GameStar.de
› Conan Exiles: Spieler rächt sich an Clan, vernichtet alles mit Gottes Hilfe
Conan Exiles Avatar von Yog

Conan Exiles: Spieler rächt sich an Clan, vernichtet alles mit Gottes Hilfe

Bei Conan Exiles hat ein Spieler schreckliche Rache genommen. Gott Yog hat ihm dabei geholfen. Das Video seiner Rache wurde fast eine Millionen Mal gesehen.

Fast 1 Million Mal wurde dieses Video zu Conan Exiles gesehen

Über 980.000 Aufrufe hat ein Video zu Conan Exiles, das vor ungefähr einem Monat erschienen ist, als das Survival-MMO noch richtig angesagt war. Der Spieler zeigt da, wie er an einem Clan schreckliche Rache genommen hat, von dem er sich ungerecht behandelt gefühlt hat.

Der „Ring of Kings“-Clan soll die Basis des Solo-Spieler zweimal überfallen haben, obwohl das auf dem Server gar nicht möglich gewesen sein soll, erzählt er. Für die Admins des Servers galten da wohl andere Rechte als für alle anderen. Das regte den Spieler furchtbar auf. Das wollte er nicht auf sich sitzen lassen.

Nachdem er sich vergeblich bei Funcom, den Entwicklern von Conan Exiles, beschwert hatte, sann er auf andere Art nach Rache. Er farmte alleine solange, bis er den Gott „Yog“ beschwören konnte und legte die Basis des gegnerischen Clans mit dessen Hilfe in Schutt und Asche.

Tausende von Stunden Arbeit zerstört

Um das vorzubereiten, hatte er so getan, als habe er den Server wutentbrannt verlassen. In Wirklichkeit hatte der Spieler aber zwei Wochen später seine alte, zerstörte Basis neu aufgebaut, gefarmt, den Gott beschworen, um dann die Basis der Gegner zu vernichten.

Alles in allem habe das etwa 20 Stunden gedauert. Er freut sich aber, dass er dem Clan Dinge zerstören konnte, die tausende Stunden von Arbeit gekostet haben müssen.

Für solche Racheakte bin ich einfach nicht konsequent genug

Mein-MMO meint: Es hat was davon, anderen Kindern die Sandburg kaputt zu machen, an der sie so lange und sorgfältig gearbeitet haben. Der Basenbau und die Basenzerstörung scheinen den Reiz von Conan Exiles auszumachen. Auch bei dem Youtuber-Krieg neulich ging es ja darum.

Wenn mir einer die Basis zerstört, an der ich Stunden gearbeitet hätte, wär ich auch super stinkig. Gerade,wenn man sich extra einen Server sucht, auf dem das nicht möglich ist. Der Zorn ist da durchaus zu verstehen. Die Konsequenz, mit der er die Rache durchgezogen hat, ist anzuerkennen. An der scheitert es bei mir für gewöhnlich.

Ein bisschen gruselig und traurig ist die Geschichte aber schon. 20 Stunden zu investieren, nur um sich an anderen zu rächen und denen 1000 Stunden Arbeit kaputtzumachen …


In Conan Exiles ist es möglich, einen Gott zu beschwören, wenn man besonders brav oder besonders böse ist.

Conan Exiles: Religion und Götter im Detail – So betet ihr Yog, Set und Mitra an

QUELLE 2p
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.
Conan Exiles Avatar von Yog

Conan Exiles

PC