Der MIDA-Hype in Destiny 2 – Sie wurde in 98% aller Trials-Matches genutzt!

Das MIDA Multi-Werkzeug ist die dominante Waffe im PvP von Destiny 2. Nun liegen konkrete Zahlen und Statistiken vor.

Jeder Hüter, der ein paar Matches im Schmelztiegel von Destiny 2 gespielt hat, wird ihr schon begegnet sein: Der MIDA. Damit ist das Exotic “MIDA Multi-Werkzeug” gemeint, das schon in Destiny 1 eine hervorragende Waffe war und jetzt auch in Destiny 2 zu unseren Top 5 der besten exotischen Waffen zählt.

Die Gründe für die aktuelle Dominanz sind schnell gefunden:

  • Die MIDA ist ein starkes Scout-Gewehr, das sich in der Hand einfach gut anfühlt. Da in Destiny 2 die Sniper-Munition selten ist, trumpfen nun die Scout-Gewehre auf größere Entfernungen auf. Mit der MIDA könnt Ihr aus der Distanz Feinde erledigen, noch ehe sie Euch ins Visier nehmen können.
  • Beim Zielen mit der MIDA bleibt das Radar aktiv. Ihr habt immer im Blick, ob sich ein Feind nähert.
  • Das MIDA Multi-Werkzeug erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit, sodass Ihr Euch flink über die Maps bewegen könnt.
  • Habt Ihr das MIDA Mini-Werkzeug, eine legendäre Maschinenpistole, zusätzlich ausgerüstet, gibt es noch einen Synergie-Effekt: Der Tempo-Bonus wird weiter gesteigert. Zudem ist die Maschinenpistole mächtig auf kurze Distanz, sodass Ihr mit der MIDA-Kombo alle Distanzen im PvP abdeckt.

Das stets aktive Radar sowie die hohe Bewegungsgeschwindigkeit stellen gerade in intensiven PvP-Matches wie in den Prüfungen der Neun große Vorteile dar. Da man in den Trials eher vorsichtig als stürmisch agiert, ist die MIDA top, um aus sicherer Distanz die entscheidenden Orte auf der Map im Blick zu haben.

All dies führt dazu, dass zahlreiche Hüter auf die MIDA im PvP setzen. Wie groß diese Dominanz tatsächlich ist, zeigen aktuelle Statistiken.

36% aller Kills in den Trials gehen auf die MIDA

Über den Destinytracker und den Trials-Report kommen interessante Zahlen zur MIDA-Herrschaft. Gerade den Prüfungen der Neun drückt das exotische Scout-Gewehr seinen Stempel auf:

  • In 98% aller bisherigen Trials-Matches nutzte mindestens ein Spieler das MIDA Multi-Werkzeug.
  • 35,9% aller Kills in den Trials wurden mit dem MIDA Multi-Werkzeug erzielt.
  • 15,3% aller Kills im gesamten PvP wurden mit dem MIDA Multi-Werkzeug erzielt.

    Das Logo der Trials of the Nine

Zum Vergleich:

  • Die Waffe, mit der am zweitmeisten Kills in den Trials erzielt wurde, ist das Automatikgewehr Prosecutor mit 13,4% (MIDA Multi-Werkzeug hat 35,9%)
  • und die zweitbeste Waffe im gesamten PvP ist das MIDA Mini-Werkzeug mit 5,1% aller Kills (MIDA Mulit-Werkzeug hat 15,3%).
  • Übrigens: Im Frühjahr 2017 herrschte die Kein Land außerhalb in den Trials von Destiny 1. Diese erzielte damals jedoch “nur” 12,4% aller Kills. Das zeigt, wie dominant die MIDA mit 35,9% zurzeit ist.

Diese Statistiken belegen zudem, dass viele Hüter mit der Kombination aus Multi-Werkzeug und Mini-Werkzeug herumrennen.

Auf den weiteren Plätzen folgen Automatikgewehre wie Prosecutor, Uriels Geschenk und Ursprungsgeschichte.

Das legendäre Automatikgewehr Uriel’s Geschenk

Die US-Seite Kotaku stellt diesen Hype um die MIDA überspitzt dar: Sie veröffentlichten kürzlich einen Artikel, in dem sie die fünf besten Waffen in Destiny 2 vorstellten. Auf allen Plätzen war das MIDA Multi-Tool. Die aktuellen Statistiken zeigen: Damit haben sie nicht Unrecht …

Nutzt Ihr ebenfalls die MIDA oder sagt Ihr: Nein, ich nehme jetzt extra eine andere Waffe!

Das MIDA Multi-Werkzeug und das MIDA Mini-Werkzeug sind an eine Quest gekoppelt. Wie Ihr beide Wummen erlangt, erfahrt Ihr im angegebenen Link.