Katzenmädchen freuen sich über Cybersex-Emotes in Final Fantasy XIV

Eine US-Seite hat eine Reportage über Cybersex in Final Fantasy XIV durchgeführt. Offenbar eignet sich das Spiel ganz gut für sexuelle Avancen.

Die US-Seite Kotaku ist in die Welt des eRP in Final Fantasy XIV eingetaucht.

Normalerweise ist das von außen „relativ“ unschuldig. Zwei Avatare stehen still und stumm beieinander, vielleicht tragen sie nur Unterwäsche, die eigentliche Action findet im privaten-Chat zwischen beiden statt, ohne dass man es ihnen ansieht.

Sitzen und beten war lange Zeit der Standard

Allerdings geht‘s bei dem eRP in Final Fantasy XIV auch durchaus körperlich zur Sache. Mit Emotes kriegt man die Avatare dazu, Gesten zu machen und dann auch körperliche Liebe zu simulieren.

Laut eRP-Spezialisten verwendeten die Spieler lange Zeit Emotes wie „/pray“, um Oralsex zu simulieren. Immerhin geht dann ein Avatar auf die Knie. Auch „/setzten“ sich Spieler gern auf den Rand eines Bettes, um dann offenbar angebetet zu werden.

Gedöst wird nur in den eigenen vier Wänden

Das eRP in Final Fantasy XIV änderte sich, als Square Enix vor einem Jahr neue Posen für das Emote „/doze“ einführte. Damit können Spieler nun auf ihren Betten liegend Posen verschiedener Art einnehmen. Das Emote lässt Figuren die Beine anziehen, sie auf dem Rücken oder auf dem Bauch liegen und dösen.

Das Interessante: Offenbar hat Square Enix schon geahnt, was Spieler mit „/doze“ anstellen würden. Als das Emote 2013 eingeführt wurde, beschränkte man die Verwendung von „/doze“ auf private Häuser der Spieler, weil man verhindern wollte, dass es zu unangebrachten Screenshots in der Öffentlichkeit käme.

Fans von eRP lesen in Final Fantasy XIV die Patchnotes ohnehin anders als die meisten Spieler. So war für Cybersex-Fans in den letzten Monaten ein Highlight, dass FF14 mit /pushup (Liegestütze) und /playdead (Totstellen) zwei neue Emotes bekam, die sich für neue Stellungen verwenden ließen.

Besonders beliebt für eRP sind wohl, wie könnte es anders sein, die Mi’qote in Final Fantasy XIV – eine Rasse von Katzenwesen. „Furries“, Freunde der Fellpflege, scheinen /doze besonders zu mögen.

Unterschied zwischen Cybersex und eRP

Im Artikel verwenden wir beide Begriffe deckungsgleich. Das ist streng genommen nicht korrekt.

  • Beim Cybersex geht es um die Befriedigung der sexuellen Wünsche der Menschen hinter den Charakteren.
  • Bei eRP geht es um sexuelle Interaktion zwischen den gespielten Charakteren.

Die besondere Beschränkung von /doze könnte auch erklären, warum so viele Spieler in Final Fantasy XIV ihr eigenes Haus wollen:

Final Fantasy XIV: Housing – Soziale Schere klafft auseinander

Kommentare anschauen (19)

  • Dieser Artikel und die „Penis Story“ vom Streamer haben auf eurer sonst guten Gaming- Seite absolut nichts verloren. Klicks oder nicht, wenn mehr dieser Artikel kommen bin ich ganz sicher für immer weg... so ein Quatsch...

    • Das hat nix mit Clicks zu tun. Das ist einfach Teil des Gamings. Grad hier FF14: Das ist ein Teil dieses Spiels

      Wenn du sagst: "Wenn Ihr das schreibt, dann bin ich weg" -> Dann mach's gut.

      Wenn's danach ginge, hätten wir nie Destiny covern dürfen, da haben schon Leute gesagt: "Wenn Ihr das jetzt covert, dann bin ich weg." Ja, dann Ciao. Also wer das nicht aushält, der soll sich bitte eine andere Seite suchen.

      Ich find's gefährlich, sich als Seite von sowas beeinflussen zu lassen. Da macht man eine Selbst-Zensur: "Oh, das Thema behandele ich nicht - das könnte Leute verärgern" = Das ist kein guter Weg.

      • Hey, Ich glaube hier werde ich mit einem der hater verwechselt die ständig grundlos so was unter jeden eurer Artikel schreiben um zu provozieren. Das ist nicht was ich normalerweise sage. Bin seit langem treu bei eurer Seite, hab schon vieles vernünftig diskutiert. Und ich verstehe die Reaktion, man kann sich nicht alles vorschreiben lassen.

        Allerdings darf man auch kritik anhören und sachlich diskutieren anstelle von „dann geh halt“. Und diese beiden Artikel sind im Vergleich zu eurer bisherigen Arbeit meiner Meinung nach (!) erheblich schlechter, reisserischer und haben sehr viel weniger mit für die meisten relevanten Game news zu tun.
        Ich schreibe das nicht um euch zu ärgern oder gar kindisch zu drohen. Ich mag eure Seite, aber solche Artikel treiben mich weg von euch.
        Wenn das eure neue Richtung sein soll dann wird es eben so sein. Dann macht es ebenfalls gut. Aber ich fänds schade. Aber ich möchte auch gerne klar äussern dürfen wenn ich es unpassend finde.

        • Das ist nicht "unsere neue Richtung". Das haben wir schon immer so gemacht. Wir hatten schon immer Artikel über Streamer - und gelegentlich auch über Sex in Spielen. Warum nicht?

          Hier vor 1 Jahr Riesen-Artikel über Sex in Overwatch. http://mein-mmo.de/overwatch-pornos/

          Wo ist das Problem?

          Was mich stört ist diese "Hört auf damit oder ich bin weg" - weil darauf kann man sich als Webseite unmöglich einlassen. Da muss immer die Antwort lauten: "Dann mach's gut."

          Also "Das Niveau ist bei diesen Artikeln schlechter" -> Daran glaube ich überhaupt nicht. Es ist nur das Reizthema "Cybersex"/"Penis", wo's dann heißt: Das ist Bild-Niveau. Das kann ich nicht nachvollziehen.

          Wir haben 2017 - wenn wir "Cybersex" zum Tabu-Thema erklären und sagen "Das ist Pfui, darüber schreiben wir nicht" -> Das ist doch albern.

          • Ja, so war es auch gemeint. Mit Niveau habe ich nicht den Schreibstil (der war wunderbar) sondern die Themawahl gemeint.
            Ich verstehe dass mein ursprünglicher Kommentar da zu provokant formuliert war (ich finde das passt nicht zu dieser Seite, meine Meinung. hatte mich daher darüber geärgert und es so geschrieben). Provokation war nicht mein Ziel, sorry.

            Aber ich bleibe dabei, solche THEMEN müssen bei euch eigentlich nicht sein und ich würde es begrüßen, wenn solche Artikel eine Randerscheinung bleiben. Es gibt eurer Seite nen „Bildzeitunghaften“ Anstrich der mich eben stört. Ich hab euch bisher immer als recht seriös und differenziert wahrgenommen und das auch immer geschätzt. Das passt halt irgendwie nicht so dazu...der overwatch artikel damals übrigens kam mir genauso fehlplatziert vor.

          • Ich seh das echt nicht so, dass man nicht seriös sein kann, wenn man über Cybersex von Katzenmädchen in FF14 berichtet. Das ist ja jetzt kein Artikel: Hihi, guckt mal, was die machen. Sondern das ist ein Artikel über etwas Kurioses, der neugierig auf diese Parallel-Welt blickt.

            Für jemanden, der das Tag für Tag erlebt, ist das natürlich banal - aber für viele andere nicht.

            Das ist ein Teil des Gamings, den ich echt interessant finde, was da für Parallel-Welten existieren, die sich darüber freuen, wenn ein Liegestütz-Emote kommt, das für den Rest der Spielerschaft keine Rolle spielt.

            Ich finde man kann seriös, differenziert und distanziert über soetwas schreiben und macht sich da nicht die Hände schmutzig. Aber diese Angst: "Oh, das ist Pfui, das macht man nicht" - dagegen wehre ich mich.

            Man muss als Seite jedes Thema behandeln können, das man interessant findet.

            Wir hatten dasselbe vor ein paar Monaten - da hatten wir einen Artikel über Bushidos WoW-Leidenschaft.
            http://mein-mmo.de/wow-andere-gangsterrapper-bushido/

            Da sagen auch Leute: "Wie könnt Ihr nur? das ist Bild-Niveau" -> Ich seh das komplett anders und halte das für eine Stärke unserer Seite, dass wir sowas behandeln könne, ohne irgendeine Scheu. Und das werden wir auch künftig so machen. Und das ist keine "Neue Art" -> Sondern das gehört zu den Grundideen unserer Seite.

          • Gut, ich kann da deine Meinung respektieren. Ich sehe es dennoch anders. Nur weil man über alles berichten KANN muss man es nicht machen. Aber es ist deine freie Entscheidung als Autor, das kann ich achten. Dann schau ich mal nach ner anderen Seite. Ich persönlich möchte mit diesen Themen nicht auf ner Gamingseite konfrontiert werden weil ichs einfach unnötig finde. Machts gut Jungs!

          • Wünsche euch dennoch einen schönen Sonntag, wollt euch deswegen keine Arbeit machen. Aber die Kritik muss auch sein und dazu stehe ich auch.

    • Ich stimme dem zu. Ich find die Titel und den Inhalt reißerisch und banal. Klar kann man witzige Anekdoten erzählen, aber dass es immer wieder Spieler gibt, die Emotes nutzen, um ihre Fantasie visuell zu verstärken und für Cybersex auch zu entfremden ist nun echt nix neues. Und wenn sich in FF nix geändert hat, dann findet man dort nicht mehr oder weniger Leute, die ihr Gaming-Hobby mit noch einem anderen verbinden.
      Ob oder ob nicht Square Enix aus Cybersex-Gründen das /doze aufs Privat/Gildenhaus begrenzt hat oder einfach nur Mal wieder die Japaner unter Beweis stellen, dass sie bei allem, was sie machen, recht umständlich ans Werk gehen...kann ich daraus nicht sehen.

      Lange Reder kurzer Sinn: Artikel, wie diese halte ich für belanglos und hinterlässt bei mir das Gefühl, auf Bild Online zu sein oder sowas.

      Klar, kann ich sie auch einfach _nicht_ lesen (was meistens dann auch so passiert), aber ich finde, es hilft nicht gerade eurem Image.

      Schön finde ich aber, dass nochmal unten drunter erklärt wird, was der Unterschied zwischen Cybersex und eRP ist, Das beruhigt sicherlich das eine oder andere Gemüt in der RP Community.