringt Schneebälle & Mayhem

QUELLE Bungie
Tom Rothstein
Tom "Ttime" ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.