GameStar.de
› Ein KI-Update soll die Dumm-Bots im PvE von Crossout klüger machen
crossout03

Ein KI-Update soll die Dumm-Bots im PvE von Crossout klüger machen

Das wilde Actionspiel Crossout bekommt mit Update 0.8.3 neue Maps für PvP und PvE. Außerdem wird die für ihre Dummheit berüchtigte KI schlauer und effektiver.

In Crossout, dem postapokalyptischen Action-MMO von Gaijin, fahrt ihr mit wild zusammengeschraubten Schrottkarren durchs Ödland und ballert einander zu Klump. Das klappt gut im PvP gegen andere Spieler. Im Coop-PvE-Modus gegen die KI trübt aber die kaum vorhandene künstliche Intelligenz der Bot-Gegner etwas den Spaß von Crossout.

Die Computergegner fahren meist nur planlos herum und lassen sich abknallen wie die Hasen. Das soll sich mit dem neuen Update 0.8.3 allerdings ändern.Crossout-Update-083-01

KI wird schlauer und verhält sich so, wie es sich gehört!

Mit dem neuen Crossout-Update 0.8.3 soll die KI an sich schlauer werden und sich nach bestimmten Parametern verhalten. Diese Verhaltensweisen hängen von der Fraktion ab, der die Gegner angehören. So werden die „Lunatics“ gezielt den schwächsten Spieler aussuchen und ihn gemeinsam im Nahkampf in die Mangel nehmen.Crossout-Update-083-04

Die „Nomads“ hingegen bleiben brav auf Distanz und nutzen Technologien wie Drohnen und Tarnfeldgeneratoren, um effektiv von weit weg zu kämpfen. In Update 0.8.3 bekommen die Nomads, Lunatics und Scavenger solch ein KI-Update. Weitere Fraktionen kommen in späteren Updates an die Reihe.

Neue Maps und Modi für PvE und PvP

Die neue KI könnt ihr in den neuen PvE-Maps und Spielmodi ausprobieren:

  • Im neuen PvE-Modus “Frontier Defense” müsst ihr einen Ölbohrturm von den Raidern zurückerobern. Ihr sollt euch einen Weg zum Bohrturm zu bahnen und alle Verteidiger und die Befestigungsanlagen auszuschalten. Ist das Gebiet gesichert, gilt es mehreren Gegnerwellen standzuhalten. Dazu könnt ihr die ehemaligen Verteidigungsanlagen des Gegners reparieren und gegen eure Feinde einsetzen.
  • Die neue PvE-Karte “Refinery” spielt in einem Scavenger-Außenposten in einem zerstörten Chemiewerk. Dort liegt ein wertvolles Artefakt aus der alten Welt, das Schatzsucher aus den Weiten der Ödlande anlockt. Ihr könnt entweder den kurzen, aber gefährlichen Weg durch die überfluteten Passagen wagen, oder den längeren Weg um die Anlage herum nehmen. Die Eingänge zum Gelände sind vermint und im gesamten Chemiewerk wimmelt von Raidern.

Crossout-Update-083-03Dazu gibt es noch einen neuen Modus für PvP-Fans. In “Bedlam” dürfen alle Spielern von Crossout unabhängig vom Level mitspielen. Anders als in den regulären Gefechten von Crossout könnt ihr in diesem Modus unbegrenzt mit eurem Fahrzeug wiedereinsteigen. Ideal, um eure Fahrzeug-Kreationen ausführlich zu testen!


Lest hier unseren Test zu Crossout!

QUELLE Pressemitteilung
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.