GameStar.de
› Dauntless: Beta im Herbst – Action-RPG will Feedback zur Entwicklung
Dauntless Monster

Dauntless: Beta im Herbst – Action-RPG will Feedback zur Entwicklung

Die Entwickler des kommenden Online-Action-RPGs Dauntless wollen das Spiel gemeinsam mit den Fans entwickeln. Daher ist frühes Feedback während der Alpha und Beta wichtig.

Zunächst erklären die Entwickler, dass die Beta von Dauntless in diesem Herbst starten wird. Dann steht allen, die daran teilnehmen wollen, die Stadt Ramsgate offen. Von hier aus können erste Abenteuer geplant werden, während denen ihr euch gemeinsam mit Freunden auf die Jagd nach den Behemoths macht – gigantische Wesen, welche die Bewohner der Welt Shattered Isles bedrohen.

Während der Beta könnt ihr den Entwicklern Feedback geben, die dieses dann prüfen und gegebenenfalls umsetzen. Außerdem wird während der Beta an immer neuem Content gearbeitet, um die Spielwelt zu erweitern und euch neue Möglichkeiten zu eröffnen.

Dauntless-HeldenEine Beta ist kein finales Produkt

Allerdings wird die Beta noch viele Elemente enthalten, welche sich noch „im Fluss“ befinden. Darunter Platzhalter-Grafiken oder Features, die noch nicht final oder auch nur zum Test implementiert sind. Während der ganzen Zeit wollen die Entwickler so offen wie möglich mit den Fans sein und über alle Änderungen und Entwicklungen sprechen. Dabei richtet sich das Team nicht nur nach dem Geschmack der breiten Masse. Die offene Kommunikation soll dazu führen, dass gerade die Ideen Gehör finden, die sonst vielleicht untergehen würden, aber sehr interessant sind. Das sollen Dauntless zu einem einzigartigen Spiel machen.

Die Entwickler wollen bewusst keine Liste mit den Features veröffentlichen, die dem Team selbst gut gefällt. Man will die Fans nicht beeinflussen, sondern ihnen die Freiheit geben, ihre Ideen zum Spiel kund zu tun. Denn nur so können die Spielerlebnisse entstehen, die einem in Erinnerung bleiben. Was Ankündigungen in Zukunft angeht, so kann es durchaus mal sein, dass ein neues Feature grob angekündigt wird, ohne dass das Team auf Details eingeht. Dann sollen die Fans ihre Gedanken und Ideen dazu äußern.

Es kann noch zu Änderungen kommen

dauntless-2Das, was das Beste für Dauntless ist, steht immer im Mittelpunkt, was aber auch dazu führen kann, dass es zu größeren und kleineren Änderungen kommt, die vielleicht dann auch nicht jedem gefallen. Über diese Änderungen wird man aber immer mit der Community sprechen. Bereits jetzt zeigen sich die Entwickler begeistert von der  schnell wachsenden Community und dem Feedback, das man schon bekommt. Das Team zeigt sich zuversichtlich, Dauntless auf diese Weise zu einem ganz besonderen Spiel machen zu können.

Wollt ihr bei der Beta dabei sein und das Action-RPG Dauntless mit gestalten, dann könnt ihr euch auf der offiziellen Website anmelden.

Weitere Artikel zu Dauntless:

Dauntless stellt Embermane, feurigen Behemoth, vor

Dauntless: Systemvoraussetzungen sind nett und kommod

QUELLE Website von Dauntless
Andreas Bertits blickt auf über 10 Jahre Berufserfahrung im Gaming-Journalismus zurück. Er war 6 Jahre Redakteur des Spielemagazins PC Games, bevor er sich selbstständig machte und ist nach wie vor leidenschaftlicher Gamer.