GameStar.de
› Destiny 2 Countdown: Für den Start eine Anleitung zum Exzess
Randy_D2

Destiny 2 Countdown: Für den Start eine Anleitung zum Exzess

Das Release von Destiny 2 steht unmittelbar bevor. Ihr habt extra Urlaub genommen und wollt die knappe Zeit nun so effizient wie möglich nutzen? Wir haben die (nicht immer ganz ernst gemeinte) Anleitung für euch!

Der Hype Train kündigt seine Ankunft im Zielbahnhof mit einem fröhlichen „Tschuuut Tschuuut“ an. Schluss mit den unzähligen Appetit-Häppchen in Form von Videos und Informations-Schnipseln, bald heißt es selbst Hand anlegen und als Hüter die Welt vor dem Oberschurken Gary Ghaul retten.

Anders als bei unseren Vorbereitungs-Guides für die Erweiterungen in Destiny 1 könnt Ihr logischerweise im Spiel selbst keine Vorbereitungen treffen. Wir zeigen Euch wie Ihr euch im echten Leben vorbereiten könnt, um das Maximum aus eurer Zeit heraus zu holen!

Obligatorische Gesundheitswarnung: Die hier vorgestellten Ideen sind auf Dauer nicht gesund. Legt beim Spielen Pausen ein. Bedenkt auch, dass Schlaf wichtig ist, und nicht nur etwas für Weicheier! Müde Hüter haben ein schlechteres Reaktionsvermögen. Eure Clan-Kollegen werden es euch danken, wenn Ihr ausgeruht seid.

Destiny 2: Start-Zeit – Um welche Uhrzeit ist der offizielle Launch?

Eure Rüstung

Hängt von eurem regionalen Klima ab. Tragt entspannte Kleidung. Wer gern in seiner Freizeit Cocktail-Kleider trägt, sollte darauf bei längeren Sessions verzichten (das knautscht nur, und sieht nicht mehr gut aus, ganz zu schweigen von Essensflecken).

Southpark-WoW

Empfohlen werden T-Shirts (bevorzugt im Destiny-Stil), oder wenn es etwas frischer ist, einen Pulli. Jogginghosen sind perfekt für entspanntes Sitzen / Liegen. Wer es kuschlig mag, kann auch eine Decke dazu legen.

Wer gerne Regen-Ponchos ohne Hosen tragen will, darf auch das tun. Wir hinterfragen so etwas nicht. Tragt was für euch am angenehmsten ist.

Eure Spielwelt

Sorgt für ein angenehmes Raumklima – schwitzen und frieren sind eine schlechte Dauermotivation. Jede Sekunde, die Ihr an eurer Heizung oder an eurem Thermostat rumfummeln müsst, ist verschenkte Zeit. Wer die Raum-Temperatur über sein Smartphone steuern kann – Glückwunsch, das könnt ihr bequem vom Sofa aus machen.

Stellt euren Bildschirm auf die richtige Helligkeit ein. Ein helles Display sieht toll aus, keine Frage, ist auf Dauer aber nicht gut für die Augen. Selbiges gilt für den Kontrast. Dimmt euren Fernseher oder Monitor auf ein erträgliches Maß. Insbesondere bei längeren Sessions werden es euch eure Augen danken.

Boys_wow

Sperrt weitere Lichtquellen konsequent aus. Verhängt Fenster, Türen mit Sichtglas und prominent platzierte Uhren. Wenn ihr nicht mehr in der Lage seid zu unterscheiden, ob es Tag oder Nacht ist, habt ihr alles richtig gemacht. Euer Körper wird dann keine nervigen Signale mehr aussenden, dass es Zeit für das Bett ist und Ihr könnt besser wach bleiben.

Schließt alle Türen ab. Ihr hört unter Euren Headsets sowieso nichts.

Stellt darüber hinaus euer Smartphone auf stumm. Lasst alle Welt wissen, dass Ihr nicht auf Anrufe, Nachrichten etc. reagieren werdet, außer es handelt sich um absolute Notfälle (zum Beispiel Feindbeschuss in der EDZ). Jeder, der mit euch im September Kontakt aufnehmen will, möchte doch bitte die Anrede „Hüter“ verwenden.

Euer Soundtrack

Sperrt alle nervigen Geräuschquellen aus, die nichts mit dem Spiel zu tun haben. Dazu zählen Haustiere, die Verwandten sowie Partnerinnen und Partner. Teilt euren Verwandten und euren besseren Hälften mit, dass Ihr sie liebt – und sie euch eines Tages wieder sehen werden.

Wenn Ihr spezielle Musik hören möchtet, tut das. Bungie hat bewiesen, dass sie tolle Soundtracks kreieren können. Wem das auf Dauer aber zu eintönig ist (insbesondere in Multiplayer-Schlachten), kann zur bevorzugten musikalischen Untermalung seiner Wahl wechseln. Es gibt verschiedene im Netz abrufbare Playlists für genau diesen Zweck. Auch Spotify bietet nette Playlists fürs Zocken an.

Euer Körper

Wer längere Zeit am Stück daddeln möchte, sollte folgende Hinweise beachten:

  • Steht für mindestens eine Minute nach jeder gespielten Stunde auf. Alle zwei Stunden solltet Ihr darüber hinaus 10 Minuten durch die Gegend laufen (eure Höhle müsst Ihr dafür nicht verlassen, es sei denn Ihr braucht Nachschub aus dem Kühlschrank).
  • Es ist wichtig, dass euer Blut ungehindert im Körper zirkulieren kann. Macht in regelmäßigen Abständen Dehnübungen, Joga, joggt auf der Stelle oder was euch sonst Spaß macht.
  • Schließt regelmäßig für ein paar Minuten die Augen. Diese sind vom Dauerzocken besonders beansprucht.
  • Sitzt nicht rum und fangt irgendwann an zu müffeln. Duschen hilft! Vor allem aber kann es vor einer längeren Zock-Session dabei helfen, euch zu erfrischen. Eure Mitbewohner werden es euch ebenfalls danken.

Macht euch darüber hinaus Pläne, wann Ihr wie lange Pausen einlegen wollt. Am besten stimmt ihr diesen Pausen-Plan mit euren Clan-Kollegen ab, damit immer alle zur gleichen Zeit online sind. Destiny bietet über 80 Aktivitäten, Tester berichten von einer Kampagne, die gute 50 Stunden dauert. Ihr werdet nicht der Erste sein, der sie beendet, wenn Ihr die Nächte komplett durchzockt und auf der Zielgeraden schlapp macht.

sleeping_gamer

Euer Equipment

Stellt sicher, dass Ihr genügend Speicherplatz auf euren Konsolen habt. Quellen zufolge müsst Ihr mindestens 68GB freien Speicherplatz haben, um Destiny 2 installieren zu können. Idealerweise mehr, um Platz für Updates zu lassen.

Eure Konsole wird in den nächsten Tagen vermutlich am schwersten zu schuften haben – seid gut zu ihr, und es ist langes Spielvergnügen garantiert. Staubt Eure Konsole gründlich ab und reinigt die Luftschlitze. Auch die Controller solltet Ihr gründlich sauber machen. Lange Nutzung kann dazu führen, dass sich Schmutz oder Staub auf die Handhabung auswirken.

dustycontroller

Es gibt wohl wenig Dinge, die mehr frustrieren als ein Controller oder Headset, die mitten im Kampf den Geist aufgeben. Schützt euch und eure Kollegen vor diesem Problem, in dem Ihr euer Equipment vorher komplett aufladet. Mehrere geladene Controller zum fliegenden Wechsel sollten bereitliegen. Solltet Ihr euer Headset laden müssen, tut dies in den Pausen bzw. mit einem entsprechend langen Ladekabel, das  nicht stört.

Eure Verpflegung

Ihr dürftet euch mittlerweise mit ordentlich Energy Drinks eingedeckt haben, um die Loot Codes abzustauben. Das bedeutet aber nicht, dass Ihr das Zeug in kürzester Zeit runterkippen müsst. Ganz im Gegenteil. Der übermäßige Genuss von Energy Drinks ist gefährlich und kann zu Herz-Rhythmus-Störungen führen. Wer nicht im Krankenhaus landen möchte, sollte sich auf maximal 2 Dosen pro Tag beschränken.

red_bull_vorrat

Auch Alkohol ist keine gute Idee. Der ein oder andere kann sicher von legendären, volltrunkenen Raid-Abenden berichten, für längeres Zocken ist Alkohol aber ungeeignet, da er müde macht und eure Reaktionszeit verlangsamt. Die ersten Male, die Ihr im Abgrund landet, mögen noch lustig sein, früher oder später können lallende Clan-Kollegen, die selbst die dicken Kabale verfehlen, aber durchaus nerven.

Damit ihr nicht dehydriert, solltet Ihr hauptsächlich bei Wasser oder ungesüßten Tees bleiben.

Für größere Mahlzeiten bieten sich Lieferdienste an. Bei den meisten kann man sogar schon Tage im Voraus vorbestellen. Plant die nächsten Tage, was Ihr essen möchtet und bestellt alles in einem Rutsch vor.

Stellt euch eine Liste an Snacks für zwischendurch zusammen, die ihr dann gezielt einkauft. Chips, Schokolade oder sonstiger Süßkram sind lecker – aber keine dauerhafte Alternative. Ihr könnt zum Beispiel Gemüse vorschneiden und dann mit einem Dip genießen. Eine leckere und gesunde Alternative. Auch Käse und Fleisch-Snacks sind wertvolle Protein-Lieferanten.

Sandwiches

Überdies lassen sich Sandwiches perfekt vorbereiten und im Kühlschrank halten. So solltet Ihr für alle Situationen bestens gerüstet sein.

Mit all diesen Tipps seid ihr bestens gerüstet für Destiny 2. Habt Ihr alle Aspekte des Spiels gemeistert, ist es Zeit, in die wirkliche Welt zurück zu kehren. Am besten mit einem Post in einem Forum, dass Bungie doch bitte endlich mehr Content liefern soll.

Destiny 2 Countdown

Damit ihr den Launch auch nicht vergisst, haben wir einen Countdown eingebaut, den ihr im Auge behalten könnt:

Wie werdet Ihr die ersten Tage in Destiny 2 verbringen? Gemächlich? Oder volle Pulle? Schreibt es uns in den Kommentaren!

QUELLE Reddit
Robert Albrecht

Robert “Shin” ist seit seiner ersten Grenzerfahrung mit Final Fantasy VII begeisterter Spieler durch alle Genres hinweg. Er beschäftigt sich für Euch hauptsächlich mit Shared-World Shootern wie Destiny und The Division.